Tankred Bowitz

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Tankred Bowitz war im Jahre 1340 NGZ TLD-Agent auf Aralon in der Tarnidentität eines Kulturattachés der terranischen Botschaft.

Erscheinungsbild

Der Terraner hatte Sommersprossen und rote Haare. Bei seiner Geheimdiensttätigkeit trat er oft in Biomolplast-Masken auf; unter anderem tarnte er sich als Ara und Springer.

Charakterisierung

Bowitz kannte die Mentalität der Aras besser als jeder andere Terraner und konnte sich sehr gut in ihre Denkweise hineinversetzen. Mit Vorliebe belehrte er andere Nicht-Aras darüber, dass nicht jeder Ara ein Mediker war.

Geschichte

Im Rahmen seiner Tätigkeit als Kulturattaché lernte er Pron Dockt kennen, der im Motarium arbeitete. Pron Dockt war der einzige Ara, der sich mit dem Terraner abgab. Da beide sich als Außenseiter fühlten, entstand so etwas wie eine Freundschaft zwischen ihnen. Bowitz legte sich einige gut ausgerüstete sichere Verstecke auf Aralon an, die niemand außer ihm kannte.

Im Jahre 1340 NGZ war Bowitz circa 45 Jahre alt. Bestimmte Hinweise ließen ihn befürchten, dass es unter den TLD-Agenten, die auf Aralon tätig wurden, einen Maulwurf gab. Er ahnte nicht, dass der Verräter nicht unter seinen Kollegen zu suchen war - tatsächlich stand der terranische Botschafter Arturo Lampedusa im Dienst der Aracom. Dies wurde offenbar, als eine verdeckte Operation Anfang Juni wegen Verrats katastrophal verlief. Bowitz und einige andere TLD-Agenten drangen in die Pindarron-Klinik ein, um den Ara Prid-Reuyl herauszuholen. Prid-Reuyl arbeitete am Projekt Ara-Toxin mit und ertrug es nicht mehr, an diesen Machenschaften beteiligt zu sein. Er wollte zur LFT überlaufen und musste deshalb »sterben«. Die TLD-Agenten arrangierten einen Unfall, bei dem Prid-Reuyl scheinbar getötet wurde. Dann wurden sie jedoch von Sicherheitskräften angegriffen, die sie bereits erwartet hatten. Alle Agenten bis auf Bowitz wurden getötet. Einer von ihnen opferte sich und verschaffte Bowitz damit die Gelegenheit, sich und Prid-Reuyl in Sicherheit zu bringen.

Bowitz brachte Prid-Reuyl in einem seiner sicheren Verstecke unter und warnte alle verbliebenen TLD-Agenten auf Aralon vor dem Verräter, über dessen Identität er sich jetzt im Klaren war. Er drang in die Botschaft ein, um Lampedusa zu erschießen. Als er sah, dass Julian Tifflor anwesend war und Lampedusa sich anschickte, den LFT-Außenminister an die Aracom zu verraten, paralysierte er den Botschafter nur. Tifflor vertraute Bowitz und arbeitete in den nächsten Tagen mit ihm zusammen, um Perry Rhodan und Zhanauta Filgris von der KAMMARA nach Aralon zu holen. Als Gegenleistung für seine Hilfe verlangte Bowitz, dass Prid-Reuyl mit der KAMMARA ins Hoheitsgebiet der LFT gebracht wurde. Später vermittelte Bowitz ein Treffen zwischen Rhodan und Pron Dockt, welcher den Terranischen Residenten mit Lordmediker Oclu-Gnas zusammenbrachte.

Als Rhodan, Tifflor und Filgris am 7. Juni mit der CONNOYT weiterflogen, blieb Bowitz auf Aralon zurück. Es war klar, dass er jetzt nicht mehr als TLD-Agent arbeiten konnte. Tifflor erwog, ihn zum neuen Botschafter zu machen.

Quelle

Ara-Toxin 2