Ultima-Flotte

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Ultima-Flotte war ein 1347 NGZ von der Noquaa-Kansahariyya zusammengestellter Flottenverband.

Allgemeines

Ursprünglich bestand die Flotte aus circa 16.000 Einheiten mehrerer Dutzend Völker Hangays, die in der NK zusammengeschlossen waren. Es handelte sich zwar hauptsächlich um Trimarane der Kartanin, es kamen aber auch Schiffe der Hauri, der Coupellaren und von mehreren Dutzend weiteren Hangay-Völkern zum Einsatz. Die Schiffe wurden von Mitgliedern der Vibra-Staffel pilotiert, die im Chaos der Proto-Negasphäre manövrieren konnten.

Zahlreiche (möglicherweise alle) Schiffe der Ultima-Flotte waren mit NKH-Kanonen ausgerüstet, die bei Punktbeschuss aus mehreren Einheiten auch einem Traitank gefährlich werden konnten.

Kommandantin der Ultima-Flotte war die Kartanin Log-Aer-M'in, ihr Flaggschiff war die UMAKO.

Geschichte

Ab wann mit dem Aufbau der Ultima-Flotte begonnen wurde, ist nicht bekannt. Sie sollte für einen letzten, verzweifelten Angriff auf TRAITOR eingesetzt werden. Als der Kernwall Ende Oktober 1347 NGZ zu oszillieren begann, wagte die Ultima-Flotte den Durchbruch. Die Flotte konnte zwar in die Zentrumsregion durchstoßen, verlor aber 1800 Schiffe im Kernwall. Zu weiteren Verlusten kam es, als die Flotte von Chaos-Geschwadern angegriffen wurde. Zu einem unbekannten Zeitpunkt infiltrierte ein String-Legat unbemerkt die UMAKO.

Obwohl auch einige Traitanks abgeschossen werden konnten, war Log-Aer-M'in gezwungen, die Flucht zu befehlen. Dabei teilte die Flotte sich in zahlreiche kleine Gruppen auf, die sich über die ganze Zentrumsregion verteilten. Log-Aer-M'ins Gruppe wurde in ein weiteres Gefecht mit Traitanks verwickelt und drohte aufgerieben zu werden. Da griff die von Dao-Lin-H'ay befehligte SZ-1 ein und vernichtete die Gegner in kurzer Zeit.

Dao-Lin-H'ay überredete Log-Aer-M'in, sich Perry Rhodans Oberbefehl zu unterstellen. Dieses Gespräch wurde von dem String-Legaten belauscht. Obwohl er die Kartanin mental beeinflusste, konnte die ebenfalls anwesende Friedensfahrerin Ejdu Melia Perry Rhodan warnen. Die verbliebenen 10.800 Schiffe der Ultima-Flotte trafen am 7. November bei Rendezvous-Beta ein, dem Sammelpunkt der Galaktiker. Dort wurde die Verlegung der Kartanin der Vibra-Staffel in die OREON-Kapseln der Friedensfahrer beschlossen.

Nach dem Angriff des Nukleus auf KOLTOROC am 7. November wurden alle Schiffe nach Rendezvous-Gamma verlegt. Sie beteiligten sich nicht am Angriff auf GLOIN TRAITOR, der am 9. November stattfand, sondern hielten sich im Hintergrund in Bereitschaft.

Quellen

PR 2489, PR 2490