Ganjasen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ganjasen sind ein Volksstamm der Cappins aus der Galaxie Gruelfin. Ihr Herrscher ist der so genannte Ganjo.

Erscheinungsbild

Wie alle Cappins sind die Ganjasen humanoid, lediglich die Anordnung der inneren Organe unterscheidet sich von der der lemurischen Völkerfamilie.

Siehe auch: Cappins.

Abstammung und Teilvölker

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Cappins
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schoronen
 
Takerer
 
Ganjasen
 
Pekorer
 
Olkonoren
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Saalkh
 
Juclas
 
 
 
 
 
 
 
Nasoms
 
Moritatoren
 
Wesakenos
 
diverse 1
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Frühmenschen
 
 
 
 
 
 
Farrogs
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lemurer
Lemuride Völker
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


1) Die diversen anderen Ganjasen-Abkömmlinge sind degenerierte Primitivvölker, zu denen die Chamyros (Gayszatus), Praipors, Oldonen und Lofsooger zählen.

Bekannte Ganjasen

Raumschiffe

Die Ganjasen bauen ihre Raumschiffe, wie alle Cappins, eiförmig.

Bekannte Raumschiffe

Darstellung

Geschichte

Da die Cappins unter Wuthana, dem ersten Ganjo des Ganjasischen Reiches, aus einer unbekannten fernen Urheimat nach Gruelfin zugewandert sind, sind sie vermutlich das Stammvolk der Cappins.

Die Ganjasen hatten mehrere Jahrtausende praktisch unangefochten über Gruelfin geherrscht, bis sie im 197. Jahrtausend v. Chr. von den Takerern besiegt wurden. Sie zogen sich nach dieser Niederlage in die Kleingalaxie Morschaztas zurück und versteckten diese im Hyperraum.

Bei einer Zeitreise der Gruppe um Perry Rhodan mit dem Nullzeitdeformator aus dem Jahre 3434 in das Jahr 196.567 v. Chr. fand der erste Kontakt mit dem Ganjasen Ovaron statt, der zum Freund der Terraner wurde. Der erste Kontakt des ganjasischen Volks mit den Terranern fand im Jahr 3438 statt, als die MARCO POLO nach Gruelfin reiste. Die Terraner verhalfen den Ganjasen im anschließenden Ganjasisch-Takerischen Krieg zum Sieg über die Takerer.

Für weiterführende geschichtliche Informationen hierzu, siehe: Takerisches Reich.

Nur zwei Jahrhunderte nach der erneuten Machtübernahme in Gruelfin wurde das Ganjasische Reich in einem Hundertjährigen Krieg zerschlagen. Eine Neugründung des Reiches im Jahre 131 NGZ scheiterte im Jahre 366 NGZ. Die Völker Gruelfins vereinigten sich 366 NGZ in der Gruelfin-Allianz.

Für weiterführende geschichtliche Informationen hierzu, siehe: Ganjasisches Reich.

Quellen