Cesynthra Wardon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Cesynthra Wardon war Solanerin. An Bord der SOL war sie Psychologin und Wasserwärterin.

Anmerkung: Gelegentlich findet sich in den Quellen auch die Schreibweise Cesyntra. Als Hauptperson ist die Schreibweise Cesynthra jedoch durchgängig.

Erscheinungsbild

Im Jahre 3582 war sie 22 Jahre alt.

Charakterisierung

Sie hatte mit 22 Jahren bereits drei Eheverträge und zwei Kinder aus dem ersten Ehevertrag. Sie war Raucherin. Außerdem lispelte sie beim Sprechen. (PR 781)

Geschichte

Sie wurde von Maltsaan im Oktober 3582 als Teilnehmer der Delegation der Solaner für den Besuch Pröhndomes ausgewählt. (PR 781)

Auf Pröhndome wurde ein Bombenattentat auf die Villa der Delegation der Solaner verübt. Dank Garo Mullin, der die Anwesenheit eines Mitglieds DES WORTES in der Villa gespürt hatte, verließ die Delegation die Villa, bevor die Bombe explodierte. Da sie verdächtigt wurde, die Explosion durch geschmuggelte Waffen selbst verursacht zu haben, wurde auch Honth Pryth-Fermaiden inhaftiert. Kurz vor der Abschiebung nach Caljoohl wurde die gesamte Delegation jedoch zum Berührungskreis auf dem Kontinent Yuurmischkohn gerufen. (PR 781)

Auf Yuurmischkohn versuchten sie und Honth Pryth-Fermaiden, die Kontaktzentrale zu Fuß zu erreichen. Sie sollten dort vor einer möglichen Infiltration durch DAS WORT warnen. (PR 782) Auf dem Weg dorthin beobachteten sie, wie ein Molekülverformer die Gestalt eines getöteten Feyerdalers annahm. Um die Kontaktzentrale schnellstmöglich zu warnen, machten sie einen mit Robotern besetzten Gleiter auf sich aufmerksam. Ihre Erklärungen wurden von den Robotern ignoriert, und sie wurden zurück zu ihren Gastgebern Sathogenos und Rezalsrohn gebracht. Dort wurden ihre Ausführungen ebenfalls nicht geglaubt, stattdessen bezichtigte man sie des Mordes. (PR 783)

Als die Kontaktzentrale Perry Rhodan zur Unterstützung gegen Eindringlinge anforderte, nahm sie mit ihren Gefährten an der Rettung der Kontaktzentrale teil. Die Rettung misslang, der Delegation gelang es jedoch, die Kontaktzentrale vor der Selbstzerstörung zu verlassen und zur SOL zurückzukehren. (PR 783)

Während der Ereignisse auf Pröhndome entwickelte sich zwischen ihr und Pryth-Fermaiden eine Liebesbeziehung.

Quellen

PR 781, PR 782, PR 783