Drohl

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Drohl war ein Elfahder, der nach der offiziellen Machtergreifung der Animateure in deren Diensten stand.

Erscheinungsbild

Er trug wie alle Elfahder einen mit zahlreichen Stacheln bewehrten Panzer, der seinen Körper vollständig umhüllte und in seinem Fall von goldener Farbe war. Er sprach mit einer tiefen, donnernden Stimme. (PR 1340)

Raumschiff

Sein Raumschiff ist ein typisches Elfahderschiff mit zehn Kugelsegmenten. (PR 1340)

Geschichte

Im Oktober 446 NGZ kam der Elfahder Drohl in Begleitung von fünf Animateuren, den neuen Machthabern der Mächtigkeitsballung Estartu, nach Traifon im Eylattsystem. Als einige Tage später eine Flotte von 100 Raumschiffen der Uribiter unter dem Kommando von Sollopra in dem System eintraf, wurde sofort eine Konferenz an Bord von Sollopras Flaggschiff GRAN-JOCAR einberufen. Drohls Nachricht von der Machtübernahme der Animateure stürzte den Uribiter in einen Loyalitätskonflikt. Einer der Animateure verlangte sogar, dass Sollopra die abtrünnig gewordenen Ewigen Krieger Granjcar, Ayanneh und Ijarkor bei einem geplanten Geheimtreffen verhaften sollte. Der Uribiter bat um Bedenkzeit und beging kurz darauf Selbstmord. (PR 1340)

Als nächstes versuchte die Delegation der neuen Machthaber ihr Glück bei den Nakken in der Teleport-Station auf Traifon. Drohl berichtete auch hier von dem Tod des Ewigen Kriegers Pelyfor in der fernen Milchstraße und verlangte, sich den neuen Herren – den Animateuren – unterzuordnen. Der Nakk Dobaril verweigerte den Kotau. Er fühlte sich wie alle seine Artgenossen nur ESTARTU verpflichtet. (PR 1340)

Ein plötzlicher Ephemeriden-Alarm verhinderte, dass die Besucher Konsequenzen aus der Zurückweisung zogen. Einen halben Planetentag lang waren Dobaril und seine fünfzig Helfer in der Station damit beschäftigt, die verrückt spielenden Schwärme der Menetekelnden Ephemeriden zu besänftigen. Als die Psi-Stürme abflauten, waren Drohl und die Animateure mit unbekanntem Ziel abgereist. (PR 1340)

Quelle

PR 1340