Die Fürstin und der Outlaw

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1755)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1755)
PR1755.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Die Fürstin und der Outlaw
Untertitel: Sie wollen ins Zentrum der Galaxis – und erleben eine Überraschung
Autor: Peter Griese
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 13. April 1995
Hauptpersonen: Rani von Buragar, Esker Harror, Harold Nyman, Razano Omre, Fyrtedex
Handlungszeitraum: 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan
Risszeichnung: Regenbogenschiff der Fermyyd von Andreas Weiß
(Abbildung)
Computer: Geheimnisvolles Zentrum
Besonderes:

Autorenangabe fehlt in diesem Heft

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Rani von Buragar, die Handelsfürstin des Buragar-Oktanten, fasst den Plan, durch die High-Tech-Waren der in Hirdobaan angekommenen Galaktiker unabhängig von den versiegelten Waren aus der Zentrumsregion zu werden. Beraten wird sie bei diesem Plan unter anderem von der Syntronik Syncomp, die offensichtlich nicht aus der Kleingalaxie stammt und ihr von ihrem Vater hinterlassen wurde. Um ihr Ziel zu erreichen, lädt sie die 178 Einheiten starke Flotte der Süchtigen mit Harold Nyman und Esker Harror an der Spitze auf ihre Residenzwelt Garnach im System Vinousch ein.

Als die Imprint-Outlaws den Planeten erreichen, zeigen sie jedoch zum Leidwesen von Rani von Buragar kein Interesse an den angebotenen Waren, da sie keinen psionischen Imprint enthalten. Auch der Schatz der Fürstin, ein gläsernes Artefakt des insektoiden Jaskill aus der Galaxie Offantol, die sich zwölf Millionen Lichtjahre entfernt befindet, stößt auf wenig Interesse. Die süchtigen Galaktiker beginnen unzufrieden zu werden. Rani von Buragar behauptet daraufhin, einen Maschtaren innerhalb von zwei Tagen herbeirufen zu können. Harror entführt die Fürstin auf die ORMIGO und verlangt die Herausgabe der Koordinaten der Containerwelt Jarjo, um dort direkt an die Imprint-Waren zu gelangen. Da man eine Containerwelt nach der Aussage der Fürstin jedoch nicht direkt mit einem Raumschiff anfliegen könne, versteckt sich Harror mit der Fürstin und einigen Begleitern an Bord eines Beiboots des Siegelwaren-Frachtschiffes GILLON. Dieses lädt defekte Siegelware ein, um sie zu der Containerwelt zu transportieren. Die Flotte um die ORMIGO folgt dem Schiff.

Die Containerwelt entpuppt sich als atmosphärelose Ödwelt. Dort angekommen, finden die Galaktiker zwar keine Imprint-Waren, dafür aber 2000 trichterförmige Turmbauten mit Transmitter- und Verladeeinrichtungen. Diese scheinen von einem Gebäude mit 5000 Metern Durchmesser und 500 Metern Höhe gesteuert zu werden. Eine Flotte von 500 Schiffen der Schutztruppe Fermyyd erreicht das System. Die Süchtigen fliehen auf die ORMIGO. Anschließend wird die 133 Lichtjahre durchmessende Zentrumszone angeflogen. Im Grenzbereich dieser verbotenen Zone werden die Schiffe durch eine fremde Kraft mit einer Transition in einen anderen Oktanten versetzt.

Innenillustration