Sawab Muskalon

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Sawab Muskalon war ein Angehöriger des Volkes der Antis.

Erscheinungsbild

Der Direktor von UKLA-T1 war im Jahre 2408 bereits ein sehr alter Mann. Er ging leicht vornübergebeugt. Die Fingernägel waren stark aufgewölbt. Die Haut an den Knöcheln war bläulich verfärbt. Muskalon trug sein weißes sprödes Haar schulterlang. Er kleidete sich gerne in einen bläulichen Pelzmantel und trug eine passende Mütze auf dem Kopf. Dieser Pelz war aus den Häuten von Blues hergestellt.

Charakterisierung

Seine Mitarbeiter hatten sehr viel Respekt vor ihm, ja sie fürchteten ihn sogar. Sawab Muskalon gehörte zum so genannten Silbernen Kreis und war damit ein Eliteagent der Báalols.

Geschichte

Im Januar 2408 erhielt Direktor Muskalon von der Lenkzentrale CONDOS VASAC die Order, dass den USO-Spezialisten Ronald Tekener, Sinclair M. Kennon und Monty Stuep nichts zustoßen dürfe. Ansonsten hätte der Anti die Konsequenzen zu tragen, die seine sofortige Degradierung und eventuell auch Liquidierung bedeuten würden. Er schickte sofort eine Expedition in die Dschungel Umshyrs los, um die Vermissten suchen zu lassen. Als die Männer plötzlich vor der Stadt auftauchten, war er sichtlich erleichtert. Als er von Alak Kyraz die Information bekam, dass Tekener ein USO-Spezialist sei, stellte er die Männer zur Rede. Es gelang Tekener und Kennon, den Spieß umzudrehen und Kyraz als Verräter an der CONDOS VASAC erscheinen zu lassen. Als der unter Suggestiveinfluss stehende Kyraz einen Hyperfunkspruch an die USO abstrahlte, wurde er dabei von Muskalon überrascht. Das alles geschah unter tatkräftiger »Mithilfe« Tekeners und Kennons. Muskalon tötete Kyraz mit einem Strahlschuss. Das Misstrauen gegenüber den beiden Spezialisten war nun zerstreut.

Als eine USO-Flotte unter Admiral Molo Khan UKLA-T1 angriff, wurde die Station per Transmitter evakuiert. Auch Sawab Muskalon und die USO-Spezialisten retteten sich nach Phynokh.

Dort, in der Station ZONT-1, erfuhr er, dass die Selbstzerstörungsanlage von UKLA-T1 nicht funktioniert hatte und die Stadt unversehrt der USO in die Hände gefallen war. Der in Ungnade gefallene Muskalon machte sich daran, aus dem Rechenzentrum von ZONT-1 Daten über Transmitterverbindungen zu anderen Welten der CONDOS VASAC abzurufen, um eine eventuell notwendige Flucht vorbereiten zu können. Doch die Mächtigen der Lenkzentrale CONDOS VASAC machten ihm einen Strich durch die Rechnung. Sie befahlen ihm, zusammen mit Tekener, Kennon, Bront von Okaylis und weiteren Akonen an dem Transport von vier Druckbehältern mit Grossarts als Insassen, von ZONT-1 zum Zentratom teilzunehmen.

Im Zentratom angekommen, wurde Muskalon, in einen Druckpanzer gehüllt, gewaltsam von drei Robotern in die Station gebracht. Bald darauf wurde er von den Robotern aus einer Luke der Station geworfen, getötet vom Ammoniak und zerschmettert durch den Druck der Atmosphäre.

Quellen

Atlan 18, Atlan 19, Atlan 20