Schläfer der SOL

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Schläfer der SOL waren im Jahre 3791 (204 NGZ) legendäre Helden des Generationsschiffes SOL. Es hieß, dass sie schliefen, damit sie geweckt werden konnten, wenn dem Schiff Gefahr drohte.

Es handelte sich bei den Schläfern um:

Geschichte

Cleton Weisel verfolgte an Bord der SOL den Plan, seine fünf ärgsten Widersacher an Bord in eine Falle zu locken. Sein Ziel war es, alle auszuschalten, die ihm und seiner endgültigen alleinigen Machtübenahme im Weg stehen konnten. Dies waren Joscan Hellmut als ehemaliger Sprecher der Solgeborenen unter Perry Rhodan, Gavro Yaal als radikaler Führer der ersten SOL-Jahre und die drei bekannten Mutanten der SOL. (Atlan 508)

Anfang Mai 3608 wurde ein Meteor geortet, der starke n-dimensionale Strahlungen emittierte. Eine Space-Jet mit Freiwilligen unter dem Kommando von Lefton Hellst wurde ausgeschickt, um zu erkunden, ob die Energiequellen für die SOL nutzbar sein könnten. Die Jet baute eine Bruchlandung auf dem Meteor. Joscan Hellmut wurde von Douc Langur über den Flug des Raumschiffes informiert. Da die Schiffsführung unter Cleton Weisel nicht gewillt war, eine Rettungsaktion zu starten, kaperten Hellmut, Bjo Breiskoll und Federspiel eine Space-Jet und flogen zu dem Meteor. (Atlan 508)

In der Zwischenzeit wurde ein Attentatsversuch auf Gavro Yaal an Bord der SOL durchgeführt. Ein Experiment geriet außer Kontrolle und hätte dem Kosmobiologen beinahe das Leben gekostet. Im letzten Moment wurde er gerettet. (Atlan 508)

Joscan Hellmut barg die Schiffbrüchigen und kehrte zur SOL zurück. Dort hatte Weisel mit SENECAS Unterstützung bereits das Projekt Überleben ausgearbeitet, um sich der ungeliebten Besatzungsmitglieder zu entledigen. Um sich nicht den Zorn der Solgeborenen zuzuziehen, empfing Cleton Weisel die Rückkehrer mit einer Eskorte. Die Bewaffneten riegelten geschickt alle Ausgänge zu den angrenzenden Korridoren ab. Weisel hob in einer Ansprache die Verdienste Joscan Hellmuts und seiner Freunde hervor. Da sie auch in Zukunft wertvolle Mitglieder der Gemeinschaft an Bord der SOL sein würden, war es extrem wichtig, ihr Leben über einen langen Zeitraum hinweg zu erhalten, damit sie in großer Gefahr oder bei schweren Krisen unterstützend eingreifen konnten. Um die Zeit überbrücken zu können, wurden innerhalb von zehn Tagen fünf Tiefschlafkammern eingerichtet, die von SENECA überwacht und gewartet werden würden. Es handelte sich um Tanks aus einem schwarzen, undurchsichtigen Material, die in einem niedrigen, langgestreckten Raum aufgestellt wurden. (Atlan 508)

Die fünf Schläfer wurden in ihren Kabinen festgehalten und warteten auf die Fertigstellung der Tiefschlafkammern. Joscan Hellmut, Bjo Breiskoll, Federspiel, Sternfeuer und Gavro Yaal wurden für die Prozedur vorbereitet. Am 14. Mai 3608 wurden ihre Lebensfunktionen unter sorgfältiger Überwachung auf ein Minimum reduziert. (Atlan 508)

Cleton Weisels Plan war voll aufgegangen. Die Schläfer wurden seit der Einleitung des Prozesses nicht mehr geweckt. Weisel konnte in aller Ruhe seine Machtposition ausbauen. Die Arge SOL wandelte sich zur SOLAG. (Atlan 508)

Allein dem Kommandanten der SOL, später dem High Sideryt der SOLAG, kam die Berechtigung zu, die Schläfer zu wecken. Den Plänen Weisels entsprechend, wurde der Raum jedoch jahrzehntelang nicht mehr betreten. (Atlan 508)

Im Jahre 3791 lagen die Schläfer bereits seit 183 Jahren im Tiefschlaf. Sie unterschieden sich aufgrund ihrer Einstellungen und Idealen grundlegend von den Solanern des Jahres 3791. Obwohl sie für die Schiffsführung mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und ihren Fähigkeiten ausgesprochen wertvoll wären, war es den amtierenden High Sideryts klar, dass sich die Schläfer mit dem diktatorischen Regime, das auf der SOL herrschte, nicht identifizieren konnten und die Zusammenarbeit bald wieder einstellen würden. Daher wurde ihre Erweckung immer wieder hinausgezögert. (Atlan 508)

Als sich die SOL im Zugstrahl des Mausefalle-Systems aufhielt und auch von dem so genannten Quader bedroht wurde, erklärte sich Atlan, der von den Kosmokraten an Bord der SOL versetzt worden war, bereit, mit dem High Sideryt Chart Deccon zusammenzuarbeiten. Der Arkonide forderte den Solaner auf, die Schläfer zu wecken. Der High Sideryt war dazu bereit und begab sich mit Atlan von der Klause zu der Ruhestätte der Schläfer. Atlan drückte eine Schaltplatte auf einer Konsole. Nach über 80 Minuten öffneten sich die Schlaftanks. Deccon und Atlan halfen den Schläfern aus ihren Behältnissen. Sternfeuer und Federspiel rannten aus dem Raum und verschwanden in den angrenzenden Korridoren. Hellmut, Breiskoll und Yaal folgten Atlan und Chart Deccon in die Klause, um über mögliche Hilfe bei der Rettung der SOL zu beraten. (Atlan 508)

In den Folgejahren gehörten die fünf Schläfer zu den wertvollsten Helfern des Arkoniden, um die Verhältnisse an Bord zu ordnen und seinen Auftrag zu erfüllen.

Quelle

Atlan 508