Stein Nachtlicht

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR1235.jpg
Stein Nachtlicht (links)
Heft: PR 1235
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1173Illu 2.jpg
Stein Nachtlicht (vorne)
Zeittürme (hinten)

Heft: PR 1173 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Stein Nachtlicht war im Jahre 427 NGZ auf der von der Kosmokratin Vishna beherrschten Erde ein Ordensmann des Virus-Ordens.

Erscheinungsbild

Seine äußere Erscheinung war die eines großen, jedoch sehr hageren Humanoiden. Er bestand aus der Substanz des Virenimperiums und verfügte über ein eigenes Bewusstsein. Gekleidet war er in eine grüne, ebenfalls aus Virensubstanz bestehende, so genannte Staubkutte. Den Kopf verbarg er unter einer Kapuze, in deren Öffnung man jedoch kein Gesicht, sondern lediglich weiß funkelnde Lichter erkennen konnte.

Charakterisierung

Wie alle Ordensmänner agierte auch Stein Nachtlicht aus einem Zeitturm heraus. Von dort koordinierte er die Tätigkeit Tausender Virochips und deren Sturmreiter, unter denen sich auch Reginald Bull und Galbraith Deighton befanden. Somit war er einer der Garanten für die Virotronische Vernetzung des Virenimperiums mit den Terranern.

Geschichte

Während sich Ernst Ellert als Gefangener im Zeitschacht des Zeitturms von Stein Nachtlicht befand, gelang es dem Teletemporarier, das Vertrauen des Ordensmannes zu erlangen und diesen zu einem Verbündeten der Terraner im Kampf gegen die Kosmokratin Vishna und die durch sie initiierte virotronische Vernetzung zu machen. Nachdem die Gefahr für Terra und die Menschheit gebannt war, erhielt Ernst Ellert durch Stein Nachtlicht einen neuen, aus Virensubstanz bestehenden Körper. Dies geschah allerdings nicht aus seinem eigenen Antrieb heraus, sondern im Auftrag der Kosmokraten Taurec und Vishna.

Nachdem sich im Zuge der Ereignisse aus den Zeittürmen zunächst die Virensäulen gebildet hatten, und sich aus einer dieser Säulen dann das mit einem Bewusstsein versehene Virenschiff ZUGVOGEL manifestierte, begaben sich Ernst Ellert und Stein Nachtlicht gemeinsam auf den Weg nach EDEN II. Unterwegs begegneten sie der Gefahr des Nega-Psi. Diese konnte erst eliminiert werden, als Stein Nachtlicht bereit war, sich zu opfern. Er stürzte sich in das Psiklotron und beendete damit seine Existenz.

Quellen

PR 1173, PR 1174, PR 1175, PR 1176, PR 1182, PR 1235