Tampa-Konsortium

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Tampa-Konsortium war eine Handels- und Wirtschaftsorganisation in der Doppelgalaxie DaGlausch/Salmenghest.

Allgemeines

Da sich aufgrund der ständig auftretenden Kesselbeben keine politisch geprägte Großmacht herausbilden konnte, oblag es letztlich der Tampa, im Laufe der Jahrtausende zum stärksten Machtfaktor in dem Galaxiensystem aufzusteigen.

Das Tampa-Konsortium war keine zentral gesteuerte Organisation. Durch sie wurden lediglich die Bedingungen definiert, unter denen die Handelsbeziehungen der einzelnen Völker stattfanden. Des Weiteren stellte sie mit den so genannten »Tampa-Büros« auf den von ihr eingerichteten Freihandelswelten ein gewisses Maß an Infrastruktur zur Verfügung. Sie besaß keine eigene Handelsflotte. Im Allgemeinen nutzte die Tampa ihre wirtschaftliche Macht nicht aus, sondern gewährte allen Völkern unter angemessenen Bedingungen Zugang zu ihrem Netzwerk.

Geschichte

Von Anfang an, also etwa ab dem Jahre 3000 v. Chr., übernahm das Konsortium auch die Finanzierung der Gilde der Bebenforscher. Dies geschah nicht ausschließlich aus selbstlosen Gründen, denn durch das Wissen um bevorstehende Kesselbeben, das ihnen nur durch die Arbeit der Bebenforscher zur Verfügung gestellt werden konnte, war die Tampa in der Lage, eigene wirtschaftliche Verluste zu vermeiden. Dennoch zeigt es die friedliche Orientierung der Organisation auf.

Eine wichtige Rolle spielte das Tampa-Konsortium bei der Etablierung der Alashaner in DaGlausch, die es im Jahre 1289 NGZ in diese Galaxie verschlagen hat. Um ihre Eigenversorgung sicherzustellen, wickelten sie, zunächst aus dem Verborgenen, Tauschgeschäfte mit der Tampa ab. Ihnen kam dabei zugute, dass ihnen weitaus höherwertigere Technik als der allgemeine Standard zur Verfügung stand. So konnten die Alashaner im Tausch gegen die Konstruktionsunterlagen für den ZZ-89, einem relativ simplen, für hiesige Verhältnisse jedoch revolutionären Ortungsgerät, eine komplette, vielfältig einsetzbare automatische Fabrik erwerben. In der Folge übernahm das Tampa-Konsortium Produktion und Vertrieb des Ortungsgeräts.

Als es im Jahre 1292 NGZ nach dem Ende der bislang stets vorhandenen Bebengefahr zur friedlichen Vereinigung der Völker von DaGlausch und Salmenghest kam, schloss sich das Konsortium diesem, dem Galaktikum ähnlichen und fortan Tampa-Zophengorn genannten Bündnis an.

Quellen

PR 1909, PR 1914, PR 1919, PR 1920, PR 1926, PR 2048