Albert Mannheimer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Generalmajor Albert Mannheimer war Befehlshaber des solaren Flottenstützpunktes auf dem Planeten New Luna im Jahre 2435. (PR 305, S. 23)

Erscheinungsbild

Generalmajor Mannheimer war ein typischer Terraner. (PR 305)

Charakterisierung

Er war ein Angehöriger der solaren Flotte, der sein »Geschäft« verstand. In Extremsituationen wusste er sofort, was zu tun war. Als OLD MAN im System Jellicos Stern erschien, handelte er nach dem Motto: »Klotzen und nicht Kleckern.

Zitat: [...] »Ich will alles da oben sehen, was es auf New Luna gibt!« [...] »Schlachtschiffe, Kreuzer, Tender, Fahrräder, Kinderwagen... alles!« [...] (PR 305, S. 23f.)

Geschichte

Am 5. Oktober 2435 meldete sich der Hyperenergetiker Linus Caldwell bei Generalmajor Mannheimer mit der Information, dass ein riesiges, torkelndes Gebilde auf Jellicos Stern zufliege (der Robotraumer OLD MAN). Mannheimer gab sofort Alarm für den Stützpunkt auf New Luna und ließ alle 215 Raumschiffe, mit mehr als 40.000 Mann, starten. Zurück blieben weniger als 10.000 Mann unter dem Kommando von Oberstleutnant Kassai Matumbwe. Mannheimer ließ das Riesenraumschiff einkreisen, als sich dessen Bewegung stabilisierte und auf New Luna zusteuerte. Sein letzter Befehl war, die Umklammerung durch die Flotte enger zu ziehen. Dann vernichtete OLD MAN alle 215 Raumschiffe in einem Schlag. (PR 305, S. 23 – 25)

Quelle

PR 305