Benutzer Diskussion:Thinman

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Artikel für die SOL

Das ist jetzt ein bisschen blöd gelaufen mit dem Artikel für die nächste Ausgabe - kannst du mal hier schauen? --Johannes Kreis (Diskussion) 08:27, 21. Mär 2018 (CET)

Hauptwort oder Adjektiv?

Die passende Dudenregel habe ich nicht gefunden. Meine Korrektur von Stardusters Änderung (der ja fast immer richtig liegt) stützt(e) sich auf http://www.canoo.net/spelling/wei%C3%9F:N:N, Abschnitt "Großschreibung, wenn als Nomen verwendet" und die dahinterstehende Regel http://www.canoo.net/services/GermanSpelling/Regeln/Gross-klein/Nominalisierung.html#Anchor-Als-49575. Wie auch immer, wenn's der Duden sagt, dann wird es schon stimmen! --Klenzy (Diskussion) 08:44, 1. Aug. 2016 (CEST)

Kein Problem - für mich sah es dermaßen ungewohnt aus, daß ich auf der Dudenwebseite nachgesehen habe.
Da existiert ein Rechtschreibtextfenster, in welchem man bis zu 800 Zeichen lange Texte überprüfen lassen kann. Er fand weder bei "Die Haare sind Braun" noch bei "Die Haare sind braun" etwas zum Meckern. Die Farbe ist für mich hier kein Nomen, sondern ein Atribut des Subjekts - analog dem fertigen Essen. --Thinman (Diskussion) 17:29, 1. Aug. 2016 (CEST)
Diese Funktion kannte ich noch gar nicht. Superb! --Klenzy (Diskussion) 20:12, 1. Aug. 2016 (CEST)

Meinungsbild geändert & verlängert

Hallo Thinman, die letzten beiden Tage liefen Diskussionen, ob über die Farbvariante des 3. Vorschlages auch jene mitbestimmen sollten, die eigentlich lieber eine andere Variante sehen würden. Die Mehrheit in der Diskussion war der Meinung, das sei eine gute Idee, um im Falle einer Mehrheit für den 3. Vorschlag einen möglichst großen Konsens bezüglich der Farbe zu haben.
Daher wurde das Meinungsbild angepasst:
Die Farbvariante für Vorschlag 3 ist nun ein eigener Punkt, über den unabhängig von der Wahl bezüglich prinzipiellem Aufbau abgestimmt werden kann.
Falls Du willst, kannst Du dort noch bis 21. März deine Stimme abgeben. --NAN (Diskussion|Beiträge) 07:29, 6. Mär 2013 (CET)

Schicksal der MARCO POLO

Hi Thinmann! Stammt die Quelle über den Verbleib der MP im Mahlstrom wirklich nur aus dem Lexikon? Ich müsste nachsehen, aber ich meine die Anmerkung auch in PR739 gelesen zu haben. --Poldi (Diskussion) 21:37, 16. Dez. 2012 (CET) Ich noch mal. In PR739 S. 47 steht, dass sich die MP zweifelsfrei im Mahlstrom befindet. Ich ergänze die Quelle und ändere den Text. --Poldi (Diskussion) 08:26, 17. Dez. 2012 (CET)

Wahl exzellenter Artikel

Hallo Thinman, magst Du nochmal schauen ob das mit dem Tempus bei Kantiran nun passt?--LaLe 16:13, 31. Okt. 2011 (CET)

Meinungsbild

Hi Thinman. Poldi und Christian haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich mit der Ausgestaltung von 2a) etwas daneben lag. Es sollen nur alle namensverwandten Begriffe in die Liste kommen, die namensgleichen bleiben außen vor, da sie ja bereits in der Begriffsklärung genannt wurden. Falls dies deine Meinung ändern sollte, bitte ich dich um Korrektur deiner Abstimmung. Sorry für die Verwirrung... --Ebbelwain 23:06, 23. Mai 2011 (CEST)

Fehler beim Aufbau des aktuellen Meinungsbildes

Hi, sorry, ich habe bei dem Aufbau des aktuellen Meinungsbildes aufgrund eines Missverständnisses von GolfSierras Vorschlag einen Fehler gemacht. Der letzte Abstimmungspunkt bezüglich der Dauer der Wahl ist jetzt neu formuliert. Bitte sieh doch mal nach, ob sich daraufhin dein Votum ändert.--Christian Regnet 22:37, 2. Nov. 2010 (CET)

Rote Links

Hi Thinman. Bei Stellaris 13 (PR 2506) hast du den link, den ich rausgenommen habe, wieder reingesetzt. Ich kenne all die Diskussionen über die roten links: Aber eine Holzkiste, von der nichts bekannt ist, als dass es eine Holzkiste ist und die nur in einer abgeschlossenen Kurzgeschichte vorkommt, braucht wirklich keinen roten link. Und Flora passt hier nicht, weil es eine Kiste, also eine künstlich veränderte Fauna. Wenn du mir eine Kategorie oder ne Liste nennst, in die diese Holzkiste passt, werde ich sie gerne hinzufügen ... ansonsten sollte die Holzkiste mMn unverlinkt bleiben. CYA Tostan 30.05.2010 17:34 (CET)

Hallo Tostan, Thinman, habe mal Wiglio-Holz angelegt: Da unklar ist, ob es z.B. von einem Wiglio-Baum stammt oder vielleicht doch eher sowas wie z.B. Sperrholz ist, keine Flora, aber auf jeden Fall mal ein Werkstoff. Na ja und dann ist auch nicht klar, ob dieser Werkstoff wirklich von Agom stammt. Aber immerhin: Wir wissen, das Bria eine aus diesem Werkstoff gefertigte Kiste besaß. ;-)
Also ehrlich gesagt, kann ich Dich da verstehen, Tostan, dass Du den link entfernt hattest, aber schadet natürlich jetzt auch nicht, diesen Listeneintrag gemacht zu haben. :-) --NAN 18:34, 30. Mai 2010 (CEST)
Hi NAN. Das war jetzt eine sehr diplomatische Lösung, mit der ich leben kann. CYA Tostan 18:50, 30. Mai 2010 (CET)
Ach ja: Eine Liste aller Listen findet sich unter Perrypedia:Portal. --NAN 18:36, 30. Mai 2010 (CEST)
Ja, die Liste der Listen kenne ich. Ist praktisch. CYA Tostan 18:50, 30. Mai 2010 (CET)

CORDOBA-Fön

Auch für mich ist schon sechste Stunde aka ich war noch nicht so weit. Hoffentlich nimmste Yellow-Strom...

--Spacejetpilot 21:08, 25. Feb. 2009 (CET)

Hirosha

Der Artikel orientiert sich an den Angaben im 5-bändigen PR-Lexikon von anno 1991. Die eBook-Variante kenne ich nicht. Ich würde sie auch (ganz kühn) als im Zweifel nicht-kanonisch ansehen. Den Geschichtsteil mit der ASSOR habe ich aus dem gleichnamigen Artikel leicht abgewandelt übernommen (never change a winning Stil...).

---Spacejetpilot 19:18, 15. Feb. 2009 (CET)

Meinung gefragt

Hier gibt es eine Diskussion in der Christian und ich nicht weiter kommen. Da sie sich zu einer Grundsatzdiskussion entwickelt, hätte ich gerne deine Meinung. --DetlefK 23:24, 27. Dez. 2008 (CET)

Bomber

Super! Vielen Dank! --Exponaut 21:10, 17. Sep. 2008 (UTC)

muss vs. höchstwahrscheinlich

Zu deinem Edit in Zellaktivatorträger. Welche andere Möglichkeit gibt es denn noch? --Jonas Hoffmann 09:43, 21. Mai 2008 (CEST)

Kein ZA, und ich hätte noch eine weitere Idee, bloß will ich die MMT nicht vorweg nehmen. Deswegen extra Seite, die nach Lesen sofort zu löschen ist... --Thinman 10:00, 21. Mai 2008 (CEST)
Naja. Ich sag da nur Inkonsistenz, aber gut. --Jonas Hoffmann 10:16, 21. Mai 2008 (CEST)

Twin

wurde mittlerweile überarbeitet.--Christian Regnet 18:45, 17. Apr. 2008 (CEST)

Das nicht handlungsrelevant würde ich drinlassen, da sonst garantiert bald jemand die Frage stellt, warum die Ereignisse auf diesen Planeten nicht im Artikel behandelt werden.--Christian Regnet 23:29, 20. Apr. 2008 (CEST)
Die Phrase wirkt irgendwie seltsam. "Unerforscht" wäre besser. Oder ein Satz wie "Eingedenk der Erfahrungen, die man auf den anderen Welten gemacht hatte, sparte man sich die Erforschung dieser Welten und überließ sie den Akonen." --Thinman 10:00, 21. Apr. 2008 (CEST)

Präsens, Imperfekt

Wenn ich mir die Diskussionen durchlese, dann waren wir uns einig, uneinig zu sein. Ich habe die ganze Zeit Artikel im Imperfekt geschrieben, dann wurden sie ins Präsenz geändert, jetzt schreibe ich im Präsenz und es wird in Imperfekt geändert. Irgendwie ist das nicht sehr sinnvoll und langsam habe ich den Kanal voll.--Christian Regnet 22:02, 4. Feb. 2008 (CET)

Nicht von mir - war das Exponaut? Der hatte mal einen Präsensanfall, worauf ich zwei Tage beschäftigt war, seine Änderungen aufzuspüren und rückgängig zu machen... --Thinman 22:07, 4. Feb. 2008 (CET)
Nein, den gabs damals noch nicht. aber was ist jetzt Sache? Meiner Ansicht nach stehen geschichtliche Artikel im Imperfekt und Personenartikel im Präsenz. So war es zumindest in der Diskussion bei Uvenus.--Christian Regnet 22:15, 4. Feb. 2008 (CET)
Jein - und Geschichtsartikel fällt auch der Geschichtsteil. Und dann wird es komisch wenn man als Einleitung schreibt, "xyz ist Leutnant" und im Geschichtsteil steht "Er fiel auf yzx im Jahre 2114". Da schreibt man dann halt das ganze im Imperfekt.
Es läuft halt auf die Frage hinaus, wo wir in der PP stehen. Beschreiben wir die Inhalte und die Charaktäre der PR-Serie, oder sehen wir die PP als ein Nachschlagewerk des Perryversums, also von einem In-Perryversumsstandpunkt aus. Ich persönlich gehe in der Kategorie Perryversum von letzterem aus. Wenn man in diesen Artikeln den Standpunkt wechselt, macht man das ja in der Anmerkung. Deswegen die Vergangenheitsform (bis auf den letzten Satz "....zur Zeit befindet er sich an Bord der JULES VERNE...")
Es gibt noch irgendwo eine Diskussion, wo das ganze genau aufgedröselt worden ist, bloß habe ich die noch nicht gefunden...
--Thinman 22:34, 4. Feb. 2008 (CET)
oje oje oje --22:42, 4. Feb. 2008 (CET)
Jippiiie, endlich geht's wieder los! ;) --Johannes Kreis 07:06, 5. Feb. 2008 (CET)

Treffen Wido Helfrichs

Trifft er sich Anfang November oder am 12. des Monats? Oder sind das zwei Treffen?? --Karim 10:18, 29. Nov. 2007 (CET)

Gute Frage - daß der Termin bereits unter dem 12. drinn stand habe ich nicht gesehen, bloß findet sich im Heft keinerlei Bestätigung für den 12. Da heißt es nur "7. Januar, acht Wochen später". Für den 12. ist mir das zu ungenau. Jedenfalls ist es nur ein Treffen. --Thinman 10:35, 29. Nov. 2007 (CET)

Klaustrophobie vs. Platzangst

Ich glaube, du irrst dich. Auch umgangssprachlich ist das eigentlich falsch. Richtig wäre "Raumangst", wenn man den Fachbegriff nicht verwenden will. --Johannes Kreis 09:41, 17. Okt. 2007 (CEST)

Nein - Platzangst wird im normalen Sprachgebrauch (Süddeutschland) als das Gegenteil von Agoraphobie, dessen wörtliche Übersetzung es ist, verwendet. Die Person, die es verwendet, hat dabei Angst um den Platz, die sie einnimmt. Ich kannte es bis jetzt (bin kein Psychater) nur in dieser Bedeutung. Als Ausruf in einer überfüllten U-Bahn/Bus/Tram/Bierzelt/Lift/Disko ("Hier bekommt man ja Platzangst!") wäre die Verwendung in der Bedeutung von Agoraphobie irgendwie fehlamplatze und würde das Deutsche Ironieverständnis um mehrere Zehnerpotenzen überschreiten.
PS. Ich bin klaustrophil.... --Thinman 10:33, 17. Okt. 2007 (CEST)
Nun, wenn deine sprachlichen Standards so niedrig sind, will ich dir nicht dreinreden ;) (ist wirklich nur scherzhaft gemeint), aber mein Lieblings-Sprachkritiker Bastian Sick bestätigt eher meine Meinung. Die Verwendung von »Platzangst« mag umgangssprachlich akzeptabel sein, sachlich ist sie aber schlicht und ergreifend falsch. Deshalb werde ich deine Änderung rückgängig machen, den Text aber modifizieren. --Johannes Kreis 10:44, 17. Okt. 2007 (CEST)
Da scheint Herr Sick nur übersetzt zu haben. Hier müßte man erst nachprüfen, welches Wort in welcher Bedeutung wo zu erst gebraucht worden ist. Wenn das Wort "Raumangst" nicht mal im Duden steht, sieht das sehr nach Fachbedeutung aus. Hier hat das Volk im Sprachgebrauch die eine Bedeutung, hingegen der Arzt die andere im Sinn. Ähnlich auch bei "Grippe" versuns "grippaler Infekt". Ich sehe hier, wie gesagt, keinen Fehler. Hinweisen, daß dies fachsprachlich möglicherweise nicht korrekt ist, kannst Du trotzdem; man kan es aber auch wie das lateinische "altus" sehen, daß sowohl die Bedeutung "hoch" als auch "tief" hat. --Thinman 11:11, 17. Okt. 2007 (CEST)
Seufz - "Platzangst" ist ein definierter Fachbegriff, die Definition kannst du in einem medizinischen Wörterbuch nachlesen, z.B. im Pschyrembel. "Raumangst" kommt da nicht vor, aber darum geht es auch gar nicht. Es geht um die eindeutig falsche Verwendung von "Platzangst". Wenn ein Autor "Platzangst" schreibt, aber Klaustrophobie meint, dann hat er einen Fehler gemacht. Ob die Allgemeinheit immer den gleichen Fehler macht, ist dabei unerheblich. --Johannes Kreis 11:23, 17. Okt. 2007 (CEST)
Schon klar, aber Sprache verändert sich. Bestimmte Worte ändern ihre Bedeutung. Die Garderobe (Kleidung) heißt eigentlich bewachte Kleidung (garde = Wache, robe = Kleidung). Und das "robe" stammt von "rauben", denn das Gewand war die Kriegsbeute der Kriegerim Mittelalter.
"Gay" hat heute eine völlig andere Bedeutung als vor 80 Jahren.
Wenn also ein Wort von 95% der Bevölkerung falsch gebraucht wird, dann muß man entweder eine gewaltige Umerziehungskampange starten, oder es akzeptieren, daß die falsche Bedeutung auch als richtig zu bezeichnen ist. Ich habe deswegen folgenden Textvorschlag für die Autorenfehler:
  • Da Platzangst im allgemeinen Sprachgebrauch für Klaustrophobie (die Angst vor engen Räumen), verwendet wird, es eigentlich aber fachsprachlich für das Gegenteil "Agoraphobie" (die Angst vor weiten Räumen) steht, ist es eigentlich ein Fehler wenn jemand klaustrophobischen Verhältnissen Platzangst bekommt, wie es prinzipiell von den von den Autoren immer beschrieben wird.
Ich glaube, hier wird es klarer.
Ich habe gerade mal spaßeshalber bei einem Psychaterangerufen und Platzangst in der korrekten Bedeutung verwendet. Er ging aber automatisch von Klaustrophobie aus. Platzangst in der korrekten Bedeutung ist also eine rein fachsprachliche Verwendung. --Thinman 11:38, 17. Okt. 2007 (CEST)
Wenn du den Satz wie folgt schreibst, bin ich damit einverstanden: Da Platzangst im allgemeinen Sprachgebrauch für Klaustrophobie (die Angst vor engen Räumen) verwendet wird, dieser Begriff eigentlich aber fachsprachlich für das Gegenteil (Agoraphobie - die Angst vor weiten Räumen) steht, ist es eigentlich ein Fehler, wenn jemand in engen Räumen Platzangst bekommt, wie es prinzipiell von den von den Autoren oft beschrieben wird. Ansonsten kann ich nur einen meiner Grundsätze zitieren: Beuge dich niemals der Dummheit deiner Mitmenschen (ist nicht auf dich bezogen!!!!) --Johannes Kreis 12:33, 17. Okt. 2007 (CEST)
Ich habe die Agoraphobie noch Fett gesetzt, aber sonst so eingebaut. --Thinman 12:57, 17. Okt. 2007 (CEST)

Farben

guckst du hier.--Christian Regnet 12:42, 24. Aug. 2007 (CEST)

10.000

Glückwunsch !!! :-) --Christian Regnet 12:21, 4. Mai. 2007 (CEST)

Danke. Irgendwie war das Erreichen dieser Grenze der Ansporn für vier neue Artikel... --Thinman 12:26, 4. Mai. 2007 (CEST)
Tze, du Streber! Glückwunsch! ;) --Johannes Kreis 12:28, 4. Mai. 2007 (CEST)
Mist, 2 zu spät :( --Jonas Hoffmann 12:30, 4. Mai. 2007 (CEST)
Bin mal gespannt, wer die 100.000 knackt. Sind nur noch rund 30 Jahre.... :-) --Christian Regnet 12:33, 4. Mai. 2007 (CEST)
Ob das so lang dauert? Immerhin haben wir von 0 - 5000 658 Tage gebraucht von 5000-10000 nur noch 536, wenn man davon ausgeht, dass die Tage also gegen null gehen, dann kann das alles ganz schnell gehen ;) --Jonas Hoffmann 12:37, 4. Mai. 2007 (CEST)
*gröhl* Weil wir gerade dabei sind: Kann man eigentlich feststellen, wieviele Begriffe insgesamt verlinkt sind? Also entweder rot oder schon als Artikel?--Christian Regnet 12:42, 4. Mai. 2007 (CEST)
Ja kann man, Spezial:Mostlinked und dann durchklicken. --Jonas Hoffmann 12:51, 4. Mai. 2007 (CEST)
Oh, ich sehe gerade, die haben die Software wieder etwas "dichter" gemacht. Die Liste zeigt nur noch die Artikelverlinktungen mit mindestens zwei Verweisen. Da sind es dann 26833.--Jonas Hoffmann 12:55, 4. Mai. 2007 (CEST)
Naja, dann bleibt ja noch ein wenig Arbeit :-) --Christian Regnet 12:57, 4. Mai. 2007 (CEST)
Zudem findet man über die MostWanted noch 14633 fehlende Artikel mit nur einem Verweis. Insgesamt sind es 26.798 fehlende Artikel. Wenn man dazu die ca. 26.000 Seiten die schon da sind (davon 17.000 nur im Hauptnamensraum incl. Redirects) zählst kommst du auf eine stattliche Summe an Artikel. --Jonas Hoffmann 13:16, 4. Mai. 2007 (CEST)
Thx. :-) --Christian Regnet 13:29, 4. Mai. 2007 (CEST)
Wobei nicht berücksichtigt ist, dass es noch viel mehr rote Links geben könnte, wenn alles verlinkt wäre, was man verlinken könnte - außerdem wachsen Perryversum und Perrypedia ja ständig, d.h. es wird immer wieder neue Artikel mit immer neuen roten Links geben. Wir werden also nie »fertig« sein... --Johannes Kreis 13:31, 4. Mai. 2007 (CEST)
Naja, wir könnten einfach eine 42 auf die Hauptseite machen und gut ist ;) --Jonas Hoffmann 13:41, 4. Mai. 2007 (CEST)
Ich will ja mal hoffen, dass wir nie fertigwerden. Mir gehts darum möglichst alles zu verlinken was - zumindest halbwegs - sinnvoll ist.--Christian Regnet 13:45, 4. Mai. 2007 (CEST)
Auch von meiner Seite aus einen herzlichen Glückwunsch! --Stefan Altewulf 14:31, 4. Mai. 2007 (CEST)
Ich schließe mich den Glückwünschen an. --Calloberian 13:33, 24. Aug. 2007 (CEST)
Danke, danke..... --Thinman 15:45, 24. Aug. 2007 (CEST)

Re:Don't Panic

Hallo! AW:MARCO POLO s. Benutzer Diskussion:Atlan da Gonozal

PS: darfst die Nachricht ruhig löschen... --Atlan da Gonozal 09:21, 14. Apr. 2007

PR-TB

Die Taschenbücher werden immer mit PR-TB in der sichtbaren Form und mit PRTB und Freizeichen, ähnlichem oder Abstand in der Linkform angegeben, z.B. [[Quelle:PRTBxxx|PR-TB xxx]] --Christian Regnet 23:23, 11. Apr. 2007 (CEST)

Habe ich kein Problem mit, aber Hilfe:Quellenangaben und Hilfe:PRAKÜFIFAQ sagen: # PRTB – Perry Rhodan-Taschenbuch - deswegen meine Frage. PR-TB ist allerdings besser lesbar, kann aber auch kurz durch die durch den Bindestrich verursachte Abkürzung verwirren. --Thinman 23:36, 11. Apr. 2007 (CEST)
Hau aber bei der Intextquelle noch das   rein, auf daß beim Zeilenumbruch die Quellenangabe nicht umgebrochen wird. --Thinman 23:54, 11. Apr. 2007 (CEST)
Okidoki. :-) --Christian Regnet 00:01, 12. Apr. 2007 (CEST)
PRTB meint bei den beiden Hilfen "Quelle:PRTBxxx", also das PRTB vor dem Linkstrich (oder wie immer das heißt).--Christian Regnet 00:05, 12. Apr. 2007 (CEST)
Das Teil was du meinst, heißt schlicht und einfach "Senkrechter Strich" bzw. "Vertical Line". Wird unter Linux oft auch als "Pipe" bzw. "Verkettung"ssymbol verwendet, um die Ausgabe eines Befehls als Eingabe für einen weitern Befehl zu verwenden. --195.127.4.195 09:33, 12. Apr. 2007 (CEST)
Ja, da war was - Pipelink....--Christian Regnet 10:50, 12. Apr. 2007 (CEST)

AETRON, Multidupliktor, Laurins

Sorry, aber wie kann ein Artikel zu ausführlich sein? Schließlich schreiben wir an einer Enzyklopädie ... Warum soll man etwas streichen, was direkt zum Thema gehört ???? Die Quelle für den Schiffstyp Schwerer Kreuzer ist Centauri 7, Aenda da Zoltral auf dem Weg zur AETRON: [[..]] Schließlich gelangte der Gleiter an einen Raumhafen, auf dessen Landefeld sich bis hin zum schmutzigen Horizont der Kriegswelt Reihen Schwerer Kreuzer zogen. Zielstrebig nahm der Pilot Kurs auf eines der Schiffe, das sich in nichts von den übrigen unterschied. [...] --Christian Regnet 19:01, 1. Mär. 2007 (CET)

Die drei Absätze nach der Fußnote zu den Absturzursachen behandeln zu viel, was eigentlich in einen anderen Artikel gehört - Umgang mit Primitivintelligenzen, Crest, Gründung Dritte Macht. Das ist in meinen Augen eigentlich zuviel Redundanz.
Wenn das die einzige Belegstelle für Schweren Kreuzer ist, dann ist das ein Autorenfehler. Forschungskreuzer oder Forschungsschiff ist passender. Aber nach arkonidischer Terminologie ist ein schwerer Kreuzer ein Schiff mit 200 Metern. --Thinman 19:20, 1. Mär. 2007 (CET)
Sehe ich jetzt nicht so. Die Kontaktaufnahme und die Güter an Bord der AETRON führen zur Gründung der Dritten Macht und durch Rhodans Hinweis erst zu ihrer Vernichtung. Selbst wenn das mit dem Typ ein Autorenfehler ist, hat er zumindest Bestand. Forschungskreuzer ist zu unspezifisch, dann bleibt die Frage immer offen.--Christian Regnet 20:49, 1. Mär. 2007 (CET)
Richtig, deswegen kann man es trotzdem knapper formulieren.
Es ist ein Autorenfehler. Als solcher gehört er in eine Anmerkung. Oder erzählt die zitierte Stelle oben jemand. --Thinman 21:16, 1. Mär. 2007 (CET)
Nö, ist ein Hefttext, also Handlung. Habe übrigens den Artikel Multiduplikator mit Quellen ergänzt, oder auch zugepflastert. :-) Schau bitte mal, ob du ihn jetzt PRO findest.-Christian Regnet
Die ist jetzt fast in Ordnung - die Quelle zu Atlans Duplizierung ist falsch, das war doch ein TB in den 300ern. Kannst Du mal die Laurins durchsehen (Zahlen, Stil) ? --Thinman 22:08, 1. Mär. 2007 (CET)
An den Laurins habe ich auch gerade herumgedoktort, aber vor Freitag spätnachmittag bin ich erstmal nicht mehr zugange hier. Also auch von mir die Bitte, es mal kurz anzusehen. --Enyavar 22:38, 1. Mär. 2007 (CET)
Die Quelle mit Atlan stimmt, siehe den Heftroman, das mit dem TB muss ich noch eruieren. Vor dem WE komme ich auch nicht mehr dazu groß nachzuschauen, aber dann nehme ich mir den Artikel vor.--Christian Regnet 23:57, 1. Mär. 2007 (CET)
Danke - gerade gesehen. Deswegen habe ich die Stelle nie gefunden - ich habe Hinweise darauf beim ersten Aufenthalt im Twin-System gesucht.--Thinman 00:24, 2. Mär. 2007 (CET)
Ja, ist ein bißchen tricky zu finden :-) --Christian Regnet 00:35, 2. Mär. 2007 (CET)

tempi

Perish Mokart(Lexikalische Artikel im Imperfekt. Ist allgemeiner Standart. (gibt Ausnahmen z.B philosophische Konzepte)) ACH und seit wann ist das hier Standart? Ich erinner mich an eine laaange Diskussion darüber (im forum, soweit ich mich erinner), welche Zeit jetzt genommen wird; nachfragen wäre sinnvoller, BEVOR du wild änderst... :-/ -- jochen 09:27, 13. Feb. 2007 (CET)

Letzter Stand: Diskussion:Arrek - dazu ein Blick in den Kindler, in den Brockhaus, das dtv-Lexikon und das Lexikon der Kirchengeschichte. Standard ist es dadurch, daß es in der Deutschen Sprache überall so gehandhabt wird. Wild ändern war es nicht, nur das Heraussuchen Deiner stilistischen Verbesserungen. --Thinman 09:41, 13. Feb. 2007 (CET)
..den ich in der von dir korrigierten Version exakt so angelegt hatte. Ich war übrigens bei der Diskussion eher auf deinem Standpunkt, aber egal... --jochen 11:01, 13. Feb. 2007 (CET)
Du erinnerst Dich richtig, Jochen: Diskussion. Aber ich ich sag zu dem Thema nix mehr ... --Wolfram 09:43, 13. Feb. 2007 (CET)
Danke - und: Grins --jochen 11:01, 13. Feb. 2007 (CET)
Wenn ich mich recht erinnere, hatten wir uns darauf geeinigt, dass man ENTWEDER Präsens ODER Präteritum für einen Artikel wählen kann, aber die Zeitformen innerhalb eines Artikels nicht vermischen soll. Lasst uns doch bitte dabei bleiben. Ich halte es für kontraproduktiv, hier auch noch so etwas starr zu regeln. Wem die Vergangenheitsform besser gefällt, der kann die Artikel ja ändern. Da hätte er allerdings viel zu tun, wenn er das in allen Artikeln machen wollte. --Johannes Kreis 10:20, 13. Feb. 2007 (CET)
Da täuscht du Dich - das einzige was im Präsens zu stehen hat, sind Inhaltsangaben. Das ist durch Konvention in der Deutschen Sprache so festgelegt (Lehrstoff 3. Klasse Grundschule). Lexikalische Artikel über Personen sind nach allgemeiner Übereinkunft in der Vergangenheit zu schreiben (siehe Wikipedia:Otto von Bismarck, Wikipedia:Helmut Kohl, Wikipedia:Joschka Fischer - nur bei dem Abschitt, der davon handelt, was sie zur Zeit gerade machen, wird Gegenwart verwendet (und für Planungen Zukunft)). Auch für Artikel über historische Ereignisse wird selbstverständlich die Vergangenheit verwendet: z.B Wikipedia:Skagerrakschlacht oder jeder beliebige historische Aufsatz/Monographie, bei aktuell andauernden Ereignissen hingegen werden beide Zeitformen gleichwertig verwendet: Wikipedia:Münchner Konferenz für Sicherheitspolitik. Artikel über geographische Objekte stehen in ihrem geographischen Abschnitten im Präsens, im historischen (natürlich) in der Vergangenheit, Beschreibungen von Wappen, politischen Systemen und der aktuellen Zustände hingegen wieder im Präsens (z.B: Wikipedia:Bayern. Artikel über nicht mehr bestehende Länder stehen konsequent in der Vergangenheit (Wikipedia:UdSSR. Artikel über philosophische Begriffe stehen in ihren nicht historischen Teilen in der Gegenwart (Wikipedia:Demokratie, Wikipedia:Nationalsozialismus). Das sind die allgemeinen Konventionen für Lexikonartikel, an die sich alle Herausgeber halten.
Die einzige Frage, die wir uns zu stellen haben, ist. Wo stehen wir zeitlich im Perryversum?
Hier kommen mehrer Möglichkeiten in Betracht:
  1. subjektiv - da wovon ich gerade Lese. Das stimmt, abgesehen von den meisten EA-Lesern für die EA aber nicht mit dem Stand der anderen überein.
  2. objektiv - da wo die EA gerade ist
  3. objektiv - nach dem Abschluß des Perryversums.
Ich persönlich schwanke zwischen 2 und 3, mit leichten Präferenzen für zwei. Soll ein offizieles Meinungsbild eingeholt werden? --Thinman 12:07, 13. Feb. 2007 (CET)
schmunzel, viel Spaß Thinman... -- jochen 11:01, 13. Feb. 2007 (CET)
Sofern niemand sich die Mühe macht alle in die Gegenwart zu setzen - das war ja der Aufhänger, der gute Mann ist ja noch im 3. Jahrtausend gestorben. Das klingt dann so, als ob irgendwo stünde: "Julius Caesar wird im Jahre 100 v. Chr geboren, wer wird von Piraten entführt, kommt gegen Lösegeld frei, erobert für Rom Gallien, löst aufgrund unzureichenden Lobes für diese Tat einen Bürgerkrieg aus, siegt in diesem und wird schließlich am 15. März 44 v. Chr ermordet." Jeder Mensch sieht hier die Inhaltsangabe eines historischen Romans, Films oder Theaterstückes, aber keinen Lexikonartikel. Wenn Du natürlich davon ausgehst, daß es sich bei dem Personenartikel um eine Inhaltsangabe handelst... --Thinman 12:07, 13. Feb. 2007 (CET)

@Thinman: Meinst du mich mit "da täuschst du dich"? Dann täuschst du dich wahrscheinlich, denn ich spreche nicht von irgendwelchen Standards, sondern davon, worauf wir uns hier - wenn ich mich nicht irre - geeinigt hatten. Wir haben doch die einmalige Chance, uns unsere eigenen Regeln zu geben. Warum sollten wir es uns schwer machen und jetzt in wilden Aktionismus verfallen? Schreib du deine Artikel so, wie du es für richtig hältst, und überlasse es den anderen, ihre Artikel so zu schreiben, wie sie ihnen gefallen. --Johannes Kreis 12:31, 13. Feb. 2007 (CET)

Der Edit, der dies ausgelöst hat, war ein Revert von mir, nachdem ein Artikel, der im Imperfekt geschrieben war, von Jochen konsequent in den Präsenens gesetzt worden war. Aktionismus von mir gab es nur bei der TOC-Verschiebung, nachdem dort andere ein Aktionismus gepackt hat.
Nun mal was Grundsätzliches. Selber Regeln geben, gut und schön, aber Texte stehen nicht für sich alleine. Sie werden auch von Leuten gelesen, die nicht wissen, daß hier Regeln bewußt gebrochen werden. Bestimmte Regeln sind durch Konvention ganz tief verankert und werden von allen angenommen.
,enbierhcs uz sknil hcan sthcer nov hcilztölp ,ediehcstne hcim hci nneW
dann ist mein Text für jeden normalen Menschen ersteinmal unverständlich. Es gibt nun mal Konventionen, an die man sich zu halten hat, und zur Erleichterung des Textverständnisses für den Leser sollte man sich daran halten. Wir schreiben die PP ja nicht für uns, sondern für die (deutschsprachige) Welt. Das was ich oben aufgeführt habe, sind diese Konventionen. Die Reaktion für das Nichteinhalten, kann durchaus zue einem "Was sind das doch für Idioten. Die kennen nicht einmal die Grundregeln der Deutschen Sprache - Typisch Nazis eben" (Maus läßt grüßen) führen.
--Thinman 18:28, 13. Feb. 2007 (CET)


Ergänzung: Beim nochmaligen Querlesen des Threads stelle ich fest, dass wir uns seinerzeit NICHT geeinigt hatten, die Frage ist offen geblieben. Und damit klinke ich mich jetzt aus, zu einer erneuten Diskussion hätte ich nichts neues beizutragen. --Johannes Kreis 12:38, 13. Feb. 2007 (CET)

Willst Du ein Meinungsbild ? --Thinman 18:28, 13. Feb. 2007 (CET)

UFF, und das alles nur, weil ich meinen eigenen - urspünglich von mir selbst im Imperfekt geschriebenen(!) - Artikel ins Präsens setzte...Warum? Weil ich noch schwach in Erinnerung hatte, dass bei der Diskussion eine schwache Präferenz für Präsens herrschte....sigh
@Thinman: Betreffs Konventionen -> das 5bändige PR Lexikon wurde konsequent im Präsens geschrieben (immerhin ein Print-Medium). Waren also Hans-Dieter Schabacker und Dr. Robert Hector so völlig abseits der Norm und haben nur für ein paar Freaks geschreiben? Wohl kaum, oder? Ich denke unser - zugegebenermaßen - lauer Kompromiss von damals beides zuzulassen, nur einheitlich sollte es innerhalb des Artikels sein, geht i.O. -- jochen 23:16, 13. Feb. 2007 (CET)

Ach deswegen kam her Maus auf diese absonderliche These!:-) Du traust dem PR-Lexikon ;) ? (Vermutlich aben die nur in den Kindler geschaut (Kindlers Literaturlexikon - enthält Inhaltsangaben zu den wichtigsten Werken der wichtigsen Autoren (Edgar Wallace ist drinnen, H.P. Lovecraft ebenfalls, wir natürlich nicht...)
Mach es einheitich innerhalb eines Abschnittes, und Du hast meine Zustimmung. Man tut sich schwer, eine Beschreibung eines Systems mit seiner Geschichte konsequent in einer Zeitform zu schreiben. "Der höchste Berg der Erde war der Mount Everest" kling genauso komisch wie "2436 sterben etwa 20% der Bevölkerung bei einem Dolan-Angriff....1345 werden Tankstellen zur Stabilisierung des Terranovaschirms errichtet." --Thinman 23:43, 13. Feb. 2007

BARDIOC

Ich habe dir geantwortet.--Christian Regnet 16:31, 18. Jan. 2007 (CET)

Habe gerade gesehen, dass Bully1966 alle Links, die auf die SI verweisen mit BARDIOC (Superintelligenz) auf den Artikel Bardioc verlinkt hat. Insofern ist das also erledigt.--Christian Regnet 16:39, 18. Jan. 2007 (CET)

NOTOC

Mahlzeit Thinman. Warum hast du eigentlich das NOTOC aus verschiedenen Kurzartikeln herausgenommen? Das ist meiner Meinung wenig hilfreich da die meisten dieser Artikel eh nur vier Überschriften haben und optisch nicht ansprechend da der Artikel praktisch in zwei Teile geschnitten wird. --Warb10 13:39, 16. Dez. 2006 (CET)

Das waren Artikel, die bei mir deutlich über eine Bildschirmseite gingen. --Thinman 13:41, 16. Dez. 2006 (CET)
Tun sie meist auch, aber meist recht knapp und wenn dann liegen die ersten drei Punkte der TOC-Anzeige (Erscheinungsbild/Übersicht, Charakterisierung/Details, Geschichte) noch auf dem Bildschirm, während das einzige was du mit dem Inhaltsverzeichnis wirklich erreichen kannst die Quellen sind. --Warb10 13:49, 16. Dez. 2006 (CET)
Bei knapp mach ich nichts - das waren bei mir zwei Bildschirme, und nicht nur Quellen nicht mehr auf der ersten Seite. --Thinman 13:54, 16. Dez. 2006 (CET)

Hallo Thinman, schlau mich doch bitte mal über "Notoc" auf! Hatte es der besseren "lesbarkeit" her gesetzt. Danke --Maghan 15:20, 26. Feb. 2007 (CET)

Das NOTOC entfernt jegliches Inhaltsverzeichnis. Dies ist bei einigen kürzeren Artikeln nicht unbedingt notwendig, wenn nur noch der letzte Punkt Quellen nicht mehr auf einer Bildschirmseite auftaucht, und die Einträge im Inhaltsverzeichnis etwa so aussehen:
1. Aussehen
2. Verwendung.
3. Geschichte
4. Quellen
Hingegen brauchen längere Artikel definitiv ein Inhaltsverzeichnis, damit man bereits auf die Schnelle sieht, welchen Abschnitt man Lesen will. Da es aber durch die Standart-TOC-Vorgabe seitens der Wikisoftware bei längeren Arikeln zu unschönen Löchern im Text (Einleitender Satz, zwei Bildschirmseiten Inhaltsverzeichnis, dann erst der Text des ersten Abschnitts) gekommen ist, gab es Diskussionen und Lösungsvorschläge seitens einiger Designer, die nicht unbedingt der Praxis entsprachen. Kein TOC zu verwenden fällt IMnsHO in diese Gruppe. --Thinman 16:40, 26. Feb. 2007 (CET)
Hier macht allerdings auch ein TOC links Sinn - das ist ja dafür gemacht, dass es bei extrem langen TOCs (imho: ab 15 Zeilen) den Text rechts daneben setzt. --Enyavar 17:05, 26. Feb. 2007 (CET)
Vielen Dank für die Info! --Maghan 08:51, 27. Feb. 2007 (CET)

TOC

Ich habe bei den Artikeln Haluter und der Zyklusübersicht zum Sternenozean den TOc rechts unter den ersten Handlungspunkt gesetzt. Das sit optisch viel ruhiger, und passt sich besser in die Struktur ein. Schaut mal....--Christian Regnet 10:51, 26. Nov 2006 (CET)

Haluter ist sehr gut, Sternenozean zuweit unten. Und sie stehen links :-)... --Thinman 13:19, 26. Nov 2006 (CET)

Links

Hi, du kannst links wie folgt verwenden und dir dadurch Sigular/Plural-Arbeit sparen, einfach [[Lichtjahr]]e nutzen! --Jonas Hoffmann 15:22, 14. Sep 2006 (CEST)

Ok - sieht zwar nicht gut aus, aber man kann ja ein mal eine query/replace-Tool für diesen zweck schreiben. --Thinman 15:28, 14. Sep 2006 (CEST)
Der Link erscheint als Lichtjahre , also ganz normal, wie wenn du Lichtjahr verlinkst. Und wie der Quelltext aussieht ist ja nicht ganz so wichtig ;) --Jonas Hoffmann 15:40, 14. Sep 2006 (CEST)
OK - dann ist das Programm ja intelligenter alsgedacht. --Thinman 15:49, 14. Sep 2006 (CEST)

Auch von mir ein welcome ;)

Hi thinman :) Schön, dass man immer mehr NGFler hier sieht ... --Katya 00:08, 7. Sep 2006 (CEST)

Danke, aber ich schreib hier schon länger.... aber nur sporadisch. --Thinman 00:10, 7. Sep 2006 (CEST)

Willkommen

Hallo Thinman und herzlich willkommen bei der Perrypedia!

Wir freuen uns immer, wenn jemand Neues zu uns stößt! :-) Falls noch nicht geschehen, solltest du dir ein paar Minuten Zeit für das Durchlesen der Ersten Schritte und der FAQ nehmen, um dir einen ersten Überblick über unsere Zusammenarbeit zu verschaffen. Sehr viel mehr Informationen gibt es in der Hilfe. Fragen stellst du am besten hier: Perrypedia:Ich brauche Hilfe. Ich und die anderen Perrypedianauten helfen immer gerne. Wenn du mal etwas ausprobieren willst, dann ist auf der Spielwiese Platz dafür.

Mein Tipp für Deinen Einstieg in Perrypedia: Sei mutig ;-) Aber achte doch auch darauf, dass die Artikel die Themen nicht zu rudimentär behandeln.--Christian Regnet 19:33, 11. Jul 2005 (CEST)

Sehn uns in München

Hey Thinman, freut mich, dass du weiter sporadisch hier rumwerkelst, und ich hoff wir sehn uns auf der 45. Jahre Perry Kiste in München! --Jonas Hoffmann 00:03, 19. Aug 2006 (CEST)


Ich hoffe es. Weiß aber noch nicht sicher, ob ich an dem Wochenende Zeit habe.

thinman

Red dich net raus ;) Ich komm auch zum Stammtisch, also hast du gar keine Wahl ;) --Jonas Hoffmann 00:17, 19. Aug 2006 (CEST)