Carlosch Imberlock

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carlosch Imberlock (* 8.4.1291 NGZ, † 27.5.1333 NGZ ?) war der Anführer der Sekte um Gon-Orbhon.

PR2293.jpg
Heft: PR 2293
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Er war ein 1,96 m hochgewachsener, kräftig und muskulös gebauter Terraner mit dunklem Vollbart, der das ebenfalls dunkle Haupthaar bis zu den Schultern wachsen ließ. Carlosch kleidete sich in schlichte Gewänder, trug meist einen weit geschnittenen Umhang und wirkte von seinen vollendeten Bewegungen und Gestiken her ungeheuer charismatisch, so dass sich kaum jemand seiner Präsenz entziehen konnte.

Charakterisierung

Nach außen hin gab sich Carlosch stets unbeeindruckt, kühl und sachlich.

Unter der Beeinflussung Gon-Os, wurde Imberlock ein glühender Anhänger seines Gottes. Er hatte die vernichtende Ruhe eines Menschen, von dem früher oder später doch alle einsehen würden, dass er von Anfang an Recht gehabt hatte. Alle Anschuldigungen und Demütigungen störten ihn nicht, da diese »Ungläubigen« ohnehin sterben würden, wenn Gon-Orbhon erschien. Innerhalb seiner Glaubensgemeinschaft war er der uneingeschränkte Führer, dem sich alle anderen unterordneten. Sein Wort war Gesetz, und niemand wagte es, es in Frage zu stellen.

Geschichte

Geboren wurde Imberlock am 8. April 1291 NGZ in Neu-London.

Mit nicht ganz 13 Jahren trat Carlosch Imberlock Mitte Februar 1304 NGZ der von Roi Danton gegründeten Gruppe Sanfter Rebell bei, war aber in dieser Gruppe eher unauffällig und trat auch in den folgenden Jahren nicht weiter in Erscheinung.

Nach der Schulausbildung arbeitete er ab 1308 NGZ für viele Jahre als »Hausmeister« im Multi-Konfess-Zentrum von Neu-London, das am Tag seiner Geburt von Ramihyn heimgesucht worden war. Ob in jenen Jahren sein Interesse für Religion geweckt wurde, bleibt unbekannt.

In der Zeit zwischen 1320 NGZ und Anfang 1331 NGZ verließ er die Erde und besuchte bei einer Rundreise durch die Galaxie als »interstellarer Tramper« viele Planeten. Einzelheiten sind darüber nicht bekannt.

Später bereiste er mehrere Planeten in der Milchstraße. Bei seiner Rückkehr nach Terra geriet das Schiff, mit dem er reiste (der Passagierraumer IMPRESSION), in einen Hypersturm. Dabei wurden die meisten Besatzungsmitglieder getötet. Seit der Bergung sprach er von Gon-Orbhon, ab 11. September 1331 NGZ begann er zu predigen und sammelte Anhänger für seine Sekte.

Mondra Diamond vermutete, dass Carlosch Imberlock parapsychische Kräfte besaß. Carlosch Imberlock wurde vorübergehend festgenommen und während des Verhörs heimlich getestet. Dabei konnte Mondra Diamonds Verdacht widerlegt werden.

Carlosch Imberlock dementierte gegenüber der Öffentlichkeit jeglichen Zusammenhang der Sekte mit den sich häufenden Anschlägen auf technische Einrichtungen, insgeheim billigte er diese jedoch.

Nachdem das Stock-Relais seinen Platz am Vesuv gefunden hatte, wurde Imberlock der Stellvertreter Gon-Orbhons. Am 14. März 1333 NGZ übernahm er offiziell die Macht auf der Erde.

Während der Operation Überdosis fand Imberlock kurzzeitig zu seinem eigenen Willen zurück und erkannte, dass er beeinflusst worden war. Danach stand er wieder unter der mentalen Kontrolle des Stocks.

Carlosch Imberlock starb sehr wahrscheinlich am 27. Mai 1333 NGZ im Tempel der Degression beim Ausbruch des Vesuvs. Allerdings ist sein Tod nicht bestätigt.

Quellen

PR 2221, PR 2223, PR 2284, PR 2285, PR 2294, PR 2298