1333 NGZ

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Jahr 1333 NGZ entspricht dem Jahr 4920 nach Christus  

Januar

  • 18. Januar
    • Die RICHARD BURTON erreicht das Cort-Ze-System und landet auf dem zweiten Planeten Aon. Dort treffen die Terraner auf die Cortezen.
  • 26. Januar
    • Nach Abschluss der Reparaturarbeiten verlässt die RICHARD BURTON den Planeten Aon wieder.
  • 29. Januar
    • Durch den Raumflugkörper, den die Kybb-Titanen aus dem Parr-System geschleppt haben, werden wahrscheinlich alle Helixtorpedos vernichtet. Die RICHARD BURTON wird dabei schwer beschädigt.
  • Ende Januar
    • Die RICHARD BURTON erreicht Roewis, eine Handelswelt der Gurrads. Die Reparaturen beginnen.

Februar

  • 3. Februar
    • Die EAGLE, ein Kreuzer der RICHARD BURTON, der beim Parr-System zurückblieb, beobachtet Diskusschiffe, die in kurzen Abständen das System verlassen.
  • 8. Februar
    • Gon-Orbhon erwacht.
    • Bull, Icho Tolot und Gucky werden auf Parrakh gefangen genommen.
    • Gon-Orbhon spürt die Verbindung zu Bré Tsinga, doch er hat keinen Einfluss mehr auf sie, wegen des PsIso-Netzes, das sie trägt. Deshalb versucht er, sie mit einem extrem starken psionischen Schlag zu töten. Bré kann jedoch reanimiert werden. Obwohl der mentale Schlag zielgerichtet ist, setzt er nebenbei noch die gesamte Besatzung der RICHARD BURTON außer Gefecht.
    • Auf Merkur registriert das Forschungsteam um Myles Kantor eine Verstärkung des Jetstrahls um das 100–1000fache.
  • 19. Februar
    • Die MUNGO PARK stößt bei einem Forschungsflug in die Fotosphäre Sols vor und entdeckt dort ein Gebiet hyperphysikalischer Ruhe. Sie ortet drei riesige Raumstationen, kann aber nicht weiter vordringen.
  • 28. Februar
    • Erneut fliegt die MUNGO PARK in die Sonne ein, erneut schafft sie es nicht, weit genug vorzudringen.

März

  • 5. März
    • Myles Kantor fliegt zu einer lunaren Werft, um sein Spezialschiff, die INTRALUX, zu begutachten.
  • 6. März
    • Mit der INTRALUX dringt das Forscherteam um Kantor erneut in die Sonne ein, ebenfalls an Bord sind Attaca Meganon, Inshanin und Orren Snaussenid. Das Schiff wird beinahe vernichtet. Kurz vor der endgültigen Vernichtung wird es von einer der drei entdeckten unbekannten Stationen mit einem Schirmfeld bzw. Traktorstrahl geschützt und an Bord geholt. Dort entdecken die Forscher zwei Schohaakenfiguren.
  • 9. März
    • Homer G. Adams lässt den Notfallplan für den solaren Handel anlaufen, um 11:38 Uhr kommt der komplette Warenverkehr zum erliegen.
    • Am Rande des Solsystems erscheint der TITAN-09 mit Gon-Orbhon an Bord.
  • 13. März
    • Aarus-Jima verlässt das Solsystem.
    • Gon-Orbhon verkündet, dass er das Talan-System ab sofort für sich beansprucht. Homer will ihn hinhalten oder verhandeln, doch der Gott verhandelt nicht. Als der Terraner den Angriffsbefehl auf TITAN-09 gibt, verweigert LAOTSE die Durchführung. Ein Funkspruch Perry Rhodans trägt den Code Karthagos Fall.
    • Der Splitter Satrugars wird auf dem Vesuv installiert.
    • Orren Snaussenid wird in die TRIPTYCHON-Station eingelassen.
  • 23. März
    • In der Parrakhonwolke nimmt der Schiffsverkehr der Flottenverbände Gon-Os schlagartig zu. Die Flotten massieren sich um das Parr-System.
  • 26. März
    • Die Funker auf Tan-Jamondi II fangen geheime, hochverschlüsselte Funksequenzen der Kybb ab. Wenig später starten die sechs verbliebenen Kybb-Titanen in Richtung Solsystem.
  • Ende März
    • Eine vereinigte Flotte der Motana und der LFT, verstärkt durch PRAETORIA, befreit das Tan-Jamondi-System.
    • Die Heimatflotte des Solsystems wird im Wega-System stationiert.

April

  • 4. April
    • Der Circus Rochette bricht seine Zelte in Wien ab und fährt weiter nach Neapel.
    • Myles Kantor hat auf TRIPTYCHON einen leichten Anfall von Takvorianismus.
  • 5. April
    • Myles Kantor gesteht Inshanin seine Gefühle.
  • Zwischen 3. und 7. April
    • Ein Kybb-Titan materialisiert im Wega-System. Er kann in einer verlustreichen Schlacht mithilfe des Dissonanzgeschützes der TRAJAN zerstört werden.
  • 9. – 14. April
    • Der Circus Rochette spielt in Neapel.
  • 13. April
    • Die RICHARD BURTON fliegt in Gon-Os Jetstrahl, um diesen zu erforschen und nach einer Möglichkeit zu suchen, ihn zur Nachrichtenübermittlung zu benutzen.
    • Die Zweite Welle der Operation Kristallsturm trifft in der Großen Magellanschen Wolke ein. Die RICHARD BURTON bricht daraufhin die Experimente ab und beginnt mit dem Einbau dringend benötigter Ersatzteile
  • 15. April
    • Der „Tag der Verkündung“ - Gon-O verkündet, die Terraner nicht vernichten zu wollen. Es gibt ein großes Fest um den Vesuv, bei dem die Rochettes als Magma-Surfer die Show eröffnen.
  • 16. April
    • Aus einem Lager der Camorra entwenden Mondra und ein paar der Zirkusleute Sprengstoff.
  • 17. April
    • Der Circus Rochette verlässt Neapel und reist weiter nach Bari, zuvor wurden die beiden Krakatoa-Sonden in der Erde abgesetzt. Diese sollen sich bis zum 27. Mai in Richtung Vesuv vorbohren.
    • Auf TRIPTYCHON entdeckt Inshanin, dass sich 50 Kybb-Titanen auf die Sonne zubewegen und dass die MUNGO PARK unter den Einfluss Gon-Os fällt.
  • 20. April
    • Die Lage der Besatzung der INTRALUX wird immer aussichtsloser und Orren Snaussenid erfährt die Anfänge des Untergangs der Schohaaken vor 20 Millionen Jahren.
  • 25. April
    • Die Reparaturarbeiten an der RICHARD BURTON sowie an den Schiffen der Zweiten Welle sind abgeschlossen - die als Ersatzteillager mitgebrachte LFT-BOX ist nur noch ein flugunfähiges Gerippe.
  • 21. – 26. April
    • Es gelingt den Wissenschaftlern um Myles Kantor, auf den 6D-Jetstrahl Gon-Orbhons ein Notsignal aufzumodulieren. Sie hoffen, damit die RICHARD BURTON zu erreichen.
  • 26. April
    • Die RICHARD BURTON setzt ihre Untersuchungen des Jetstrahls fort und empfängt Kantors Notruf.
    • Gon-O setzt den Schwarmbefehl in Kraft und lässt mit allen zur Verfügung stehenden Einheiten nach der RICHARD BURTON suchen.
    • Die RICHARD BURTON sowie die Schiffe der Zweiten Welle (mit Ausnahme der VITUS JONASSEN BERING) können sich anscheinend rechtzeitig im Ortungsschutz einer Sonne verstecken. Die BERING startet ein umfangreiches Täuschungsmanöver, um Gon-O vom wahren Standort der BURTON abzulenken.
  • 27. April
    • Durch die Angriffe der Kybb-Titanen sind die Wissenschaftler um Myles gezwungen, die TRIPTYCHON-Stationen auf eine tiefere Umlaufbahn zu zwingen, dort können sie sich aber nicht lange halten. Sie schmieden einen verzweifelten Plan.
  • 30. April
    • Gerade als Myles den geplanten Übersättigungsimpuls absetzen will, greifen die Kybb erneut an. Alle Wissenschaftler außer Kantor sterben, doch ihm gelingt es noch, den Psikorpus zur spontanen Entladung zu bringen. Auch Myles Kantor stirbt dabei, doch seine Geschichte und die Geschichte ARCHETIMS werden von den 2035 Schohaaken auf Terra aufgenommen.

Mai

  • 4. Mai
    • Carlosch Imberlocks Geist wird für einige Augenblicke klar, nachdem sein Gott durch die Aktion Myles Kantors kurz alle Beeinflussten aus seinem Bann verliert. Wenig später ist der Spuk wieder vorbei, allerdings schweigt der Gott fortan.
  • 8. Mai
    • Mit Hilfe von Reuter nimmt NATHAN Kontakt zu Perry Rhodan im Wega-System auf. Dieser gibt Jack Reuter weitere Anweisungen.
  • 11. Mai
    • Jack C. Reuter wird von einer TLD-Streife aufgegriffen, allerdings ergibt eine Durchsuchung nichts.
  • 12. Mai
    • Reuter wird noch einmal von NATHAN aktiviert. Er stellt nochmals eine Verbindung zur Wega her und gibt Rhodan die Botschaft weiter: »KRISTALLSTURM II« läuft.
  • 15. Mai
    • Perry Rhodan erhält, via Funkrelaisbrücke, eine Nachricht von Homer G. Adams, wobei er von der Aufheizung der Sonne sowie vom »Point of no Return« am 27. Mai erfährt. Rhodan macht daraufhin sofort die Flotte startklar.
  • 16. Mai
    • Die LFT-Flotte, die im Wega-System stationiert ist, tritt um 11 Uhr 39 Minuten und 28 Sekunden in den Linearraum ein und fliegt das Solsystem an, das um 12.08 Uhr erreicht wird. Bei der Schlacht kann ein Kybb-Titan vernichtet werden, außerdem können erfolgreich 1220 Dissonanzgeschütze in demontierter Form vom Zwiebus-Krater auf Luna geborgen werden, die heimlich von NATHAN im Verlauf der Operation KRISTALLSTURM II gebaut wurden.
  • 22. Mai
    • Um 22:02 Uhr sind die Planungen an Bord der LEIF ERIKSSON für den Kommandoeinsatz in Whocain abgeschlossen.
  • 23. Mai
    • 9:00 Uhr der Einsatz auf Tan-Eis beginnt.
    • 11:02 Uhr noch keine verwertbaren Erkenntnisse.
    • 12:29:07 Uhr Die Einsatztruppe erreicht den Campus der Kybernetischen Universität von Whocain.
    • 12:40:58 Uhr Die Truppe dringt in die Universität vor. Alles scheint sicher.
    • 13:02:48 Uhr Filana Karonadse dringt in das Computernetz der Kybb ein.
    • Irgendwann danach geschieht der Anschlag auf die Truppe. Karonadse wird verletzt, ein Soldat stirbt.
    • 23:59:58 Uhr Dank des Specters schafft es Filana Karonadse, die Krankenstation der LEIF ERIKSSON zu verlassen.
  • 25. Mai
    • Mit Hilfe von Iant Letoxx gelingt es, knapp 500 Kyber-Neutros aus einem Habitat im Orbit um Tan-Eis zu bergen.
  • 26. Mai
    • Filana Karonadse und Iant Letoxx verlassen mit einer Space-Jet die LEIF ERIKSSON mit unbekanntem Ziel. Kurz darauf trifft Lotho Keraete ein, der verkündet, dass sich Ka Than dazu entschlossen hat, die Terraner im Kampf gegen Gon-O zu unterstützen.
    • Im Wega-System bereitet sich die terranische Flotte auf den Angriff auf das Solsystem vor.
  • 27. Mai
    • Point of no Return: Wenn die Aufheizung der Sonne bis zu diesem Zeitpunkt nicht gestoppt wird, wird sie unweigerlich explodieren.
    • Um 1 Uhr Standardzeit startet die Terraflotte zum Angriff. Aus Jamondi wurden von Atlan zusätzliche Raumschiffe der Motana, bestückt mit Kyber-Neutros, zur Unterstützung entsendet. Sie greifen kurz nach dem terranischen Angriff in das Geschehen ein. Der Einsatz der Kyber-Neutros ermöglicht den Abschuss von 30 Kybb-Titanen.
    • Es kommt zu einer gigantischen Raumschlacht, die allerdings erst durch das Eingreifen des von Icho Tolot und Gucky aus dem Stock-Relais befreiten Gon-Orbhon zugunsten der LFT entschieden werden kann. Durch seinen Befehl beginnen die Kybb-Titanen, sich gegenseitig zu beschießen.
    • Die Verluste der Schlacht sind verheerend: auf terranischer Seite wurden 412 ENTDECKER, 11.866 LFT-BOXEn sowie 4183 Einheiten der Motana-Schiffe vernichtet. Sämtliche Kybb-Titanen wurden ebenso zerstört.
  • 28. Mai
    • Die Solare Regierung nimmt ihre Arbeit in der Solaren Residenz wieder auf.
    • Ka Than erscheint über Parrakh und vereinigt sich mit Satrugar, dadurch wird dieser von seinem Wahnsinn geheilt.

Juni

  • 2. Juni
    • Gon-Orbhon und Zephyda treten auf Tan-Jamondi II vor hunderttausenden von Motana auf. Der Schutzherr beschönigt nichts in seiner Stunden dauernden Ansprache, und die Motana verzeihen ihm.
    • Auf Terra nimmt der zweihundertjährige und vom Leben gezeichnete Neal O'Neil seinen Urururenkel Dennis Adams als Geisel, um Perry Rhodan zu fragen, was dieser denn in den letzten zweihundert Jahren für die Terraner getan habe.

Dezember

  • 5. Dezember
    • Andaxi stellt Perry Rhodan die Schutzherren-Archen vor.
  • 6. Dezember
    • Kantiran begibt sich in den Nocturnenstock, um Ka Than/Satrugar zu bitten, ihm noch einmal einen Kontakt zu Thereme zu ermöglichen. Die neue Entität verweigert ihm diesen Wunsch, nichtsdestotrotz fühlt sich Kantiran bei dem Stock wohl und bleibt mit Mal Detair auf Parrakh.