Hangay (Stadt)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt. Für weitere Bedeutungen, siehe: Hangay (Begriffsklärung).

Hangay war eine Stadt der Lao-Sinh (oder Kartanin) auf dem Planeten Hubei. (PR 1342)

Hangay
Planet: Hubei
Sonnensystem: Oogh
Galaxie: Absantha-Gom
Typ: Kleinstadt
Einwohnerzahl: ≈10.000 (446 NGZ)
Bewohner: Kartanin

Übersicht

Die Kleinstadt lag in den Hängen einer großen Bucht, die durch ein felsiges Riff gegen die Meeresbrandung abgeschirmt wurde. Über das Stadtgebiet verteilt gab es zahlreiche Bäume, deren voluminöse Kronen viele Gebäude überdachten. Im Jahre 446 NGZ lebten hier etwa 10.000 Kartanin, viele von ihnen Esper. Die öffentliche Ordnung wurde von der Esper-Polizei überwacht. (PR 1342)

Nahe am Wasser gab es eine Kneipe nur für Männer, in der auch zwielichtiges Gesindel angetroffen werden konnte. (PR 1342)

Auf einem Hügel oberhalb der Stadt stand ein Funkturm, welcher der Protektorin zeitweise als Hauptquartier diente. (PR 1349)

Geschichte

Gegen Ende des Jahres 446 NGZ wurden Perry Rhodan, Atlan, Eirene, Ras Tschubai und Fellmer Lloyd bei dem Versuch, die Kartanin auszuspionieren, gefangen genommen und einige Zeit in der Stadt inhaftiert. Später erzielten sie eine Übereinkunft mit der Protektorin Mia-San-K'yon und wurden freigelassen. (PR 1342)

Eirene verbrachte noch einige Zeit in Hangay. (PR 1349)

   ... todo: Nach der Psi-Katastrophe PR 1357 ...

Quellen

PR 1342, PR 1349