Kalak

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Paddler. Für weitere Bedeutungen, siehe: Kalak (Begriffsklärung).

Kalak war ein Paddler und der Eigentümer der Werftplattform KA-preiswert, auf den die Terraner beim ersten Flug der CREST III in den Andromeda-Nebel im Jahre 2404 stießen.

PR0250.jpg
Heft: PR 250
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Kalak war grob humanoid, allerdings mit einer Körpergröße und Schulterbreite von jeweils 1,5 Metern sehr kompakt gebaut. Aufgrund dieser Proportionen wurde er von Brazos Surfat wenig respektvoll mit Balkenwatz betitelt. Er hatte eine pechschwarze Haut. Hervorstechendes Merkmal war sein langer, roter Bart, der sorgfältig gepflegt, geteilt und der von ihm wie ein Schal um den Hals getragen wurde.

Wie alle Paddler hatte Kalak je sechs Finger beziehungsweise Zehen an Händen und Füßen, von denen jeweils zwei die Greiffunktion des Daumens übernahmen. Arme und Beine waren nicht von einem Knochengerüst gestützt, sondern nur von Knorpeln und Sehnen gehalten.

Wie die meisten Kosmischen Ingenieure trug Kalak normalerweise einen schneeweißen Overall, der dank des schmutzabweisenden Materials immer makellos sauber war.

Geschichte

Kalak entkam mit seiner Werftplattform der Vernichtung seines Volkes durch die Meister der Insel (MdI) um das Jahr 1600. Seitdem hatte er einen unbändigen Hass auf diese und die Tefroder, die als ihre Erfüllungsgehilfen auftraten. Kurze Zeit nach der Flucht verlor er seine gesamte Besatzung. Beim ersten Zusammentreffen mit den Terranern verwechselte er diese mit den Tefrodern und bekämpfte sie. Nachdem das Missverständnis ausgeräumt worden war, wurde er zu einem treuen Verbündeten der Terraner und unterstützte sie im Kampf mit seiner Werft.

Zum Tod der Besatzung von KA-preiswert schilderte Kalak zwei voneinander abweichende Ereignisse:

  • Die Besatzung, bis auf Kalak, ergriff mit Beibooten die Flucht und wurde dabei von den Tefrodern im Nubraton-System gestellt und abgeschossen. (PR 250)

[...]

Nach dem Sturz der MdI versicherte er Perry Rhodan, sich dafür einzusetzen, dass die Maahks keinen Vernichtungskrieg gegen die Tefroder beginnen würden.

Ehrung

Kalak zu Ehren wurden eine Straße und ein Platz in Terrania nach ihm benannt. Zudem wurde ein Raumschiff der Solaren Flotte auf seinen Namen getauft.

Quellen

PR 250 - PR 260, PR 262 - PR 264, PR 266, PR 267, PR 280, PR 288, PR 299