Luttmurdh

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Thoogondu Luttmurdh war ein Besatzungsmitglied der IWAN IWANOWITSCH GORATSCHIN.

Charakterisierung

Luttmurdh war ein Hooris-Prozessor-Befähigter. Er war aufbrausend und neigte dazu, die falschen Schlüsse zu ziehen. (PR 2957, S. 19, 42)

Geschichte

Während der Operation Q-Zündung war Luttmurdh der Stellvertreter Zuos. Am 3. April 1552 NGZ kam er während des Transportes nach Quinto-Center durch den Beschuss der entsprechenden Fähre durch ein von dem Bewusstseinsinhalt Zuos kontrolliertes Geschütz des Asteroiden ums Leben. Sein Bewusstsein wurde planmäßig in einen der fünf übriggebliebenen Hooris-Prozessoren transferiert. Nach Zuos Tod übernahm er die Führung dieser Gruppe an Bord der IWAN IWANOWITSCH GORATSCHIN (IIG). Zusammen mit den anderen Hooris-Prozessoren eroberte er die Zentrale des Raumschiffes. Dort programmierte er neue Alpha-Befehle für GREGOR, wodurch die Positronik ab sofort nur den Prozessoren gehorchte und die IIG in Bewegung setzte. Luttmurdhs Plan bestand in der Säuberung der IIG vom USO-Personal und der Flucht zum Rest der gäonischen Flotte in der Milchstraße. (PR 2957, S. 19)

Luttmurdh schickte Fhyorsharg und Zywashond los, um Perry Rhodan und Amber Dessalin zu stellen. Als diese Prozessoren zugeben mussten, dass ihnen die Jagd misslungen war, weil GREGOR sie nicht hundertprozentig unterstützt hatte, schickte er ihnen Verstärkung und versuchte vergeblich, die mit dem Lösen des Kantor-Paradoxons beschäftigte Positronik auf seine Seite zu ziehen. (PR 2957, S. 42–43)

Luttmurdhs Aufgabe wurde durch das rabiate Vorgehen Fhyorshargs erschwert, das zu einigen Schäden an der IIG führte. Als GREGOR sich dadurch für das völlige Isolieren beider an Bord der IIG kämpfenden Parteien entschied, verlor Luttmurdh die Kontrolle über die Positronik. Er griff persönlich in den Kampf mit Rhodan und seiner Gruppe ein und erstarrte durch den Beschuss mit dem H-Variabler vorübergehend. Da inzwischen drei Hooris-Prozessoren ausgeschaltet wurden und Rhodan in der IWAN für ihn unerreichbar war, besetzte Luttmurdh zusammen mit Fhyorsharg den Waffendom ZÜNDER-2. Es entbrannte ein Duell mit ZÜNDER-1, der von Rhodan und Dessalin gelenkt wurde. Die Prozessoren agierten dabei taktisch unklug und mussten schließlich ihre Niederlage akzeptieren. Sie wandten sich gegen die beiden Kugelzellen der IIG, zerstörten diese und sprengten danach ZÜNDER-2. (PR 2957, S. 51, 58, 61–62)

Quelle

PR 2957