Zuo

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Thoogondu Zuo war ein Besatzungsmitglied der IWAN IWANOWITSCH GORATSCHIN.

Erscheinungsbild

Zuo trug, im Unterschied zu den meisten seiner Artgenossen, nur mit schmalen roten Streifen abgesetzte, graufarbige Kleidung. Er war im Jahre 1551 NGZ bereits betagt. (PR 2932, S. 51)

Charakterisierung

Zuo erwecke den Eindruck, er wäre harmlos. In Wirklichkeit verfügte er über einen scharfen Verstand und hatte einen höchst manipulativen Geist. (PR 2932, S. 51) Unter dem USO-Personal hatte er den Ruf, ein »arroganter Kotzbrocken« zu sein. (PR 2943, S. 9)

Geschichte

Zuo nahm an dem Flug der IWAN IWANOWITSCH GORATSCHIN (IIG) im Rahmen der Operation Q-Zündung teil (1540–1548 NGZ). Am 25. November 1551 NGZ verließ er die geheimen Thoogondu-Quartiere an Bord des Raumschiffes, um Admiralin Amber Dessalin dazu zu bewegen, sich in einer Ansprache an die USO-Agenten von Quinto-Center zu richten. Darin sollte die Gäonin die Gründe für den Angriff auf das USO-Hauptquartier erklären und zur Kapitulation auffordern. (PR 2932, S. 51) Zuo legte großen Wert auf die Eliminierung von Monkey, was Dessalin keineswegs entging. (PR 2933, S. 9)

Zuo sorgte dafür, dass die ursprüngliche Besatzung der Zentrale der IIG an Ort und Stelle verbleiben durfte. Zugleich aktivierte und verteilte er die Nanoroboter der Collagen-Technologie im Schiff. Erst eine Analyse, die am 1. Dezember im Auftrag von Monkey durch Mamu Sondhake durchgeführt wurde, offenbarte die manipulative Herangehensweise des Thoogondu. (PR 2943, S. 9-12, 15-16)

Sondhake konnte dem Thoogondu auch Informationen über die Bedeutung des riesigen Collagen-Roboters entlocken, der in dem Bereich der Flansche beider Kugelzellen der IIG entstand: Zuos Plan war, die IWANOWITSCH abzukoppeln und deren Waffendom ZÜNDER-II gegen die IWAN zu richten. Monkey konnte mit Hilfe von Admiralin Dessalin dieses Vorhaben scheitern lassen. Die Gäonin sagte sich zudem nach einem Gespräch mit Zuo von dem Goldenen Reich los. (PR 2943, S. 37–39, 43)

Nach dem Sieg über die Collagen-Roboter wurden Zuo und seine überlebenden Mitstreiter weiterhin an Bord der IIG inhaftiert. Am 2. April 1552 NGZ konfrontierten ihn der aus Sevcooris zurückgekehrte Perry Rhodan und Monkey mit dem Fund von sechs HaLem-Statuen in verborgenen Hohlräumen auf dem Schiff. Der Thoogondu verweigerte jede Aussage zum Zweck der Statuen. Kurze Zeit später erhielt Monkey die Nachricht, dass Zuo in seiner Zelle Selbstmord begangen hatte, indem er mehrere seiner sehr scharfkantigen Knochenplatten geschluckt hatte. Quasi zeitgleich zum Tod des Thoogondu erwachte einer der HaLem-Soldaten zum Leben, überwältigte seine Bewacher und floh aus dem Schiff. (PR 2956)

Kurze Zeit später drang der HaLem nach Quinto-Center vor und brach in den Bereich der dort zu Forschungszwecken stationierten Semitronik ODUN MANGKOMA. Er wurde dort von dem halutischen Wissenschaftler Golten Patich überwältigt und zerstört. Im Anschluss wandte sich ODUN MANGKOMA gegen seinen Betreuer und versuchte diesen mithilfe zweier TARAS zu töten. Die Kampfroboter besiegten den Haluter und verwundeten ihn lebensgefährlich. Die Semitronik eröffete dem hilflosen Golten Patich, dass sie vom Bewusstseinsinhalt Zuos übernommen worden war, das zuvor in den HaLem-Soldaten gewechselt war. Zuo plante die Kontrolle über Quinto-Center zu erlangen und schoss mit einem Abwehrfort den Gefangenentransport seiner Mitstreiter ab, die auf den Asteroiden gebracht werden sollten. In einem letzten Kraftakt gelang es dem Haluter noch einmal, seine Körperstruktur umzuwandeln und sich auf den Aggregatblock zu werfen, in dem die Semitronik untergebracht war. Durch dessen Zerstörung tötete er sowohl ODUN MANGKOMA als auch Zuo. (PR 2956)

Quellen

PR 2932, PR 2933, PR 2943, PR 2956