Psi-Materie-Dispenser

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Psi-Materie-Dispenser gehörten zu den technischen Anlagen von TALIN ANTHURESTA und dienten dazu, dem natürlichen Psionischen Netz Psi-Materie zu entnehmen und TALIN ANTHURESTA zuzuführen, sodass der Handelsstern und die ihn umgebenden 20.000 Scheibenwelten stabilisiert wurden.

Technische Daten

TALIN ANTHURESTA verfügte über zwei Psi-Materie-Dispenser, die sich außerhalb der Hülle des Handelssterns befanden. Der Abstand zur Sonnentarnung betrug etwa 300.000 Kilometer, der Abstand der beiden Dispenser zueinander etwa 3600 Kilometer.

Beide Dispenser waren vom Aufbau her identisch. Sie hatten jeder grob die Form eines Doppelzylinders mit einer Länge von 1177 Metern. Die Doppelzylinder waren von goldener Farbe. In der Mitte, auf einer Länge von 297 Metern, war jeder der Zylinder mit einem Durchmesser von 266 Metern am dicksten. An dieser Stelle waren die beiden Zylinder, aus denen ein Dispenser bestand, miteinander verbunden. Der restliche Teil der Zylinder hatte einen Durchmesser von 81 Metern, wobei an mehreren Stellen zusätzliche Ringscheiben angebracht waren, die den Durchmesser erhöhten. An den Enden der Zylinder befanden sich Kugeln, die jeweils einen Durchmesser von 114 Metern hatten. Beide Dispenser waren von einer Wolke aus Psi-Materie mit einem Durchmesser von 150 Kilometern umgeben.

In jedem Dispenser befanden sich mehrere tausend Psi-Materie-Sonden, mit denen Psi-Materie abtransportiert werden konnte.

Risszeichnung

»Psi-Materie-Dispenser« (PR 2583) von Andreas Weiß

Geschichte

Vor dem Großen Gesang der Anthurianer dienten die Psi-Materie-Dispenser mit der von ihnen erzeugten Psi-Materie zur Stabilisierung des Wunders von Anthuresta. Nach diesem Zeitpunkt blieben auf TALIN ANTHURESTA nur der Anthurianer Fogudare, der Kristallingenieur Clun'stal und der Stalwart Agrester zurück. Alle drei lagen in einer Art Stasis und erwachten erst mit dem Eintreffen der JULES VERNE Ende April 1463 NGZ. (PR 2556, PR 2557, PR 2581)

In der Zwischenzeit war es zu einem Defekt an den Psi-Materie-Dispensern gekommen. Die Dispenser produzierten über das normale Maß hinaus Psi-Materie, die nicht mehr ausreichend abtransportiert wurde, sondern sich in Wolken um die Dispenser ansammelte und auch über den kompletten Raum um TALIN ATHURESTA herum verteilte. Auch transportierten die Psi-Materie-Sonden die Psi-Materie nicht mehr nur an ihren Bestimmungsort innerhalb TALIN ANTHURESTAS, sondern verschwanden von dort und tauchten an wahllosen Orten innerhalb der sogenannten Schneise wieder auf. Durch die Überproduktion an Psi-Materie kam es innerhalb des Wunders von Anthuresta zu einem Psi-Sturm, der bald zu einer Gefahr für ganz TALIN ANTHURESTA zu werden drohte. (PR 2581, PR 2582)

Da der Anthurianer Fogudare durch die lange Zeit des Wartens in der Stasis verrückt geworden war, forderte der Kristallingenieur Clun'stal Perry Rhodan nach der Ankunft der JULES VERNE auf, Fogudare zu töten, was Rhodan auch tat. Nun blieb lediglich Clun'stal übrig, um die Psi-Materie-Dispenser zu reparieren. Dieser hatte allerdings all seine Erinnerungen verloren, und auch nachdem es gelungen war, Teile davon wiederherzustellen, fehlten Informationen darüber, wie man die Dispenser reparieren könnte. Diese Informationen lagen ausschließlich bei Fogudare. (PR 2551, PR 2583)

Nachdem der Schattenmaahk Pral festgestellt hatte, dass lediglich der Körper von Fogudare tot war und sich sein Geist mit dem natürlichen Psionischen Netz verbunden hatte, gelang ihm mit Hilfe von Tanio Ucuz eine Kontaktaufnahme, durch die Clun'stal die notwendigen Informationen erhielt. Daraufhin reparierte er die Psi-Materie-Dispenser, sodass sich die Zustände in TALIN ANTHURESTA nach und nach normalisierten. (PR 2583)

Nachdem die Superintelligenz ES ein 120.000 Kilometer großes Loch in der Außenhülle von TALIN ANTHURESTA geschaffen hatte, durch das die Scheibenwelt Wanderer die Sphäre verlassen hatte, setzten der Schattenmaahk Pral und der Esnur Clun'stal die Psi-Materie-Dispenser, einige Psi-Materie-Sonden und einen Hüllen-Taucher ein, um dieses Loch wieder zu schließen. Allerdings stellte Pral in Aussicht, dass sich diese Reparatur möglicherweise über einige Tage hinziehen würde. (PR 2599)

Quellen

PR 2551, PR 2556, PR 2557, PR 2581, PR 2582, PR 2583, PR 2599