Alarm in der Zentralbank

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A13)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 13)
A013 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Im Auftrag der Menschheit
Unterzyklus: Die Condos Vasac (Band 13/43)
Titel: Alarm in der Zentralbank
Untertitel: Die USO-Spezialisten als Einbrecher – ein Anti weiß zuviel
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (nur 1. Auflage)
Erstmals erschienen: Montag, 7. September 1970
Hauptpersonen: Atlan, Ronald Tekener, Sinclair M. Kennon, Tschen Bahark, Ehret Jammun, Haahl-A1, Captain Hog Maylika
Handlungszeitraum: Oktober / November 2407
Handlungsort: Lepso
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Überraschend werden Ronald Tekener und Sinclair Marout Kennon direkt am Tag von Tekeners Entlassung von Tahun bereits mit der MARSQUEEN zum Planeten Kasyman beordert. Sie fliegen unter dem Vorwand dort hin, den Grundstoff für Parathanatophobin erwerben zu wollen, werden jedoch bereits im Orbit von einem USO-Schlachtschiff abgefangen und danach nach außen hin Befragungen unterzogen, die klären sollen, ob ihre Geschäftspraktiken mit den Wünschen der Siedler zu vereinbaren sind. In Wirklichkeit nutzt Atlan die Zeit, um ihnen einen durch Transmittermanipulation umgekommenen USO-Agenten zu zeigen. Der Agent kam vom Transmitter auf Lepso, und daher sollen Tekener und Kennon auf der Verbrecherwelt die Augen nach einer Erklärung dafür offen halten, warum der Mann während des Sprunges mit einem Reptilienwesen verschmolzen ist.

Doch als Kennon und Tekener auf Lepso eintreffen und zunächst das gewohnte Schaulaufen absolvieren, bekommen sie plötzlich ganz andere Sorgen. Ein Anschlag auf ihr Leben wird verübt, der nur durch ihre eigene Reaktionsschnelligkeit und dank der Hilfe des SWD-Chefs Ehret Jammun sowie des Beauftragten der CONDOS VASAC (CV) auf Lepso, Tschen Bahark, vereitelt werden kann. Obwohl Tekener zunächst Bahark der Urheberschaft verdächtigt, kommen die Agenten bald zu dem Schluss, dass aus irgendeinem Grund das Misstrauen der Lenkzentrale CONDOS VASAC ihnen gegenüber trotz aller Bemühungen noch nicht gänzlich erloschen ist. Sie lassen Bahark von anderen Agenten überwachen und warten einen günstigen Zeitpunkt ab, um ihm in einer abgelegenen Gegend aufzulauern. Sie sind sicher, dass er inzwischen über die Hintergründe des Anschlages informiert ist, und wollen dieses Wissen aus ihm heraus bekommen. Doch der CV-Chef deutet nur an, dass sie sich zu viele Blößen gegeben haben, und schließlich kommt heraus, dass zumindest er weiß, dass sie USO-Spezialisten sind. Er verfügt über die Aufzeichnung eines Gespräches, das die Agenten auf Tahun mit zwei Ärzten geführt hatten und zweifelsfrei ihre Identität sowie den gesamten Plan aufdeckt, mit dem sie vor der CONDOS VASAC hatten rehabilitiert werden sollen. Bahark behauptet jedoch, diese Beweise nicht weitergereicht zu haben. Tekener und Kennon erfahren, dass sie sicher in einem Schließfach der Zentralbank von Lepso verwahrt sind, dem bestgeschützten Gebäude auf dem ganzen Planeten.

Bahark mit seinen offensichtlichen Machtambitionen ist ein möglicher Hebel gegen die CV, doch nicht, solange er die zwei wichtigsten Agenten in seiner Hand hat. Während sie den CV-Chef laufen lassen, machen sich die beiden daher bereits daran, einen Plan zur Beseitigung der Beweise zu entwickeln. Alle notwendigen Informationen werden von den Agenten der lepsonischen USO-Zentrale zusammengetragen, und zwei siganesische Offiziere werden als Helfer für die Aktion eingesetzt. Der USO-Spezialist Haahl-A1 führt Tekener und Kennon bei der Zentralbank ein, und Tekener mietet ein Schließfach für seine Spielgewinne an. Kennon beobachtet den Wächter genau, während er das Fach öffnet, und paralysiert ihn anschließend mit einer Droge. Mit einem zweiten Mittel bringt er ihn dazu, ihnen die Nummer des Schließfaches von Tschen Bahark zu sagen. Einer der Siganesen, die Haahl-A1 in den weiten Falten seiner Gewänder eingeschmuggelt hat, programmiert Tekeners Safeschlüssel zu einem Generalschlüssel für alle Fächer um. Zur gleichen Zeit explodiert unter Orbana eine Vibratorbombe und löst ein Erdbeben in Lepsos Hauptstadt aus. Dieses liefert die Erklärung für alle Ausfälle, die zur Öffnung des Tresors erzeugt werden müssen. Das System wird geknackt, und in dem Tresor finden die Agenten ein Datenband. Die Siganesen nehmen dieses sowie alle anderen verräterischen Gegenstände an sich, und während die anderen USO-Agenten alle Safes schließen und den Wächter nach einer entsprechenden Gedächtniskonditionierung wieder wecken, verschwinden sie wieder in der Kleidung von Haahl-A1. In der Empfangshalle lösen sie sich in einem unbeobachteten Moment von der Gruppe und verschwinden mittels ihrer Flugaggregate durch einen Riss in der Wand, der sich während des Erdbebens gebildet hat. Die gründliche Durchsuchung der anderen USO-Agenten durch den SWD bleibt daher erfolglos, und man lässt sie wieder ziehen.

Als Tekener und Kennon sich mit den Siganesen wieder treffen und das Datenband abhören, erleben sie jedoch wiederum eine Überraschung: Auf dem Band ist nicht nur ihr Gespräch, sondern es befinden sich darauf auch Hinweise auf die Identität der wirklichen Köpfe der CONDOS VASAC. Danach stammen die Gründer dieser Organisation nicht aus der Milchstraße. Durch Zufall sind den Agenten hochbrisante Informationen in die Hände gefallen, die den Kampf gegen das Syndikat entscheidend beeinflussen könnten.

Personenregister

Sinclair Marout Kennon alias Rabal Tradino Trotz seiner robotischen Vollprothese gerät auch Kennon in Gefahr, als die Lenkzentrale einen weiteren Anschlag versucht.
Ronald Tekener Der USO-Agent überlebt einen weiteren Anschlag auf sein Leben nur durch seine Schnelligkeit.
Hyk Grato Kapitän der MARSQUEEN und USO-Spezialist.
Rogo Tschatus (irrtümlich “Roga” geschrieben) Erster Offizier der MARSQUEEN und USO-Spezialist.
Captain Hoshe Magimsh USO-Spezialist auf Lepso, der einen seltsamen Transmitterunfall erleidet.
Ehret Jammun Chef des lepsonischen Geheimdienstes SWD und Helfer der CV.
Haahl-A1 „Freund der Ehrbarkeit“, barnitischer Händler und USO-Spezialist auf Lepso, der als Tradinos Handelspartner und Freund auftritt.
Charisse Tekeners Geliebte auf Lepso.
Tschen Bahark Der Anti, der die Leitung der CV auf Lepso übernommen hat, ist in den Besitz von Beweisen für die USO-Zugehörigkeit Tekeners und Kennons gekommen.
Captain Hog Maylika 145 mm großer und 297 Jahre alter Siganese, USO-Spezialist der Zentrale auf Lepso.
Leutnant Ramo Basdro 140 mm großer und 238 Jahre alter Siganese, USO-Spezialist der Zentrale auf Lepso, Fachmann für Nachrichtentechnik und andere Abwehrgebiete.