Armee der Seelenlosen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A291)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 291)
A291 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Der Held von Arkon
Unterzyklus: Orbanaschols Ende (Band 9/17)
Titel: Armee der Seelenlosen
Untertitel: Atlan in der Gruft der lebenden Leichen – ein unheimliches Heer wartet auf die Stunde X
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1977
Hauptpersonen: Atlan, Fartuloon, Zergan, Kastyr, Kildar Monther, Fregur Walm, Hurther Kolfarn
Handlungszeitraum: 10.500 da Ark
Handlungsort: Serrogat
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Blauband 44

Handlung

Atlan, Fartuloon, Zergan, Kastyr und Pysther werden auf den Planeten Serrogat gebracht, wo die TUUMAC neben einer offenen Ver­tretung eine unterirdische Geheimstation betreibt. Kommandiert wird die Einrichtung von Fregur Walm, das Sagen hat aber in der Praxis der verbre­cherische Mediziner Kildar Monther. Monther hat ein Verfahren entwickelt, Arkoniden in Starre zu konservieren, um sie bei Bedarf als seelenlose Kämpfer mit begrenzter Lebensdauer einsetzen zu können. Sämtliche Deserteure, die an Händler der TUUMAC geraten sind, sind hier für das Experiment Monthers missbraucht worden.

In dem Stützpunkt gibt Pysther angesichts dieses Verbrechens den Geist auf. Den vier vermeintlichen Deserteuren droht das Schicksal der eingelagerten Menschen, jedoch ist Fartuloon gegen das verwendete Serum immun und befreit seine Begleiter. Das Quartett schließt sich im Depot ein und erweckt zahlreiche Deserteure. Da diese noch nicht lange in Starre sind, haben sie noch ihre Erinnerung und kämpfen gnadenlos gegen die TUUMAC-Angehörigen.

Atlan und Fartuloon werden von den Übrigen getrennt und suchen einen Weg nach draußen. Zergan und Kastyr folgen dem Erweckten Hurther Kolfarn und geraten in den Labortrakt Monthers. Der will sie mit einem selbstentwickelten Psi-Verstärker angreifen und ihnen die Lebensenergie abzapfen. Da Kolfarn aber ein Erweckter ohne echte Lebensenergie ist, dreht sich der Prozess um. Kolfarn wird wieder zu einem normalen Arkoniden, während Monther in eine Todesstarre verfällt und von Zergan gnädig erschossen wird. Das Trio entdeckt dann eine Fluchtjacht und entkommt zu Koordinaten, die ihnen Atlan überlassen hat. Sie geraten in die Obhut der Stählernen Schwingen von Orxh.

Mittlerweile greifen acht arkonidische Schiffe unter dem Kommando des Zweifachen Sonnenträgers Kyslor Hagthar die TUUMAC-Station an, deren Existenz Helcaar Zunth im Verhör offenbar verraten hat. Fregur Walm setzt alle Seelenlosen und Drogen ein, aber letztlich entzieht er sich durch Selbstzerstörung der Station der Justiz.

Atlan und Fartuloon haben die Oberfläche erreicht, wo sie als Deserteure verhaftet werden. Auf der Gerichtswelt Celkar will man alle gefassten Deserteure zu Angeklagten in einem Schauprozess machen.