Einsatz im Polyport-Hof

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2715)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2715)
PR2715.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Das Atopische Tribunal
Titel: Einsatz im Polyport-Hof
Untertitel: Der Lordadmiral will das Solsystem befreien – Tekeners Team wird aktiv
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Dirk Schulz
Innenillustrator: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 30. August 2013
Hauptpersonen: Ronald Tekener, Ghonvar Toccepur, Vetris-Molaud, Ellendea Lon
Handlungszeitraum: 31. Juli – 9. August 1514 NGZ
Handlungsort: Ghatamyz-System
Risszeichnung: »KRUSENSTERN« von Daniel Schwarz
(Abbildung)
Kommentar: Moderne Tarnkappen
Glossar: Ghatamyz-Sektor / SERUN / Atopisches Tribunal
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Kurzzusammenfassung

Ronald Tekener wird nur durch seinen SERUN am Leben gehalten, der ihm eine Cybermed-Einheit implantiert. Vetris-Molaud, der den Polyport-Hof bereits verlassen hat, gibt Anweisungen, keine Kampfhandlungen mehr durchzuführen. Er will mit den Onryonen kooperieren, um sich den in Aussicht gestellten Zellaktivator zu verdienen.

Tekeners Team gelingt es, Kampfhandlungen zwischen den Tefrodern und Onryonen zu initiieren. Daraufhin wird die Versetzung von Luna nach Tefor angekündigt. Luna verschwindet bald darauf tatsächlich aus dem Erdorbit und das Solsystem wird in einen Kristallschirm eingehüllt.

Fortsetzung des Handlungsstrangs Tekener in PR 2717.
Fortsetzung des Handlungsstrangs Luna in PR 2727.

Handlung

Der SERUN implantiert die Cybermed-Einheit in Ronald Tekeners Brust und erhält ihn damit am Leben. Die anderen drei Mitglieder des Einsatzteams – Ellendea Lon, Mathis de Veer und der Jülziish Cheprijl – leiden wie Tekener unter verschiedenen Organschäden und Krankheiten, die sie sich offenbar während des verzögerten Polyport-Transfers zugezogen haben. Sie erreichen WOCAUD zwar, aber erst am 3. August 1514 NGZ. Somit bleiben ihnen nur noch knapp drei Tage bis zum Ablauf des Ultimatums der Onryonen. Lon muss auf die medizinische Unterstützung ihres Kampfanzuges verzichten, als sie sich auf den Weg macht, um die alte Positronik der Jülziish ausfindig zu machen, über die das »Poltergeist«-Programm in die Raumschiffe der tefrodischen Flotte eingeschleust werden soll. Ihr Äußeres gleicht dem einer Tefroderin, deshalb kann sie sich einigermaßen ungehindert im Polyport-Hof bewegen. Sie leidet unter Halluzinationen, verursacht durch die Medikamente, die ihren Zustand stabilisieren. Dennoch ist sie erfolgreich. Nachdem sie beinahe enttarnt wurde, ruft sie Tekener und die anderen per Funk herbei.

Die Anwesenheit der Fremden bleibt den Tefrodern nicht verborgen. Sie nehmen allerdings an, dass es sich um Onryonen handelt. Vetris-Molaud hat den Hof bereits verlassen. Er hat Order gegeben, jegliche Konflikte mit den Onryonen zu vermeiden. Er will kooperieren, um sich den Zellaktivator zu verdienen. Gornen Kandrit entsendet das tefrodische Mutantenkorps, um die Eindringlinge unschädlich zu machen. Gleichzeitig wird der Empfang einer onryonischen Delegation vorbereitet. Als Tekener hiervon erfährt, entscheidet er sich für einen Alternativplan. Während seine Kameraden das Computervirus installieren, lauert er der Delegation auf und tötet einen Onryonen. Es soll so aussehen, als sei der Mann von den Tefrodern ermordet worden.

Danach beginnt die Jagd auf Tekeners Team erst richtig. Die Mutanten sind den USO-Spezialisten immer dicht auf den Fersen. Die Mission wird trotzdem erfolgreich abgeschlossen. Der tefrodischen Flotte wird ein Angriff der Onryonen vorgegaukelt. Kommandant Maalun befiehlt den Gegenangriff, und so entbrennt erneut eine Raumschlacht im Ghatamyz-System. Tekener hat einen tefrodischen Jäger startklar gemacht, doch der liegt jetzt unter einem Energieschirm. Die Mutanten greifen an. Lan Meota setzt seine Gabe ein, um Lon das Herz aus dem Körper zu entfernen. Die Sterbende bringt den Schutzschirmprojektor zur Explosion, so dass die drei anderen fliehen können. Der Jäger wird von Anna Patomans Schiff GALBRAITH DEIGHTON aufgenommen.

Ghonvar Toccepur kündigt wie erwartet die Inmarschsetzung Lunas an. Die onryonische Flotte verlässt das Ghatamyz-System. Daraufhin gibt Vetris-Molaud den Mutanten einen neuen Einsatzbefehl. Ihr Ziel ist das Solsystem.

Am 9. August 1514 NGZ um 17:37 Uhr verschwindet Luna aus dem Erdorbit. Das Solsystem hüllt sich in den Kristallschirm.

Anmerkung

  • Der Folgeroman wird fälschlicherweise mit dem Titel: Das Polyort-Desaster angekündigt.

Innenillustration