Duell mit dem Ceynach

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR629)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 629)
PR0629.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Das Kosmische Schachspiel
Titel: Duell mit dem Ceynach
Untertitel: Sie leben in fremden Körpern – der eine ist Jäger, der andere wird gejagt
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1973
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Torytrae, Heltamosch, Doynschto, Payschtor, Malpasch, Toschtlyn
Handlungszeitraum: September 3457
Handlungsort: Rayt und Yaanzar
Lexikon: Pai'uhn K'asaltic (II), AYCROM, Krym Matoscho
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 71

Handlung

Da Hactschyten mittlerweile ein gesuchter Verbrecher und allgemein zu bekannt ist, behindert der Körper Perry Rhodan in seinen Aktionen. Aus diesem Grunde beabsichtigt der Terraner im September 3457, erneut den Körper zu wechseln. Um unbemerkt nach Yaanzar zu gelangen, dem einzigen Ort, an dem die Verpflanzung durchgeführt werden kann, lässt Heltamosch den Tod des Yaanztroners vortäuschen. So wird der zum Tode verurteilte Kanykosch als Hactschyten maskiert, von Ordnungskräften gejagt und schließlich öffentlichkeitswirksam getötet.

Kurze Zeit später fliegen Rhodan/Hactschyten und Heltamosch mit dessen 1000 Meter langen, eiförmigen Flaggschiff PRYHNT und vier weiteren Raumern nach Yaanzar im Zoornom-System. Mithilfe des raytschanischen Geheimdienstes VASGA werden auf dem Planeten Maßnahmen getroffen, die eine heimliche Transplantation Rhodans in Doynschtos Klinik ermöglichen sollen. So wird der Paratransplantator Payschtor von zwei Agenten kontaktiert, um die Vorbereitungen für die Verpflanzung zu treffen. Gleichzeitig landet Heltamosch in vorgeblicher Heimlichkeit ebenfalls bei der Klinik, um so die Aufmerksamkeit der Verfolger auf sich zu lenken. Das Täuschungsmanöver ist erfolgreich, und Rhodans Gehirn wird in Toraschtyn transplantiert, einen Duynter, dessen Gehirn abgestorben ist. Wenig später gelingt durch einen Transmitter die Flucht zur PRYHNT.

Der Yuloc Torytrae erhält von dem Tschatro daraufhin weitere Befugnisse, die ihn buchstäblich über alle Gesetze stellen, um den flüchtenden Ceynach zu fassen. Der Tuuhrt ist durch die Aktionen des Gegners jedoch beeindruckt. Er respektiert ihn und hofft, ihm in Kürze direkt gegenüberstehen zu können.