Der Glanz des Imperiums

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN48)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 48)
Neo048.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Das Große Imperium
Titel: Der Glanz des Imperiums
Autor: Michelle Stern
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 19. Juli 2013
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Atlan da Gonozal, Ernst Ellert, Ishy Matsu, Iwan Goratschin, Belinkhar, Sergh da Teffron, der Regent
Handlungszeitraum: Mai 2037
Handlungsort: Insel Ghewanal auf Artekh 17, TIA'IR
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 12
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Im Tross des Regenten springt die TIA'IR nach Artekh 17. Der Regent reist ebenfalls nach Artekh 17 und beruft Sergh da Teffron dorthin. In einer groß inszenierten Ansprache verkündet der Regent den Arkoniden die Rückkehr der Methans und ruft das Kriegsrecht aus. In den Tiefen von Ghewanal hofft der Regent einen Hinweis auf die Konstruktionspläne der Konverterkanone als ultimative Waffe gegen die Methans zu finden.

Perry und seine Begleiter folgen dem Regenten, Sergh da Teffron und Stiqs Bahroff in die Tiefen des Planeten. Der Sonnenträger Chergost führt sie zum Grabmal Crysalgiras, wo ihr Körper unversehrt unter einer Glassit-Kuppel ruht. Atlan da Gonozal nimmt den Tarkanchar Crysalgiras an sich.

Der Regent sucht ebenfalls Crysalgiras Tarkanchar. In einem Wutanfall zerstört der Regent Chergost und zerstrahlt Crysalgiras Leichnam. Die Gestalt Ernst Ellert erscheint und versucht erfolglos Atlan da Gonozal daran zu hindern, den Regenten zu erschießen.

Handlung

Der Tross des Regenten ist in Hela Ariela eingetroffen. Unter den 178 Schiffen ist auch die VAREK'ARK, das neue Flaggschiff des Regenten. Der Khestan Ihin da Achran gefällt die TIA'IR. Sie beordert das Schiff und seine Crew in den Tross des Regenten. Das Ziel ist Artekh 17.

Derweil befiehlt Sergh da Teffron an Bord der AT'EMON seinem Gehilfen Stiqs Bahroff, den Zellaktivator abzulegen. Eine eingehende Nachricht des Regenten kommt jedoch dazwischen. Er befiehlt da Teffron, nach Artekh 17 zu kommen.

Rhodan berät mit Atlan da Gonozal, Belinkhar, Ishy Matsu, Iwan Goratschin und dem Purrer Chabalh auf der TIA'IR die Lage. Einige Mitglieder möchten die Gelegenheit nutzen und den Regenten töten. Rhodan entscheidet sich dagegen. Er fasst den verwegenen Plan, den Regenten zu entführen.

Da Teffron landet mit der AT'EMON auf der von den Methankriegen gezeichneten Welt von Artekh 17. Der inzwischen stark industrialisierte Inselkontinent Ghewanal wird häufig von giftigem Regen heimgesucht. Im Tir'tok treffen Sergh da Teffron und Stiqs Bahroff den Regenten. Dem Regenten sind die Fehlschläge da Teffrons wohlbekannt. Die Vorgänge im Tatlira-System, die im Verlust der VEAST'ARK mündeten und die Flucht der Gefangenen auf Palor stellen da Teffrons Fähigkeiten in ein schlechtes Licht. Auch die von da Teffron vorgeschlagene Strafexpedition nach Topsid lehnt der Regent ab.

Die TIA'IR erhält Landeerlaubnis. Zur Tarnung wollen Rhodans Leute nach der Landung Uniformen stehlen. Chabalh soll diese über den Geruch des bei der Reinigung verwendete Siloxan aufstöbern. Nach der Landung gelangen sie mit einem Liniengleiter nach Ghewanal. Dort werden sie einer Kontrolle unterzogen. Nur mit Mühe gelingt es ihnen, den Soldaten von der Harmlosigkeit der Tarnseide im Tornister zu überzeugen. Während sich die Gruppe weiter in Richtung Mirun'tek vorankämpft, organisiert Atlan mithilfe der Tarnseide und ein paar Gesprächen die Uniformen.

In einem imperialen Panzergleiter erreichen der Regent, Sergh da Teffron, Stiqs Bahroff, die Oberste Inszenieurin Milah da Jheban sowie zwei Leibwächter den Mirun'tek. Auf dem Platz beginnt der Regent mit seiner Rede. Er hat diese geschundene Welt bewusst für die Ansprache ausgewählt. Die Methans sind zurück. Er ruft das Kriegsrecht aus. Alle Sonderrechte der Mehandor, der Aras oder anderer Gruppierungen werden aufgehoben. Im nachfolgendem Aufruhr kämpft sich Rhodans Gruppe geführt von Ishy Matsu zum Turm durch. Sie sammeln sich in einer Abstellkammer. Von dort aus sind es nur sechs Räume bis zum Regenten.

Der Regent erreicht zusammen mit Sergh da Teffron und Stiqs Bahroff sein Quartier im Turm. Er stellt seinen Doppelgänger Zelir da Girren vor, der ihm bis aufs letzte Haar gleicht. Der Doppelgänger übergibt dem Regenten seinen Strahler und ein rosafarbenes Halstuch. Der Regent, da Teffron und Bahroff fahren in einem Antigravschacht ganz nach unten, nehmen sechsrädriges Gefährt und fahren mit einem Grubenlift noch weiter nach unten. Während der Fahrt erzählt der Regent, wonach er sucht. Es sind die Baupläne für eine Konverterkanone.

Sie erreichen eine unterirdische Schlucht, durch die sich ein türkisfarbener Wasserlauf schlängelt. An den Wänden erleuchten fluoreszierende Pflanzen die Landschaft. Der Regent gibt da Teffron das rosafarbene Tuch und lässt ihn mit Bahroff in einem Boot vorausfahren. Schon bald treffen sie auf den Sonnenträger. Da Teffron präsentiert das Tuch und darf passieren. Der Regent folgt in einem zweiten Boot. Als sich die Höhle weitet, legen sie an einem Steg an. Der Sonnenträger Chergost führt sie einen Hügel hinauf, der mit kelchartigen Blumen gesäumt ist. In der Ferne sind Ruinen zu erkennen.

Rhodans Gruppe folgt ihnen. Geführt von Ishy Matsu gelangen sie über einen zweiten Schacht in die Höhle. Rhodans Gruppe nimmt das verbliebene Boot und folgt dem Regenten flussabwärts. Der Sonnenträger lässt sie jedoch nicht passieren. Atlan kennt den Mann. Das Boot kentert. Nach einer dramatischen Rettungsaktion kommen alle wieder ans Ufer. Chergost entschuldigt sich. Er hat zu spät bemerkt, dass Atlan an Bord ist. Er führt sie durch Crysalgiras Garten zu ihrem Grabmal. Dieses befindet sich in einer Tempelruine. Eine Glassitkuppel überspannt Crysalgira da Quertamagins Leichnam. Atlan öffnet die Kuppel und holt einen Edelstein heraus. Fluchtartig laufen sie in eine benachbarte Ruine. Der Regent nähert sich bereits.

Nach einem misslungenem Fluchtversuch muss Stiqs Bahroff vor den anderen Chergost folgen. Sie erreichen Crysalgiras Grabmal. Der Regent kann die Kuppel nicht öffnen. Chergost erklärt, dass dies nur mit dem Fingerabdruck einer ganz bestimmten Person möglich ist. Kurzerhand zerstört der Regent die Kuppel. Sie durchsuchen die Leiche, können das gesuchte Tarkanchar jedoch nicht finden. Der Regent droht den Leichnam zu zerstrahlen. Chergost versucht ihn davon abzuhalten und wird selbst getroffen. Der Roboter Chergost bricht getroffen zusammen. Trotz seines Einsatzes zerstrahlt der Regend Crysalgiras Körper.

In gut fünfzig Metern Entfernung beobachtet Rhodans Gruppe mithilfe Ishys Fähigkeiten die Vorgänge. Atlan ist aufgebracht. Er entreißt Chergost das Strahlengewehr und legt an. Plötzlich taucht Ernst Ellert auf. Er ruft laut: (Zitat) ... Nein! Tun sie das nicht! Er schlägt Atlan die Waffe weg.

Der Regent will den wieder flüchtenden Bahroff erschießen. Da Teffron kann gerade noch seine Hand zur Seite schlagen. Die Waffe entgleitet dem Regenten. Da Teffron setzt Bahroff hinterher. Atlan legt ein zweites Mal an und schießt drei Mal auf den Regenten. Dieser stirbt.