Requiem für das Solsystem

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2596)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
2594 | 2595 | 2596 | 2597 | 2598


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2596)
PR2596.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Stardust
Titel: Requiem für das Solsystem
Untertitel: Der verzweifelte Kampf der Globisten – nur ihr Einsatz kann die Erde noch retten
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 20. Mai 2011
Hauptpersonen: Gucky, Reginald Bull, Kitai Ishibashi, Professor Utaran Kook
Handlungszeitraum: 9. bis 11. Mai 1463 NGZ
Handlungsort: Solsystem
Report:

Ausgabe 447: Perry vor der Haustür von Hubert Haensel

Kommentar: ESTARTU und die Anthurianer (2)
Glossar: CV-Embinium, Darturka, PARALOX-ARSENAL, PsIso-Netze, Zeitkörner
Zusätzl. Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Das durch den TERRANOVA-Schirm gedrungene Feuerauge wurde aktiviert und bläht sich auf. Der im Solsystem tobende Psi-Sturm wird noch schlimmer. Neo-Globisten, ES-Mutanten und Schohaaken versuchen verzweifelt, seine Auswirkungen abzumildern und das Feuerauge aufzuhalten, aber sie werden stetig schwächer und viele Neo-Globisten sterben infolge der Anstrengung. Die Schohaaken zapfen Energie aus ARCHETIMS Korpus und versetzen sich selbst in den Weltraum in die unmittelbare Nähe des Feuerauges. Es gelingt ihnen, das Objekt auf seine ursprüngliche Größe zu verkleinern, wodurch sich seine Gefährlichkeit aber nicht verringert. Gucky reist mit der ACHILLES durch den Nebeldom von Talanis nach Terra, wo er Reginald Bull über die letzten Ereignisse in Kenntnis setzt.

Auch LFT-Wissenschaftler unter der Leitung von Professor Uturan Kook suchen nach Wegen, das Feuerauge unschädlich zu machen. Mit CV-Embinium versetzte Salkrit-Resonatoren sollen gegen die Psi-Materie eingesetzt werden. Eine unbemannte Korvette bringt hundert derartige Geräte ins Ziel, explodiert dort jedoch. Anscheinend waren die Schohaaken daran beteiligt. Immerhin kann festgestellt werden, dass das Feuerauge durch die Explosion 26 Gramm Psi-Materie verloren hat, und kurzzeitig wurde der bisher undurchdringliche TERRANOVA-Schirm perforiert. Um das gesamte, jetzt noch aus 774 Gramm Psi-Materie bestehende Feuerauge auf diesem Wege zu zerstören, werden also tausende neue Salkrit-Resonatoren sowie Unmengen von CV-Embinium benötigt – beides ist im Solsystem aber nicht verfügbar.

Atlan und Gucky dringen über das Polyport-Netz via Wanderer ins Innere eines Handelssterns von TZA'HANATH vor. Sie wollen versuchen, sich eines Kontrollgerätes zu bemächtigen, mit dem man Feueraugen steuern kann. Sieben Altmutanten geben ihre Körperlichkeit auf und verschmelzen mit ihnen, um sie zu stärken und zu schützen. Offensichtlich ist es in TZA'HANATH bereits zu Kämpfen gekommen, denn Atlan und Gucky werden nicht angegriffen. VATROX-VAMUS Gegenwart behindert ihr Fortkommen jedoch erheblich – Son Okura findet den endgültigen Tod. Vier Steuergeräte werden geborgen und zurück nach Terra gebracht. Die sechs Altmutanten bleiben in TZA'HANATH zurück, um dort noch etwas zu erledigen. Gucky setzt ein Steuergerät am 11. Mai 1463 NGZ persönlich ein, aber es scheint nicht zu funktionieren. Plötzlich verschwinden hundert Millionen Neo-Globisten. Gucky glaubt, ES habe sie in sich aufgenommen.

Innenillustration