Korvette

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt den Raumschiffstyp der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für den Raumschiffstyp der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Korvette (PR Neo).

Korvetten sind Kugelraumer der Terraner mit einem Durchmesser von 60 Metern. Sie werden meist als Beiboote größerer Raumschiffe eingesetzt.

Anmerkung: Die KYRANTAR, ein arkonidischer 60-Meter-Kugelraumer, wird in PR 2014, S. 42 ebenfalls als Korvette bezeichnet.

Kommando

Das Kommando auf einer Korvette hat traditionell der Korvettenkapitän. Sowohl in der Solaren als auch in der LFT-Flotte ist dies ein Offizier ab dem Rang eines Oberleutnants. Gelegentlich führt auch ein ranghöherer Offizier das Kommando.

Geschichte

Mit der Entwicklung der Ultraschlachtschiffe der GALAXIS-Klasse, beginnend mit der CREST III, wurde die alte Kaulquappe von Grund auf neu konstruiert und ab dem Jahre 2404 als Korvette geführt.

Anmerkung: Da im Jahre 2405 immer noch von Kaulquappen an Bord der CREST III gesprochen wird, ist davon auszugehen, dass die alten Beiboote nur Zug um Zug gegen die neuen Korvetten ausgetauscht wurden.

Wichtigste Neuerungen waren der HÜ-Schirm, die schwere Transformkanone (500 GT) in der oberen Polkuppel, die ständige Besatzung von 20 Mann und die Einbindung als trägergestützte Operationsschiffe in das Einsatzkonzept der großen Schlachtschiffe der IMPERIUMS-Klasse und Ultraschlachtschiffe der GALAXIS-Klasse. Je 10 Korvetten wurden als eine Flottille für taktische Operationen zusammengefasst.

In der LFT-Flotte werden einige Kontingente von Korvetten, die nicht direkt als Beiboote größeren Einheiten zugeordnet sind, wieder als Ultraleichtkreuzer bezeichnet.

Mit der Einführung der Kleinstkorvetten vom Typ Minor-Globe zu Ende des 12. Jahrhunderts NGZ (KASKAYA-Klasse) erfuhr dieser Raumschiffstyp eine erneute Erweiterung.

Technische Daten: Korvette (ab 2404+)
Typ: Kugelraumer
Größe: 60 m Durchmesser
Aufbau: Mittelringwulst, 12 Teleskoplandestützen
Unterlichtantrieb: Impulstriebwerk, Antigravtriebwerk
Beschleunigung: max. 800 km/s2 (oder 1050 km/s2)
Überlichtantrieb: Linearantrieb (bis ca. 3000 Kalup-Konverter, danach Waring-Konverter mit Reichweite 800.000 Lichtjahre)
Offensivbewaffnung: 1 Transformgeschütz mit 500 Gigatonnen in der Polkuppel, kleineres Transformgeschütz im oberen Bereich und Impulsgeschütz im unteren Bereich, Neutrinotorpedos
Defensivbewaffnung: HÜ-Schutzschirm
Beiboote: Space-Jet, 4 Rettungsboote
Besatzung: 20 Personen (oder 42)
Abbildung
Risszeichnung: »Terranische 60-m-Korvette (Neukonstruktion)« (PR 939) von Manuel de Naharro

Bekannte Korvettenklassen

vor der Hyperimpedanz-Erhöhung

nach der Hyperimpedanz-Erhöhung

Bekannte Korvetten

Risszeichnungen

Weblink

Korvettenprojekt 3435 A.D. (Holger Logemann)

Quellen