Hyperkälte (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2597)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
2595 | 2596 | 2597 | 2598 | 2599


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2597)
PR2597.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Stardust
Titel: Hyperkälte
Untertitel: Der Preis des Lebens – eine Superintelligenz greift zum letzten Mittel
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 27. Mai 2011
Hauptpersonen: Gucky, Reginald Bull, Betty Toufry, Eritrea Kush
Handlungszeitraum: 11. Mai 1463 NGZ
Handlungsort: Solsystem, TALIN ANTHURESTA
Clubnachrichten:

Nr. 457

Kommentar: ESTARTU und die Anthurianer (3)
Glossar: LORRAND, Markanu, NEO-OLYMP, Perlkugelraumer der Elfahder
Zusätzl. Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

ES nagt weiter an der Substanz TALIN ANTHURESTAS sowie an ARCHETIM und APHANUR. Dann beginnt sich die Superintelligenz auch noch an der Energie Sols zu laben, so dass ein immer größer werdender Sonnenfleck entsteht. So wird das im Solsystem tobende hyperenergetische Chaos noch schlimmer als zuvor. Es scheint ein Sog zu existieren, durch den Markanu, die Heimatwelt der Halbspur-Changeure, immer wieder kurz mit Wanderer den Platz tauscht. Gleichzeitig scheint sich Gleam in eine Scheibenwelt zu verwandeln. Betty Toufry leidet unter der Hyperkälte der Superintelligenz, mit der sie immer noch durch ein mentales Band verbunden ist. Sie glaubt zu erkennen, dass dahinter mehr steckt – der Todeskampf hat noch irgendetwas anderes zu bedeuten.

Nachdem sie im Solsystem angekommen sind, beobachten Betty Toufry und Eritrea Kush, wie der Parablock der Neo-Globisten, ES-Mutanten und Schohaaken zusammenbricht, der den Zündbefehl für das Feuerauge bisher blockiert hat. Der Ball aus Psi-Materie droht zu explodieren. ES verschlingt weitere 200 Millionen Neo-Globisten. Die Schohaaken, unterstützt von Betty Toufry, lenken Psi-Materie aus ARCHETIMS Korpus in das aus instabiler Psi-Materie bestehende Feuerauge, so dass dieses stabilisiert wird. Als das Feuerauge die Sonne erreicht, wird es von ARCHETIMS Korpus aufgenommen und dann von ES verschlungen – zusammen mit den Schohaaken, tausenden Funkenleuten, weiteren Neo-Globisten und allen reinkarnierten Mutanten außer Betty Toufry und denen, die in TZA'HANATH zurückgeblieben sind. Der TERRANOVA-Schirm erlischt.

Innenillustration