C-3

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Kaulquappe C-3 war ein Beiboot der CREST II.

Besatzung

Kommandant des Raumschiffes beim Einsatz auf Quarta war Captain Don Redhorse, ebenfalls an Bord befand sich Mory Rhodan-Abro.

Kommandant des Raumschiffes beim Einsatz auf der Gelb-Etage von Horror war Leutnant Orsy Orson. Weitere namentlich bekannte Besatzungsmitglieder waren Leutnant Bender, Leutnant Dischel sowie Fähnrich Lopakat. Die Besatzung bestand insgesamt nur aus 16 Mann.

Geschichte

Am 12. September 2400 beendete Perry Rhodan die wenig ergiebige Untersuchung der Kraftstation auf dem Planeten Sexta und wandte sich Quarta zu, weil Gucky von dort Mentalimpulse empfing. Perry Rhodan startete mit der C-5, um den Planeten zu erkunden. Die Kaulquappe wurde zur Landung gezwungen und dabei schwer beschädigt.

Sobald der Schutzschirm erloschen war, der sich nach der Annäherung der C-5 um Quarta geschlossen hatte, startete Don Redhorse mit der C-3. Er flog nach Quarta, sammelte die Besatzung der C-5 auf und brachte sie zur CREST II zurück. Es gab bei diesem Einsatz keine Zwischenfälle. (PR 203)

Im Oktober 2400 fungierte die C-3 unter dem Kommando von Leutnant Orsy Orson als Vorhut bei dem Vorstoß der CREST II auf die Gelb-Etage der Hohlwelt Horror. Dort wurden zuerst die CREST II, dann auch die C-3 von den Scheintötern übernommen, die die Besatzung hypnotisch in ihrem Sinn beeinflussten. Es gelang Icho Tolot, der unbeeinflusst von der CREST II hatte fliehen können, die C-3 von den Scheintötern zu säubern. Mit der C-3 als Basis konnten Melbar Kasom, Gucky und der Scheintöter Hajo Kuli auch die Besatzung der CREST II wieder vom Einfluss der Scheintöter befreien. Die C-3 kehrte daraufhin unbeschädigt zur CREST II zurück. (PR 209)

Quellen

PR 203, PR 209