C-5

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der C-5 des Jahres 2400. Für die C-5 des Jahres 2401, siehe: C-5 (2401).

Die C-5 war eine 60 Meter durchmessende Kaulquappe. Sie war im Jahre 2400 ein Beiboot der CREST II.

Besatzung

Für den Flug nach Quarta wählte Perry Rhodan neben der Stammbesatzung noch Atlan, Icho Tolot, Melbar Kasom, Iwan Iwanowitsch Goratschin, Gucky und sich selbst aus. Kommandant der Kaulquappe war Captain Sven Henderson. Sergeant Inghar war als Funker tätig.

Geschichte

Am 12. September 2400 beendete Perry Rhodan die wenig ergiebige Untersuchung der Kraftstation auf dem Planeten Sexta und wandte sich Quarta zu, weil Gucky von dort Mentalimpulse empfing. Perry Rhodan startete mit der C-5, um den Planeten zu erkunden.

Nachdem die C-5 Quarta einige Male umrundet hatte, schloss sich der Energieschutzschirm dieses Planeten. Die C-5 wurde mit Hilfe eines Traktorstrahls auf den Planeten gezogen und bei dem anschließenden Aufprall stark beschädigt, so dass sie unter anderem flugunfähig wurde.

Während Perry Rhodan und Melbar Kasom von den Roten Dreiern in die Stadt Bigtown geführt wurden, griff der Irrsucher Krash-Ovaron die C-5 an. Er hoffte, in der Kaulquappe Trockeneis zu finden, um dort seine Eier abzulegen. Der Angriff wurde abgewehrt.

Nachdem Perry Rhodan das Kraftwerk Quartas und somit auch dessen Schutzschirm zerstört hatte, holte die C-3 die »Gestrandeten« ab. Auf Wunsch Guckys wurde die C-5 mit Trockeneis ausgekleidet. Aus Dankbarkeit dafür teilte Krash-Ovaron der später auf Quarta landenden Besatzung der ANDROTEST I Informationen über den Verbleib der CREST II mit.

Quelle

PR 203