Mory Abro

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Mory Rhodan-Abro)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Plophoserin Mory Abro. Für das Raumschiff, siehe: MORY ABRO (Raumschiff).

Mory Abro (* 10. Juni 2304 - † 19. Februar 2931 (Die Tefroder 3)), nach ihrer Heirat Mory Rhodan-Abro, war die Tochter des plophosischen Rebellenführers Lord Kositch Abro und Tante von Tevira Abro.

PR0185Illu4A 1.jpg
Mory Abro
Heft: PR 185 4.Auflage - Innenillu 1
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR0186.jpg
Heft: PR 186
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Die am 10. Juni 2304 geborene Plophoserin war 1,79 m groß, schlank und besaß als Kontrast zu ihrer weißen Haut eine rotblonde Haarmähne.

Charakterisierung

Sie wurde als tatkräftige, willensstarke und bisweilen kratzbürstige Frau charakterisiert, die ihren eigenen Willen vehement durchzusetzen verstand. Sie stand voll hinter den Zielen der Neutralisten, Iratio Hondro zu stürzen und später die Kontrolle über das Solare Imperium zu übernehmen. Ihre zunächst ablehnende und kühle Haltung gegen die Terraner gab sie aber mit der Zeit auf.

Sie war eine sehr gute Schützin und trug immer einen Energiestrahler bei sich, auch wenn dieser nicht immer sichtbar getragen wurde. Mory Abro sprach und verstand kein altterranisches Englisch und lernte es auch nach ihrer Heirat nicht. (PR 2459)

Geschichte

24. bis 29. Jahrhundert

Während ihrer Gefangenschaft auf Badun im Jahre 2328 trafen sie und Perry Rhodan mit seinen Mitgefangenen aufeinander. Bei der gemeinsamen Flucht von Badun wurde sie ebenfalls von den Kahals entführt und machte die Irrfahrt über Kahalo und Roost mit, bis zur Rettung durch Nome Tschato. Im Laufe der Zeit wich die gegenseitige Ablehnung, Perry Rhodan und Mory kamen sich näher und verliebten sich ineinander.

Nach dem Tode des Diktators Iratio Hondro im Jahre 2329 wurde sie zum Obmann von Plophos auf Lebenszeit gewählt. Sie erhielt im Alter von 25 Jahren von Perry Rhodan den Zellaktivator Hondros, den dieser kurz vor seinem Tode an Rhodan gegeben hatte. Ebenfalls im Jahre 2329 heirateten Mory und Perry Rhodan in New Taylor auf Plophos. Zu der Hochzeit waren 3353 Personen geladen, von denen lediglich 28 absagten. Das Budget der Hochzeit betrug vier Milliarden Solar.

Die erste Belastungsprobe erfuhr ihre Ehe durch den Angriff der Blues auf Arkon III, bei dem Mory Rhodan-Abro die plophosischen Streitkräfte befehligte. In der Folge unterstützte Rhodans zweite Frau das Solare Imperium vorbehaltlos.

Im August 2400 befand sie sich an Bord der CREST II, als diese durch den Sonnensechsecktransmitter gezogen und ins Twin-System abgestrahlt wurde. (PR 200) Sie war an Bord der Kaulquappe C-3, als die gestrandete Besatzung der C-5 von Quarta geborgen wurde. (PR 203)

Auf der Grün-Etage der Hohlwelt von Horror hatte sie es Melbar Kasom zu verdanken, dass sie der Kältefront der Gurus unbeschadet entkommen konnte. (PR 207)

Im Juli 2404, während des Andromedafeldzuges und der Versetzung der CREST III durch die Meister der Insel in die Vergangenheit, versuchte sie, Unterstützung von den Barkoniden zu erhalten. Sie wurde Zeuge, wie die Barkoniden sich und ihren Planeten opferten, um einen von den Tefrodern geplanten heimtückischen Anschlag auf die Milchstraße zu verhindern. (PR 275)

Am 16. August 2405 brachte sie die Zwillinge Suzan Betty Rhodan und Michael Reginald Rhodan zur Welt.

Während der Auseinandersetzung mit den MdI musste Mory kurzzeitig entführt worden sein, denn es wurde eine Atomschablone von ihr angefertigt, aus der später ein Duplo gefertigt wurde. Dieser rettete Perry Rhodan auf einem Geheimplaneten der MdI das Leben, auf den Rhodan im Jahre 2421 gelockt wurde. Ihr Duplo erschoss den Duplo von Thomas Cardif, der sich über den Plan der MdI hinweggesetzt hatte, und Rhodan ermorden wollte. In der Folge befreite der Duplo Rhodan, und vernichtete im Anschluss den Planeten mit den Multiduplikatoren und den restlichen Atomschablonen. (Jubiläumsband 4)

Im Jahre 2410 wurde sie vom intelligenten Parasiten Sternenlotos befallen, aber durch eine Aktion Atlans und Walty Klacktons befreit. (PR-TB 114)

Mory unterstützte sowohl ihren Sohn Michael nach seinem Verschwinden, als auch ihre Tochter Suzan und später deren Mann Geoffry Abel Waringer finanziell und durch ihre Beziehungen. Mory stellte Waringer zudem den Planeten Last Hope als Forschungswelt zur Verfügung.

Nach den Angriffen der Dolans auf Terra und während des Zerfalls des Solaren Imperiums unterstützte sie weiterhin vorbehaltlos die Politik Rhodans.

Der Panither-Aufstand

Die Unterstützung der terranischen Politik wurde ihr letztlich zum Verhängnis. Auf Betreiben der Panither und des Geheimbundes Schwarzer Stern aus den Zeiten Iratio Hondros kam es im Februar 2931 auf Plophos zum so genannten Panither-Aufstand. Im Verlauf dieses Aufstandes wurden Mory Rhodan-Abro und ihre Tochter Suzan Betty Rhodan-Waringer von Rebellen erschossen.

Ihre Leichen wurden in Särge gebettet und nach Terra überführt. In einem Staatsakt schwebten sie auf Antigravpolstern aus dem Raumschiff und an Abermillionen Personen vorbei quer durch Terrania. Als die Särge Perry Rhodan passierten, salutierte er - seiner Frau und dem alliiertem Staatsoberhaupt. Schließlich wurden die sterblichen Überreste in Einzelgräbern im Zentralfriedhof von Terrania beigesetzt. (SOL 03 – »Abschied« von Rainer Castor)

Im PULS

Mory Rhodan-Abro und ihre Tochter erschienen 1947 Jahre später Mondra Diamond an Bord der SOL, die sich zu diesem Zeitpunkt im PULS befand, und es wurde deutlich, dass ES die beiden aufgenommen hatte. (PR 1993)

Ende

Ihr Bewusstseinsinhalt überstand die Abspaltung TALINS von ES im Jahre 1463 NGZ nicht. Reginald Bull erfuhr dies erst im März 1517 NGZ von Toio Zindher, die es ihm im Auftrag einer Inkarnation Suzan Betty Rhodans ausrichtete, der sie auf Wanderer begegnet war. Bull beschloss, Perry Rhodan diese Information zunächst vorzuenthalten, da er befürchtete, sie könne Rhodans Entscheidungskraft schwächen. (PR 2779)

Quellen