Erster Wechton

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Erste Wechton war eine der beiden Raumstationen, die die arkonidische Stützpunktwelt Travnor umkreisten.

Technische Details

Die Station war exakt kreisförmig, mit einem Durchmesser von 6000 Metern und einer Dicke von 1000 Metern. Die Plattform diente als Landefläche für Raumschiffe.

Der Erste Wechton war eine vollkommen autarke Station und war in drei Teilbereiche gegliedert. Der erste Bereich war der Besatzung vorbehalten. Hier befanden sich auch die wichtigsten Maschinenanlagen.

Im zweiten Bereich waren Lüftungsschächte, Pumpen, Kompressoren, Tanks und die gesamte Klimaanlage untergebracht.

Der dritte Bereich war der so genannte Innere Bereich.

Innerer Bereich

Der so genannte Innere Bereich war eine besondere Sektion im Ersten Wechton. Hier herrschten niedere Temperaturen. Dieser Abschnitt war den Robotern vorbehalten, die für die Instandhaltung der Station zu sorgen hatten. Die Maschinen setzten zur Erledigung ihrer Aufgaben oft chemische Stoffe und Apparaturen ein, die für Arkoniden nicht verträglich waren. Aus diesem Grund mied die Besatzung den Inneren Bereich. Die Kommunikation mit den Robotern erfolgte über Prozessrechner, die an der Peripherie zwischen dem ersten und dem Inneren Bereich installiert waren.

Geschichte

Im Jahre 10.499 da Ark gerieten Atlan, Fartuloon, Vorry, Ra, Karmina Arthamin und weitere Besatzungsmitglieder der ISCHTAR in die Gewalt des Stützpunktkommandanten Quonson Zorghan. Als sich der Kristallprinz und der Bauchaufschneider bereit erklärten, mit Zorghan und dessen geheimnisvollen Verbündeten zusammenzuarbeiten, wurden sie zum Ersten Wechton geflogen. Dort trafen sie auf die Tefroder Gyal Rykmoon, Fkontha Herschon und Lergon Kankral, die mithilfe von Doppelgängern die Macht im Großen Imperium an sich reißen wollten.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Karyklia von Hay-Boor gelang den beiden Arkoniden die Flucht aus dem Ersten Wechton. Das Beiboot wurde von der Raumstation aus beschossen, wobei die Antriebsaggregate schwer beschädigt wurden. Trotzdem gelang Atlan eine Notlandung auf dem Kontinent Kalamdayon. (Atlan 257)

Als die Tefroder ihr Vorhaben als gescheitert ansahen, wurde die große Vervielfältigungsmaschine abgebaut und an Bord eines Raumschiffes gebracht. Um alle Spuren zu verwischen, platzierte Gyal Rykmoon eine Zeitbombe. Kurze Zeit nach dem Ablegen des Schiffes explodierte der Sprengkörper. Auf eine Evakuierung der Besatzung war bewusst verzichtet worden. Zahlreiche glühende Trümmerstücke der Raumstation schlugen in Krone von Tecknoth ein. (Atlan 260)

Im Jahre 10.500 da Ark wurden die Trümmer von Anlytha nach Kunstgegenständen durchsucht. Dabei wurde sie von Etzak und seiner Sippe gestört, die die Überreste der Raumstation nach Rohstoffen und brauchbaren Geräten oder Aggregateteilen durchforsteten. (Atlan 289)

Quellen

Atlan 257, Atlan 260, Atlan 289