Kampf um Zophengorn

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1953)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957

1951 | 1952 | 

1953

 | 1959 | 1960

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1953)
PR1953.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: MATERIA
Titel: Kampf um Zophengorn
Untertitel: In der Zentrale der Bebenforscher – die Direktoren intrigieren
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Innenillustrator: Robert Straumann (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 26. Januar 1999
Hauptpersonen: Eismer Störmengord, Uviald Marads, Tess Qumisha, Benjameen da Jacinta, Stendal Navajo, Gia de Moleon
Handlungszeitraum: August/September 1290 NGZ
Handlungsort: DaGlausch, Thorrtimer-System, Kamarr-System
Clubnachrichten:

Nr. 300

Glossar: Fanfan / Hind / KAURRANG / Norman / Planetarium / Rekrutenstadt / Situarion / Trans-Z-Kapseln / Z-Karte / Treul und Goriph
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Andernorts ist es der 22. August 1290 NGZ, als sich im Ring von Zophengorn die Direktoren acht Fouwan und sechs Corlutt, die Frage stellen, was aus Direktor zehn geworden ist, der sich lange nicht hat hören und sehen lassen. Vielleicht ist es tatsächlich besser, wie es der noch nicht bestätigte Direktor eins propagiert, den Privattrakt von Direktor zehn zu öffnen, der gestorben sein mag.

Der Hamarade Uviald Marads, der noch nicht bestätigte Direktor eins, besitzt mit Kango-i ein telepathisch veranlagtes Tier, das er während seiner Bebenhaft in Salmenghest angenommen hat. Marads hat sehr weitgehende Ambitionen, doch vorerst kommen er und seine acht Kollegen nicht in den Trakt von Direktor zehn hinein.

Die GLIMMER startet am 26. August von Thorrim zum Ring von Zophengorn. Bei Eismer Störmengord befinden sich Benjameen da Jacinta, Tess Qumisha sowie die beiden Swoon Treul und Goriph. Stendal Navajo und Gia de Moleon sind nicht sehr begeistert, vor allem über den Abflug der beiden Mutanten. Doch gerade sie waren es, die den Goldner ermutigten, allen Bebenforschern die Wahrheit über Direktor zehn zu verkünden, die Gilde zu reformieren und selbst den Posten des Direktors zehn einzunehmen. Dafür nehmen sie eine ausreichende Menge an TLD-Ausrüstung mit.

Das Kamarr-System erreichen sie am 31. August, und gleich zu Beginn ihres Einsatzes sorgt Störmengord dafür, dass die vier Alashaner, dieses Mal nicht als Logiden getarnt, was bei den Swoon sowieso nicht möglich ist, als Rekruten des dritten Jahres gelten. Dann sucht der Goldner Fouwan auf und legt ihm die Beweise gegen Direktor zehn bzw. Shabazza vor.

Schon am nächsten Tag darf Störmengord in der Halle von Bandaß vor allen Direktoren sowie dem Manual-Komitee unter der Leitung des Companeii Aval sprechen. Den Beweisen gegen Direktor zehn wird geglaubt, aber die neue Direktoren-Ordnung, die Störmengord anstrebt, brüskiert alle Direktoren bis auf Fouwan. Das Manual-Komitee hingegen, vor allem Aval, und auch viele Forscher und Novizen nehmen den Gedanken positiv auf. In dem Rahmen spürt Qumisha, dass Marads etwas im Schilde führt.

Da Jacinta träumt in der folgenden Nacht vom Tode der Direktoren zwei und sieben. Dadurch erwacht er sehr früh – und kann ein Attentat auf Störmengord vereiteln. Schnell wird danach festgestellt, dass die beiden Direktoren tot sind, wie auch alle anderen bis auf Direktor eins. Dieser ist es, der die Morde beauftragte, und wäre auch Störmengord gestorben, hätte es keine Beweise gegen Marads gegeben. So aber werden die Touffx alarmiert, die den letzten Direktor der alten Garde bei einer Auseinandersetzung mit Störmengord stellen. Uviald Marads wird von seinem Symbionten getötet, der anschließend versucht auf Eismer Störmengord zu wechseln. Die Touffx können dies verhindern.

Tage später ist es beschlossen: Das Manual-Komitee beruft ab sofort die Direktoren und kann sie auch wieder entlassen. Eine Bebenhaft ist jetzt keine Voraussetzung mehr, und es zählt nur noch die Befähigung. Am 11. September werden die zehn neuen Direktoren gewählt. Störmengord wird Direktor zehn, Aval Direktor fünf. Nochmals drei Tage später steht fest, dass der Ring-Großrechner von Shabazza manipuliert worden ist. Die Zahl der Kesselbeben steigt demnach schon seit Jahrzehnten kontinuierlich an. Daraus zieht der Großrechner die Prognose eines Superbebens, das innerhalb eines Jahres stattfinden und sowohl DaGlausch als auch Salmenghest vernichten wird.

Innenillustration