Die Mikro-Festung

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR212)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 212)
PR0212.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Meister der Insel
Titel: Die Mikro-Festung
Untertitel: Sie unternehmen einen Testflug mit einem uralten Flugzeug – und geraten in die Gewalt der Bunkerköpfe …
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck / 4. Auflage: Dirk Geiling (2 x)
Erstmals erschienen: 1965
Hauptpersonen: Captain Don Redhorse, Lope Losar, Oleg Sanchon, Into Belchman, Zantos Aybron, Perry Rhodan, Icho Tolot
Handlungszeitraum: Dezember 2400
Handlungsort: Horror
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 22

Handlung

Nachdem die CREST II mit ihrer Besatzung durch einen Potential-Verdichter ums Tausendfache verkleinert wurde, soll Don Redhorse einen Testflug mit einer altertümlichen F-913 G –- darum auch »Oldtimer« genannt – unternehmen und feststellen, ob es möglich ist, mit diesen Flugzeugen den Südpol Horrors zu erreichen.

Redhorse wählt Lope Losar, Oleg Sanchon, Into Belchman und Zantos Aybron als Begleiter aus, da diese Terraner trotz der derzeitigen Situation keine Anzeichen eines so genannten Horror-Kollers zeigen.

Nachdem Redhorse gestartet ist, erreicht das Flugzeug zwar die erforderliche Geschwindigkeit, um zum Südpol zu gelangen, es wird jedoch von den Bunkerköpfen abgeschossen.

Diese bringen die Besatzung der F-913 G in ihre Festung, die von Redhorse Llalag genannt wird. Die Terraner widersetzen sich den offensichtlich feindseligen Robotern. Schließlich geht Redhorse auf, dass die Bunkerköpfe intelligente Wesen sind (bzw. einstmals waren), die ihre Gehirne zum Zweck der Arterhaltung in Gefäßen konserviert haben. Mit den für sie unersetzlichen Köpfen steuern sie nun die primitiven Robot-Körper.

Beim Fluchtversuch der Terraner aus der Stadt wird Into Belchman von den Bunkerköpfen erschossen und Lope Losar schwer am Bein verwundet.

Redhorse wird aus unbekannten Gründen ein Film über den Krieg der Vorfahren der Bunkerköpfe mit den Bewohnern der Gelb-Etage Horrors gezeigt. Danach soll der Terraner einem Monstrum geopfert werden, welches den Bunkerköpfen als besonders eiweißhaltige Nahrungsquelle dient. Redhorse kann nur vermuten, dass die Bunkerköpfe ihm den Film gezeigt haben, weil sie besonderen Respekt gegenüber ihrer Nahrung haben – schließlich können sie aufgrund ihrer schwerfälligen Statur nur unter größten Mühen eiweißhaltiges Essen erlangen.

Redhorse zeigt seinen Wächtern sein Missfallen über die Opferung, was diese jedoch nicht von ihren Plänen abbringt. Quasi im letzten Moment kann er ihnen ein zweites Mal entkommen.

Losar, Sanchon und Aybron werden unterdessen in einem Verlies gefangen gehalten, aus dem sie sich befreien, indem sie den Brightor – ein im Metallrücken Aybrons eingebautes medizinisches Gerät – zu einer Bombe umbauen und damit das Tor sprengen.

Durch den Verlust des Brightors erleidet Aybron starke Schmerzen und stirbt anschließend. Er kann die Bunkerköpfe jedoch so lange ablenken, dass Redhorse, Losar und Sanchon in die Zentrale Llalags eindringen und sie außer Kraft setzen können.

Anschließend fliehen die Überlebenden des Teams zur CREST II, wobei sie von zwanzig Bunkerköpfen verfolgt werden. Kurz bevor die Terraner an Erschöpfung sterben, werden sie von der CREST II entdeckt, können aber, da sie zu weit entfernt sind, nicht erkannt werden.

Icho Tolot bittet Perry Rhodan darum, Erkundungen anzustellen. Dabei erkennt er die Männer und bringt sie zurück zur CREST II.

Innenillustrationen