Die Hundertsonnenwelt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRHC17)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

<< Die Posbis | 

Die Hundertsonnenwelt

 | Hornschrecken >>

3. Zyklus: Die Posbis – Band 5

Überblick
Serie: Silberbände (Band 17)
HC17.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Covervorlage
PR0149.jpg
Heft: PR 149
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Zyklus: 3. Zyklus: Die Posbis – Band 5
Titel: Die Hundertsonnenwelt
Enthaltene Originalromane:
(in der Reihenfolge des Buches):
  1. PR 139 Die Laurins kommen
  2. PR 140 Ein Toter soll nicht sterben
  3. PR 143 Für Menschen verboten
  4. PR 144 Roboter lassen bitten
  5. PR 147 Amoklauf der Maschinen
  6. PR 148 Sprung in den Interkosmos
  7. PR 149 Kampf um die Hundertsonnenwelt
Bearbeitung: William Voltz
Autoren:
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: März 1984
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Risszeichnung: Analyse-Posbis von Rudolf Zengerle
Seiten: 416
ISBN: ISBN 3-8118-2030-3
Zusätzliche Formate: Bertelsmann-Ausgabe, Jubiläumsausgabe, Hörbuch, E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Durch eine Fehltransition eines Transmitters landet Perry Rhodan mit einer Gruppe auf dem ersten Planeten der Sonne Outside, den sie Surprise nennen. Hier entdecken sie Produktionsanlagen für Roboter, deren Technik von Mechanica zu stammen scheint. Bei Untersuchungen auf dem Planeten stellt sich heraus, dass die Bewohner Mechanicas die Posbis bauten.

Um an das Geheimnis der Transformkanone zu kommen, soll Ernst Ellert den Plasmakommandanten eines Fragmentraumer geistig übernehmen. Der Plan gelingt, aber das Plasma beginnt den Geist Ellerts aufzunehmen, und er verliert zunehmend die Kontrolle. Der Fragmentraumer explodiert bei der Kollision mit dem Relativschirm des Planeten Frago. Rhodan erhält kein Lebenszeichen mehr von Ellerts Geist, und Ellerts Körper wird in der Gruft in Terrania beigesetzt.

Rhodan und Atlan erhalten eine Filmaufzeichnung mit einer Nachricht, deren Auftraggeber jedoch unbekannt ist. Als sie der Spur nachgehen, bringt ein Fragmentraumer, der dem Plasma untersteht, sie zum Zentrum des Posbi-Reiches, der Hundertsonnenwelt. Verbunden durch die hypertoyktische Verzahnung existieren dort die beiden Kommandoeinheiten der Posbis: die Hyperinpotronik und das Zentralplasma.

Rhodan und Atlan schließen ein Bündnis mit dem Plasma. Sie sollen die Hassschaltung zerstören, eine Sicherheitsschaltung, die von den Laurins manipuliert wurde. Es gelingt, die Hassschaltung zu sprengen, danach werden sie zurückgebracht.

Durch die Zerstörung der Hassschaltung kommt es zu Kämpfen unter den Posbis, und das Zentralplasma bittet Rhodan um Hilfe. Rhodan fliegt mit fünf Fragmentraumern, die eine dreitausend Mann starke Gruppe mit Leichten Kreuzern und dreißig Space-Jets an Bord nehmen, zur Hundertsonnenwelt.

Sie geraten in heftige Kämpfe zwischen den beiden Kommandanten der Posbis. Es gelingt den Terranern, die Fehlfunktion in der Verbindung der beiden Kommandoeinheiten zu beseitigen, und verhelfen dem Zentralplasma dadurch zur Herrschaft über die Inpotronik. Das Zentralplasma bekräftigt sein Bündnis mit Terra und übergibt den Terranern die Unterlagen über die Transformkanone.