Graue Materie (Roman)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Genesis | 

 | 3100-

3031 | 3032 | 3033 | 3034 | 3035 | 3036 | 3037 | 3038 | 3039

3034 | 

3035

 | 3036 | 3037

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3035)
PR3035.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Mythos
Titel: Graue Materie
Untertitel: Eine Katastrophe droht – sie müssen die Auslöschung einer Welt verhindern
Autor: Uwe Anton / Christian Montillon
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 18. Oktober 2019
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Gry O'Shannon, Icho Tolot, Jalland Betazou
Handlungszeitraum: 27. September bis 14. Oktober 2046 NGZ
Handlungsort: Ancaisin, Puquard
Risszeichnung: »Tengas SERUN-DS«
(Abbildung) von Michel Van und Holger Logemann
Glossar: Annba / Grauer Schleier (auch: grauer Nebel) / Mörder der Materie / QUIQUI / RAS TSCHUBAI: Hülle / Schnebar, Moana / Vecuia
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Die nur normaloptisch als Schleier wahrnehmbare Graue Materie ist in der Lage, andere Materie aufzulösen. Die Galaktiker retten den Planeten Tophan mit seinem bewohnten Mond Whan vor der Vernichtung durch die Wolke. Dabei fallen ihnen alte cairanische Datenbestände in die Hände.

Handlung

Perry Rhodan tauscht bei Moquert drei ausgeschlachtete Korvetten plus Ersatzteile gegen die QUIQUI ein. Nachdem die Quantam an ihrem Ziel, dem Kugelsternhaufen Puquard, abgesetzt worden sind, nutzen die Galaktiker die mit moderner terranischer Technik aufgerüstete QUIQUI, um sich in Ancaisin umzusehen, ohne Aufsehen zu erregen. Die STARTAC SCHROEDER folgt dem Schiff unauffällig. Der auf Rudyn als Habitat-Biologe zur Besatzung der RAS TSCHUBAI gestoßene Onryone Jalland Betazou wechselt zur QUIQUI lässt sich sogar eine echte Horchhaut implantieren.

Gry O'Shannon hält Ausschau nach weiteren Phänomenen wie jenem, das sie zuletzt im Quozarsystem gesehen hat. Am 3. Oktober 2046 NGZ sieht sie wieder einen dieser nur optisch wahrnehmbaren Schleier, einen weiteren am 8. Oktober in einem anderen Sonnensystem. Sie prägt die Bezeichnung Graue Materie für diese Objekte, bei denen es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Überreste zerstörter Planeten handelt. Sonden und eine unbemannte Space-Jet, die versuchsweise in die Wolken hineingeschickt werden, lösen sich auf. Dabei scheint sich die Wolke zu verdichten. Per Transition oder Linearflug kann man die Graue Materie unbeschadet passieren, allerdings kommt es dann zu einer Kursabweichung. Bei allen Personen, die die Graue Materie beobachten, werden Symptome wie bei Schlafentzug festgestellt.

Die zweite Wolke nähert sich dem Gasriesen Tophan im Shanwhansystem. Auf dessen Mond Whan leben die intelligenten Whanau, vierarmige und bis zu drei Meter große Insektoide, die sich gerade erst ins All vorgewagt haben. Würde die Graue Materie Tophan vernichten, so wäre auch Whan zum Untergang verurteilt. Moana Schnebar, die Kommandantin der STARTAC, will das unbedingt verhindern. Die Whanau-Raumfahrer Binan und Trudan werden aus Raumnot gerettet. Zusammen mit Betazou, der bei dieser Gelegenheit feststellt, dass seine Horchhaut tatsächlich funktioniert (er kann mit ihrer Hilfe sogar die Graue Materie wahrnehmen) nimmt Schnebar friedlichen Kontakt mit den Whanau auf. Die Galaktiker erfahren, dass vor einigen Jahrhunderten ein cairanischer Augenraumer in einen Ozean Whans gestürzt ist. Es liegt noch immer in zwei Kilometern Tiefe auf dem Meeresgrund. Die Whanau besitzen nicht die technischen Mittel, um so tief zu tauchen.

Während Sholotow Affatenga mit seiner SCHOTE zum Augenraumer hinabtaucht und dort Daten herunterlädt, entwickelt Icho Tolot einen Rettungsplan für Tophan. Wie sich herausstellt, reagiert die Graue Materie auf Hyperenergie. Also werden einige Energieerzeuger auf Asteroiden in der Flugbahn der Wolke deponiert. Im Moment des Auftreffens wird die Graue Materie zusätzlich mit Linearraumtorpedos beschossen. Dummerweise ändert die Wolke nicht ihren Kurs, sondern die Geschwindigkeit – danach bleiben nicht mehr Tage, sondern nur noch wenige Stunden bis zur Kollision mit dem Gasriesen. Vier unbemannte Space-Jets und acht Linearraumtorpedos müssen geopfert werden, um die Wolke vom Kurs abzubringen. Das Volk der Whanau ist gerettet.

Zu den von Tenga geborgenen Datensätzen gehören die Koordinaten der Planeten Caitlast, Allaicra und die Weemwelt. Letztere Welt ist der Sitz des Zweisamen Herzogtums und wird von Perry Rhodan als nächstes Ziel festgelegt.

Anmerkungen

Innenillustration