Midway-Station

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Midway-Station war einer der vier Weltraumbahnhöfe der Maahks auf der Bahnhofstrecke der Maahks. Die Entfernung zu Lookout-Station beträgt 400.000 Lichtjahre.

Technische Daten

Der Weltraumbahnhof bestand aus drei zusammengekoppelten Scheiben, mit jeweils 35 Kilometern Durchmesser und 3 Kilometern Dicke. Diese waren an den Schmalseiten zu einer dreieckigen Struktur verbunden. (PR 721)

Im Zentrum der Scheiben befand sich jeweils eine Kuppel mit 6 Kilometern Durchmesser, die wiederum eine je autarke Zentrale bildet. Jede Scheibe hatte 26 Hauptetagen mit riesigen Wohngebieten, die von strahlenförmigen Straßensystemen durchzogen waren. Sie besaßen Kraftanlagen zur Energieerzeugung und -speicherung, autarke technische Anlagen und enorme Triebwerke für Kurskorrektur und Steuerung. Neben der Hauptzentrale gab es noch kleinere Nebenkuppeln mit Observatorien, Geschützständen und für die Überwachung der Landefelder. Im äußersten Ring der Scheiben erhoben sich je vier Kontrolltürme für die Einweisung der landenden Raumschiffe. (PR 721)

Im Mittelpunkt der drei Scheiben stand eine Nabe mit einem Durchmesser von 4,6 Kilometern und 46 Kilometern Länge, der das Zentrum des Bahnhofs bildete. Von hier wurden Ortungen, Berechnungen und alle wissenschaftlichen Arbeiten vorgenommen. (PR 721)

Bewaffnet war der Weltraumbahnhof unter anderem mit Narkosefeld-Werfern und Gegenpolgeschützen.

Geschichte

Als die Maahks vor etwa 50.000 Jahren aus Andromeda flohen, benötigten sie Stützpunkte im Leerraum, an denen aufgebrauchte Lineartriebwerke ausgetauscht werden konnten. Aus diesem Grund stationierten sie unter anderem Midway-Station 800.000 Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

2405

Weil die Meister der Insel 2405 nicht mehr über Sonnentransmitter verfügten, griffen sie auf die uralten Weltraumbahnhöfe der Maahks zurück, um eine Invasion in die Milchstraße voranzutreiben. Dabei wurde Faktor III Proht Meyhet nach Midway-Station beordert, wo er bis zur Eroberung der Station im November 2405 als Kommandant fungierte.

Die Solare Flotte eroberte Midway-Station 2405, um die Invasionspläne der Meister zu unterbinden. Der terranische Angriff auf Midway-Station begann am 12. November mit einer Einsatzbesprechung an Bord der CREST III. Anwesend waren unter anderem Perry Rhodan, Atlan, Major Don Redhorse sowie die Mutanten Gucky, John Marshall, André Noir, die Woolver-Zwillinge und eine Reihe von nicht namentlich erwähnten Offizieren. Bei der Besprechung wurde beschlossen, die Aktion gegen Midway schon einen Tag früher, nämlich am 13. November und nicht erst am 14. November zu starten.

Am 13. November kaperte Atlan mit der GENERAL HOPKINS den tefrodischen Frachtraumer ALOSITH. Die Mannschaft wurde paralysiert, der Kommandant Iskaset von André Noir im Sinne der Terraner beeinflusst. 5000 Mann Spezialtruppen gingen an Bord und landeten daraufhin mit der ALOSITH unerkannt auf Midway-Station. Dann wurden Parasperren und der Energieschirm der Station sowie wichtige Verteidigungseinrichtungen zerstört.

Atlan war nach der Übernahme der ALOSITH von Perry Rhodan zur Flotte zurückbeordert worden und übergab das Kommando an Major Don Redhorse. Der Arkonide und Perry Rhodan griffen daraufhin gezielt die 500 Einheiten der tefrodischen Wachflotte um Midway an. Es standen ihnen insgesamt nur 34 Einheiten zur Verfügung. Nachdem es den auf Midway gelandeten Truppen gelungen war, den Energieschirm der Station auszuschalten, startete der Generalangriff auf die Wachflotte, mit dem Ziel auf Midway zu landen. Das Unternehmen gelang. Die Tefroder, die von Proht Meyhet unter Verkennung der Tatsachen dazu angehalten worden waren, die Landung aus taktischen Erwägungen zuzulassen, wurden mit Narkosefeld-Werfern betäubt. Ihre Flotte zerstreute sich. In Folge wurde die Station Deck um Deck zu erobert.

Proht Meyhet hatte zunächst vor, zu fliehen und die Station ohne Rücksicht auf Verluste zu sprengen. In einem Gespräch mit Gucky, der ihn in der Zentrale aufgestöbert hatte, kam es aber zu einer Art von Abkommen zwischen diesen beiden sehr unterschiedlichen Wesen. Gucky ließ den Meister der Insel entkommen. Als Dank dafür wählte Meyhet seinen Sprengsatz so aus, dass er einfach zu finden war und von den Terranern ohne Probleme entschärft werden konnte.

Anschließend wurde Midway-Station ebenso wie Lookout-Station der Verwaltung der Maahks überlassen.

3460

Die Laren übten Druck auf die Maahks aus und erhielten die Erlaubnis, ein Kommando auf Midway-Station zu stationieren. Als Atlan auf dem Weg nach Andromeda auf dem Weltraumbahnhof haltmachte, kam es zur Konfrontation und Eliminierung dieses Kommandos. (PR 681, S. 7-19)

3580

Im Jahre 3580 überwachten 3000 speziell präparierte, parapsychisch aktive, tote Maahks die Station. Besonders begabte Maahks des neuen Hetos-Typs konnten durch das Zekrath mit ihnen kommunizieren. Auf diese Weise wurde ein Frühwarnsystem für den Fall einer larischen Invasion eingerichtet. Im Oktober 3580 besuchte Ronald Tekener die Station, um mit den Maahks über eine Unterstützung im Kampf gegen das Konzil der Sieben zu verhandeln. Eine Flotte der Maahks nahm jedoch Tekener und die Besatzung einer Korvette gefangen und flog mit ihnen nach Andro-Beta. (PR 721)

493 NGZ

Etwa um 493 NGZ wurde der Weltraumbahnhof im Lauf des Hundertjährigen Krieges zerstört.

Darstellung

Risszeichnung: »Weltraumbahnhof der Maahks« (PR 307) von Rudolf Zengerle

Besonderheiten

Von der Midway-Station ist die Erkrankung Leerraum-Grippe bekannt, an der auch die Terraner erkranken können. (PR 681, S. 9)

Quellen

u. a.: PR 294, PR 681, PR 721