Der Imperator

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1517)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | 1518 | 1519 | 1520 | 1521
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1517)
PR1517.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Linguiden
Titel: Der Imperator
Untertitel: Mit der ATLANTIS im Einsatz – ein Arkonide verschenkt eine Welt
Autor: K. H. Scheer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 17. September 1990
Hauptpersonen: Atlan, Tetch Wossonow, Kassian, Theta von Ariga, Aktet Pfest, Cisoph Tonk, January Khemo-Massai
Handlungszeitraum: 3. – 30. Juli 1170 NGZ
Handlungsort: Arkon II, Cueleman-System, Ariga
Computer: Der Coup der Arkoniden
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurzzusammenfassung

Im Juli 1170 NGZ bereiten Atlan sowohl die Tätigkeiten der Topsider als auch der Linguiden Kopfzerbrechen. Als er von Tetch Wossonow erfährt, dass den Linguiden von den Karr-Blues das Cueleman-System überlassen wurde, das Arkoniden bereits vor mehr als tausend Jahren besuchten, entwickelt er einen Plan.

Den Topsidern des Trukrek-Hun-Reiches stellt er ein Ultimatum. Sollten diese die besetzten arkonidischen Welten nicht bis zum Ende der gesetzten Frist verlassen haben, werden arkonidische Truppen die Besatzer gewaltsam entfernen. Der Drohung verleiht der ehemals Unsterbliche durch massive Flottenmanöver und verdeckte Übergriffe auf Topsider Nachdruck.

Bei Ablauf des Ultimatums werden die Besatzer auf arkonidische Transporter verfrachtet und in das Cueleman-System gebracht. Kurz nachdem man diese ausgeladen hat erscheinen im System Flotten der Linguiden, Karr-Blues und Topsider.

Handlung

Am 3. Juli 1170 NGZ kommt es auf Arkon II zu einem Treffen zwischen Atlan und Tetch Wossonow. Dem kürzlich zum Hochrang-Bevollmächtigten des II. Imperiums von Arkon ernannten Arkoniden bereiten neben der Besetzung zehn arkonidischer Siedlungswelten durch die Topsider vor allem die umtriebigen Linguiden Kopfzerbrechen. Wie ihm der ehemalige WIDDER-Kämpfer berichtet, haben diese von den Karr-Blues das Cueleman-System geschenkt bekommen. Damit umfasst ihr kleines Sternenreich nunmehr 16 Systeme. Atlan sieht das neuarkonidische Reich durchaus bedroht und hat mit einer seiner ersten Amtshandlungen das Imperiale Territorialschutz-Kommando, kurz ITK, ins Leben gerufen und eine massive Aufrüstung der Raumflotte initiiert. Weiter berichtet Wossonow von seiner Begegnung mit Akkora-Stou, dem Galaktischen Rat des Trukrek-Hun-Reiches der Topsider. Diesen hat er auf Atlans Weisung zu einem Treffen mit dem Hochrang-Bevollmächtigten in der Nähe der Provcon-Faust bestellt. Die Zusammenkunft soll am 13. Juli erfolgen und um der »Einladung« Nachdruck zu verleihen hatte Atlan ein größeres Flottenmanöver im Grenzgebiet zu den Topsidern angeordnet. Im Anschluss an die Unterredung erhält Tetch Wossonow einen neuen Auftrag, der ihn zu der besetzten Welt Ariga, der Perle von M 13, führt.

Am 4. Juli steht der Abnahmeflug für Atlans neues Raumschiff an. Die ATLANTIS, ein 500-Meter-Kugelraumer der TRÄGER-Klasse, soll die von Stalker zerstörte KARMINA ersetzen. Beim Transfer Atlans per Transmitter kommt es zu einem Zwischenfall und sein Roboter-Double fällt einem Attentatsversuch zum Opfer. Der Arkonide selbst befand sich an Bord einer Space-Jet und erreicht so Arkon II. Das erste Ziel der ATLANTIS ist das Cueleman-System mit den beiden Planeten Kloyrok und Oytlok. Mit der AT-TOSOMA unter dem Kommando Kassians und der von January Khemo-Massai geführten AT-CASOS fliegen zwei der sechs Beiboote voraus, um die Lage vor Ort zu erkunden. Das Mutterschiff selbst setzt den Abnahmeflug fort und erreicht das Ziel vier Tage später. Kassian hatte in der Zwischenzeit Kontakt zu den Linguiden und den einheimischen Oytlokern aufgenommen. Nachdem er seinen Bericht abgegeben hat docken die beiden Beiboote an die ATLANTIS an, die anschließend in die Provcon-Faust aufbricht.

Auf Ariga wird am 13. Juli Tetch Wossonow aktiv. Maskiert als Ektopischer Jäger drangsaliert er die topsidischen Besatzer und schaltet diese mit einem Neuro-Multitasker, einer speziell auf deren Physiologie ausgerichteten Waffe, aus. Als Kampfraumschiffe des Trukrek-Hun-Reiches daraufhin Anstalten machen auf dem Planeten zu landen, greift Toltanor ein. Der Kommandant des 19. Kreuzerverbands des ITK lässt mit den Transformgeschützen seiner LUTTANT Sperrfeuer schießen und zwingt die Topsider so zum Abdrehen.

Später am Tag kommt es in der Provcon-Faust zum vereinbarten Treffen zwischen Atlan und Akkora-Stou. Der Arkonide macht dem Topsider unmissverständlich klar, dass die okkupierten Planeten bis zum 18. Juli freizugeben seien. Sollte dies nicht bis zum Ende der gesetzten Frist erfolgen, würden die Besatzer gewaltsam entfernt werden. Als Übergangslösung bietet er Akkora-Stou an, die topsidischen »Siedler« auf zwei geeignete Welten im Asheiton-System umzusiedeln. Dabei handelt es sich um das den Linguiden überlassene Cueleman-System. Atlan hofft so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können.

Die gesetzte Frist lassen die Topsider beinahe komplett verstreichen bevor sie einlenken. Während die Siedler auf Ariga an Bord der bereitgestellten Transporter gehen kommt es auf anderen Welten zu Zwischenfällen. So schreibt man bereits den 30. Juli 1170 NGZ, als die letzten Topsider im Cueleman-System ankommen. Dies gelingt gerade noch rechtzeitig bevor Flotten der Linguiden, Karr-Blues und des Trukrek-Hun-Reiches eintreffen.

Innenillustration