Testfall Lafayette

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1818)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1818)
PR1818.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Tolkander
Titel: Testfall Lafayette
Untertitel: Ein Haluter in der Drangwäsche – und im Einflußbereich des Tangle-Scans
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Alfred Kelsner (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 27. Juni 1996
Hauptpersonen: Icho Tolot, Joseph Broussard jr., Gemba, Pepe, Gucky
Handlungszeitraum: Januar 1289 NGZ
Handlungsort: Halut, Lafayette
Computer: RICO - GILGAMESCH 2
Zusätzliche Formate: E-Book,
enthalten in Thoregon-Ausgabe 5,
Hörbuch

Handlung

Atlan und Gucky fliegen mit der RICO ins Haluta-System, um Icho Tolot über die neusten Entwicklungen zu informieren. Tolot hält sich seit nunmehr 20 Jahren auf Halut auf. In dieser Zeit hat er sein neues Raumschiff, die HALUTA II, entworfen und gebaut. Der Raumer ist 290 Meter lang, 90 Meter breit und 85 Meter hoch und repräsentiert den aktuellsten Stand halutischer Technik. Allerdings zeigt der Haluter alle Anzeichen einer bevorstehenden Drangwäsche, die er aufgrund seines Alters mit allen Mitteln zu unterdrücken versucht. Erst der Philosoph Taro Phontes macht ihm deutlich, dass die Drangwäsche Teil der halutischen Lebensweise ist, die auch für einen Zellaktivatorträger gilt.

Von den beiden Besuchern erfährt Tolot von der großen Igelschiff-Flotte im Halo der Milchstraße. Darüber hinaus hätten die Viperiden mittlerweile bereits 23 Planeten besetzt, die durch die Tangle-Felder nicht mehr betreten werden könnten. Die RICO und die HALUTA II mit Tolot und Gucky an Bord fliegen darauf nach Lafayette im Collore-System. Durch die ausbrechende Drangwäsche greift der Haluter zwei Igelschiffe an und gerät in den Einflussbereich des Tangle-Scans. Gucky teleportiert daraufhin intuitiv gemeinsam mit Tolot nach Lafayette. Während der Mausbiber vollständig im Bann der Tangle-Strahlung steht, ist der Haluter durch sein Planhirn gegen die Auswirkungen geschützt. In der Folgezeit kann er seine Drangwäsche im Kampf gegen monströse Tiere ausleben, die durch den Tangle-Scan aus den Sümpfen getrieben werden. Währenddessen wird die HALUTA II von Atlan mit der RICO geborgen.

Inzwischen halten sich Joseph Broussard jr., Pepe und der Roboter Bunny mit dem gefangenen Gazkar Gemba am Rande der Hauptstadt Swamp-City auf. Bunny wird bei einer kurzen Erkundung in der Stadt von Gazkar entdeckt und vernichtet. Als Gemba kurz darauf wieder in seine scheintote Starre verfällt, geht der Beausoleil allein in die Stadt, um für sich und Pepe Nahrungsmittel zu besorgen. Er kann beobachten, wie die Bevölkerung der Stadt in den großen Gebäuden zusammengetrieben wird. Sie verhalten sich völlig apathisch, lediglich in der Nähe der baumartigen Alazar zeigen die Einwohner eine gewisse Unruhe. Als Broussard zu Pepe zurückkehrt, trifft er auf Tolot und Gucky. Der Mausbiber spricht unzusammenhängend davon, dem »Ruf« folgen zu müssen. Ohne dass der Haluter es verhindern kann, teleportiert er kurz darauf nach Swamp-City. Icho Tolot folgt ihm und findet Gucky in einem der Sammelgebäude wieder. Er kann ihn paralysieren und zu dem Beausoleil und seinen Begleitern zurückbringen. Von nun an hält er den Mausbiber ständig bewusstlos.

Kurze Zeit später erwacht Gemba aus seiner Starre und berichtet, dass die Gazkar, Neezer und Alazar nun auf die Eloundar warten würden, die den wertvollen Stoff Vivoc brächten. Dann würde sich erweisen, ob der »Testfall Lafayette« erfolgreich sei.

Innenillustration