Invasion der Igelschiffe

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1821)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1821)
PR1821.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Tolkander
Titel: Invasion der Igelschiffe
Untertitel: Großalarm für die Milchstraße – die Tolkander starten ihre Offensive
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: -
Erstmals erschienen: Donnerstag, 18. Juli 1996
Hauptpersonen: Centoar Vilgor, Daniela M'Puno, Kim Chun Kee, Hasdyn Flech, Tayloz Üpkek
Handlungszeitraum: 1289 NGZ
Handlungsort: Milchstraße
Computer: ENZA - GILGAMESCH 11
Besonderes:

Die Titelbilder von Band PR 1820 und Band PR 1821 wurden vor dem Druck versehentlich vertauscht. Deshalb sind sie unpassend zu den Themen der jeweiligen Romane.

Zusätzliche Formate: E-Book,
enthalten in Thoregon-Ausgabe 6,
Hörbuch

Handlung

Überall in der Milchstraße greifen die Tolkander Welten der Galaktiker an. So fallen die arkonidische Welt Azgola, der Planet Euhja im System von Euthets Stern, die Bergwerkswelt Kataora und die unithische Welt Matjuula den Invasoren zu. Zur Propaganda schickt das Forum Raglund 100 Raumschiffe der Blues nach Matjuula. Diese können die Igelschiffe allerdings ebenso wenig vertreiben, wie eine 1000 Einheiten umfassende Flotte der LFT.

Der einzige Erfolg für die Galaktiker kann im Wegasystem errungen werden: Als eine Flotte von 4000 Tolkander-Raumern angreift, kann die LFT mit 5000 Schiffen unter dem Kommando von Cistolo Khan gemeinsam mit der RICO die Invasoren mithilfe des 5-D-Indifferenz-Kompensators abwehren.

Währenddessen erschafft der Ara Hasdyn Flech mit dem von Centoar Vilgor beschafften Materialien eine hochtoxische Variante des von den Terranern auf Trokan eingeführten Getreides. Während der Blüte – die durch Wachstumsbeschleuniger kurz bevorsteht – scheiden die Pflanzen ein Nervengas aus, das bei den Herreach zu geistiger Verwirrung, Schizophrenie und – je nach eingeatmeter Dosis – zum Tode führt.

Der Ara informiert Jeromy Argent, Myles Kantor und Atlan jedoch rechtzeitig, so dass die Katastrophe ausbleibt. Die Herreach verweisen die Delegation des Forums Raglund von Trokan.