Kampf ums Salkrit

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2315)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2315)
PR2315.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: TERRANOVA
Titel: Kampf ums Salkrit
Untertitel: Großangriff der Charnaz Bakr – die Strukturpiloten verteidigen ihre Heimat
Autor: Michael Marcus Thurner
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 30. Dezember 2005
Hauptpersonen: Kempo Doll'Arym, Atlan, Ain Dekka, Sheerdurn
Handlungszeitraum: Juli bis August 1344 NGZ
Handlungsort: Charon-Wolke
Risszeichnung: Terranische Raumschiffe: SKARABÄUS-Klasse von Andreas Weiß
(Abbildung)
Kommentar: Salkrit
Glossar: Kolonnen-Motivator / Seecharan; Anzahl / Seecharan; Aussehen / Seecharan; Fortpflanzung
NATHAN: Wichtige Ereignisse vom 30. Dezember bis 05. Januar
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

In der Charon-Wolke tritt Kempo Doll'Arym beim Rat der Charonii auf der Stelle, die sturköpfigen alten Herren wollen nichts von einer Gefahr von außerhalb und Veränderungen innerhalb der Charoniikultur wissen. Als eine Strukturdolbe 22 gigantische Raumschiffe meldet, die dabei sind, in die Wolke einzudringen, kommt es zum Eklat: Kempo sagt sich und das Charon-Korps von den Charonii los, was der Rat natürlich nicht akzeptiert. Sheerdurn und Kempo finden gleichzeitig heraus, dass Kempos Vater ein Mitglied der Charon-Loge war, ein starker Schock für den jungen Strukturpiloten.

Um der Gefahr zu begegnen, lässt Kempo alle Piloten des Korps, die über eine rudimentäre Begabung der Explosiven Kraft verfügen, bei der planetenlosen Sonne Tsaba zusammenziehen. Dort kommt es ständig zu natürlichen Strukturstürmen, und diese Zone wollen die Charonii für sich nutzen.

Als die Charonii Station bezogen haben, versucht der Charonii Srecno ein Attentat auf Kempo; er handelt im Auftrag von dessen Schwiegervater Khal Pif'Deran. Kempo ist entsetzt, wie weit die Macht der Loge reicht.

Dann kommt es zum Kampf: Etwa 20 Strukturdolben stellen sich 22 TRAICAH-Fabriken entgegen, Giganten von 40 km Durchmesser. Die Charnaz Bakr sehen keine Probleme, doch die Charonii schlagen gnadenlos zu, allerdings unter sehr großen Opfern, eine Tatsache, die Kempo Atlan verschwiegen hat. Fast die gesamte Mannschaft der DORYNA fällt dem Wüten Kempos zum Opfer. Nur ein TRAICAH-Gigant schafft es durchzubrechen und nimmt weiter Kurs auf das Goldene System. Mit einem letzten Kraftakt und unter Zuhilfenahme von einer winzigen Menge Salkrit schafft es Kempo unter heftigen Schmerzen, das Schiff zu vernichten, dabei kommt kein weiterer Charonii um, doch die Qual Kempos ist sehr groß beim Einsatz von Salkrit.

Nach dieser Auseinandersetzung will der junge Charonii mit dem Filmmaterial in die Medien gehen. Daneben schließt er ein festes Abkommen mit Atlan und damit der LFT. Die VERACRUZ wird zum Rand der Wolke gebracht und übergibt jeweils 2,5 Kilogramm Salkrit an die wartenden AUBERG und TABASCO; das Material ist für Terra bestimmt. Auch Gucky und Marc London sollen zur Erde zurückkehren, da ihre Fähigkeiten in der Wolke begrenzt sind.

Das Charon-Korps richtet einen festen Transferverkehr ins Jonathon-System und das Goldene System ein, außerdem schleppen sie eine Handelsstation zum Austausch von Gütern in das Goldene System, um den Handel mit den Seecharan aufzunehmen. Als Gegenleistung liefert die LFT technisches Know-how, Waffen- und Ortungssysteme.

Die VERACRUZ und Atlan verbleiben in der Charon-Wolke.

Innenillustration