Hellquarz

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Reegon)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hellquarze sind Kristalle, die von den Magadu zur Linderung von Heißflecken und als Schmuck in Form eines Stirnreifes, des Reegon, verwendet werden. Von Tanisha Khabir wurden sie auch als Auge des Komos bezeichnet, eine weitere Bezeichnung war Mondkristalle.

PR-Action17Illu.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Allgemeines

Männliche Magadu entwickeln so genannte Heißflecken auf dem Schädel, die sich nach und nach ausbreiten. Zunächst handelt es sich nur um juckende Flecken, sie werden jedoch irgendwann rot und entwickeln Hitze. Werden sie nicht behandelt, können sie zur Überhitzung des Gehirns und zum Kollaps führen. Die Beschwerden können nicht geheilt, sondern nur gelindert werden. Hierzu setzen die Magadu sich Hellquarze auf die Heißflecken. Die Hellquarze verwachsen mit der Haut und kühlen die Heißflecken ab. Die Schädel männlicher Magadu sind deshalb meist mit glitzernden Kristallen bedeckt.

Die Magadu tragen Gewänder, die an einer Seite mit einer Kamée-Brosche zusammengehalten werden. Diese flachen runden Scheiben tragen im Zentrum einen Hellquarz.

Regenten der Energie

Die Regenten der Energie haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sie ihre Hellquarze weiter stärken können. Für dieses Verfahren werden Gehirne der Grall benötigt.

Mithilfe dieser verstärken Hellquarze können sie über verschiedene Paragaben gebieten und sich an den Seelen anderer Wesen nähren.

Ob auch ein Zusammenhang mit den Zerebralquarzen der Regenten der Energie besteht, ist bislang nicht bekannt.

Kristallmond

Als Perry Rhodan und Tanisha Khabir im Jahre 2167 auf dem Trabanten der Opulu abstürzten, entdeckte Rhodan in verschiedenen Kratern der Mondoberfläche jede Menge von besonders großen Hellquarzen. Er schloss daraus, dass der Mond im Desert-System gewesen sein musste. Kurze Zeit später erschien der Opulu über der Absturzstelle der HONGKONG und verschoss Torpedos, die Lavaklumpen auf die Oberfläche feuerten. In diesen Lavaklumpen waren Hellquarze enthalten, welche eine unheimliche Anziehungskraft auf einige Personen ausübten. Mechter starb, als er sich einen Hellquarz auf die Stirn heftete. Auch Tanisha hatte plötzlich einen Quarz auf der Stirn und sprach mit tiefer Stimme von der Versklavung der Opulu, welche mit dem Mond gleichzusetzen sind, durch Lok-Aurazin.

Quellen

PR-Action 1, PR-Action 4, PR-Action 7, PR-Action 15, PR-Action 16, PR-Action 17, PR-Action 18