Regenten der Energie

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Personengruppe. Für weitere Bedeutungen, siehe: Regenten der Energie (Begriffsklärung).

Die Regenten der Energie, von den Magadu Hohe Herren genannt, waren eine hochstehende Macht, die einst das Imperium von Magadon beherrscht hatte und auch im Jahre 2166 noch im Sternhaufen Demetria operierte.

PR-Action12.jpg
PR Action 12
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

Die Bezeichnung »Regenten der Energie« bezog sich auf ihre Parafähigkeit, sich an der Seele anderer Wesen zu nähren.

Erscheinungsbild

Die Regenten entstammten dem Volk der Magadonen. Alle bekannten Regenten verwendeten schwere Körperpanzer und trugen Stirnreifen. Im Blut der Regenten befanden sich verschiedene Chemikalien sowie Nanomaschinen, die unter anderem dafür sorgten, dass der Körper explodierte, wenn er unter 32 Grad Celsius abkühlte.

In der Regel trugen sie einen Stirnreif, den so genannten Reegon, in den Hellquarze eingearbeitet waren. Mittels dessen geboten die Regenten über Psi-Kräfte, die sie über ihre parapsychischen Fähigkeiten abzapften, in den Hellquarzen speicherten und wieder abrufen konnten.

Ziele der Regenten

Primäres Angriffsziel der Regenten waren die Arkoniden, die den Regenten seit ihrer Niederlage gegen das Große Imperium verhasst waren. Da sie die Arkoniden aufgrund ihrer waffentechnischen Unterlegenheit nicht direkt angreifen konnten, versuchten die Regenten zunächst, die Macht der Terraner zu brechen, denn ihnen war klar, dass mit dem Ende des Solaren Imperiums auch das Vereinte Imperium zusammenbrechen würde. Zu diesem Zweck sollte zunächst Perry Rhodan beseitigt werden.

Organisationsstruktur

Unter den Regenten existierte »im Grunde« keine Hierarchie, sie definierten sich lediglich über ihre Verantwortungsbereiche.

  • Prim-Regentmöglicherweise Oberhaupt der Regenten (spekulativ)
  • Menta-Regent – ?
  • Perpet-Regent - ?
  • Rekon-Regent - ?

Lok-Arauzin berichtete, dass er und seine Kollegen durch einen harten Auslesewettbewerb zu Regenten der Energie geworden wären.

Bekannte Regenten

Aus dem Tiefschlaf erwachten zehn Regenten: ein Prim-Regent, zwei Perpet-, drei Rekon- und vier Menta-Regenten.

Technologie

Die Technologie der Regenten schien extrem hochwertig zu sein. Mindestens Teile ihrer Technologie basierten auf Zerebralquarzen. Sie ließ sich keinem Perry Rhodan bekannten Volk der Milchstraße zuordnen.

Sie verfügten über sehr starke Schutzschirme und eine beeindruckende Androiden- (siehe hierzu Artikel Täuscher) und Robotertechnologie.

Militär

Die Regenten verwendeten verschiedene Robotertypen in ihrem Heer:

Des Weiteren verfügten sie in der Vergangenheit auch über Sklaven als Soldaten.

Bekannte Sklavensoldaten:

Raumflotte

Einrichtungen

Geschichte

Nach den Archaischen Perioden

Circa 15.000 v. Chr., in den Jahrhunderten nach den Archaischen Perioden, beherrschten die Regenten der Energie das Imperium von Magadon und befanden sich im Krieg mit den Arkoniden. Nach der Niederlage der Regenten und der Vernichtung des Planeten Magadon zogen sich zehn der »Hohen Herren« nach Magadona zurück und begaben sich in einer großen Tiefseebasis in Kryostase. Eine Schlafphase von 20.000 Jahren war geplant.

Anmerkung: In PR-Action 4 wird von »13.000 Jahren Tiefschlafphase« gesprochen, was circa 11.000 v. Chr. entspräche. 15.000 v. Chr. passt allerdings besser zu den Archaischen Perioden.

Zu einem unbekannten Zeitpunkt bauten die Regenten auf dem Planeten Trafalgar mehrere getarnte, teilweise vollautomatisierte Bodenforts. In welchem Zusammenhang diese Einrichtungen mit den Jahrtausende alten Städten standen, die auf Trafalgar existierten, ist bislang nicht bekannt. Vermutlich waren all diese Einrichtungen zu dem Zeitpunkt, als die Regenten sich in Kryostase begaben, bereits vorhanden.

2166

Prim-Regent Lok-Arauzin wurde jedoch geweckt, als die Besiedlung des Planeten durch die Terraner begann. Er weckte die anderen Regenten aus dem Tiefschlaf und begann damit, den Sturz des Vereinten Imperiums zu planen. Dazu wurde ein Perpet-Regent (nicht Sin-Toraghu) als Spion nach Trafalgar City gesandt. Er hatte Lok-Arauzin davon berichtet, dass das Reich der Arkoniden mittlerweile auf sehr tönernen Füssen stand.

Lok-Aurazin befahl ein Attentat auf Perry Rhodan, das im März 2166 während der Interstellaren Handelsmesse verübt wurde. Dieses Attentat wurde von vier Täuschern durchgeführt, scheiterte jedoch.

Als Rhodan mit der JUNO und einem Kommando-Trupp der Galaktischen Abwehr auf Trafalgar landen wollte, um die Hintergründe des Attentates zu ermitteln, schossen mehrere dieser Forts die JUNO ab und entsandten Wächter und Verheerer, um die Eindringlinge zu eliminieren. In diesem Zusammenhang wurde auch Trafalgar City angegriffen. Rhodan gelang es, mit Tako Kakutas Hilfe in das Fort einzudringen, und dieses durch eine Überlastung der Impulskanone des Forts zu vernichten.

Einige Tage später kam es zu weiteren Angriffen, wobei Transmitter genutzt wurden, die sich in Kavernen direkt unter Trafalgar City befanden. Die Regenten beabsichtigten, die STERNENSTAUB zu kapern. Dies wurde jedoch von Perry Rhodan und seinen Leuten verhindert. Im Laufe der Großoffensive auf Trafalgar City kam der Menta-Regent Tal-Abolan ums Leben. Seine Leiche wurde geborgen, explodierte jedoch bei der Autopsie und riss Doktor Geidre in den Tod.

Während Lok-Arauzin auf Nachricht des Spions in Trafalgar City und auf eine Meldung von AURATIA wartete, griffen die Terraner die Tiefseebasis der Regenten an und eroberten sie. Lok-Aurazin initiierte deshalb die Selbstvernichtung und zog sich mit den überlebenden Regenten über einen Transmitter auf einen anderen Planeten im Demetria-Sternhaufen zurück.

Sin-Toraghu führte auf Sepzim Experimente an den Grall durch.

Quellen

PR-Action 1 bis 8