Staubreiter (Anthuresta)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Volk aus der Galaxie Anthuresta. Für die Gruppierung innerhalb des Volkes der Guyaam, siehe: Staubreiter.

Staubreiter sind ein Volk aus der Galaxie Anthuresta und bestehen aus einer intelligenzbehafteten Zusammenballung von Mikropartikeln.

Erscheinungsbild

Staubreiter bestehen aus einer Staubwolke von etwa 20 Zentimetern Durchmesser und einer Höhe von 60 Zentimetern. Sie bewegen sich schwebend vorwärts. Es ist unbekannt, wie genau sie mit ihrer Umwelt kommunizieren, es scheint aber, dass der einzig namentlich bekannte Staubreiter Gomrakh mit dem Sha'zor Murkad mit einer Art von Telepathie kommunizierte.

Charakterisierung

Die Staubreiter bilden ein loses Bündnis mit den Völkern der Ja'woor, der Sha'zor und der Essa Nur als Gegenstück zur Tryonischen Allianz und zur Frequenz-Monarchie.

Im Kampf sind die Staubreiter ein furchtbarer Gegner. Sie sind in der Lage, mit ihren Mikropartikeln in die Kampfanzüge und Waffen ihrer Gegner einzudringen und diese unbrauchbar zu machen, ohne dass der Gegner ein Chance zur Gegenwehr hat. Ob sie auch in der Lage sind, in die Körper ihrer Gegner einzudringen und ihm dabei physische Schäden zuzufügen, ist nicht bekannt. (PR 2570, S. 57)

Zu einem unbekannten Zeitpunkt muss es zu einer kriegerischen Auseinandersetzung der Staubreiter mit den Vatrox gekommen sein. Auf jeden Fall setzten die Frequenz-Monarchie und die Tryonische Allianz zu Trainingszwecken Projektionen von Staubreitern als Gegner für ihre Kampftruppen ein. Die Furcht, mit der man hier den Staubreitern begegnete, zeugt von dem Gefahrenpotential, das die Vatrox diesem Volk zurechneten. (PR 2562)

Geschichte

Anfang Mai 1463 NGZ trafen Perry Rhodan und sein Team zum ersten Mal auf Staubreiter an Bord einer Lebensblase der Ja'woor, während diese von Globusraumern der Tryonischen Allianz angegriffen wurde. Perry Rhodan und die Young Boys retteten einige Staubreiter, Ja'woor, Sha'zor, und Essa Nur aus der Lebensblase, bevor diese von den Globusraumern zerstört wurde, indem sie ihnen die Flucht mit einem Beiboot ermöglichten. (PR 2564)

Später fanden an Bord einer Lebensblase der Ja'woor Verhandlungen zwischen Perry Rhodan und Vertretern der Völker der Ja'woor, Sha'zor, Staubreiter und Essa Nur unter der Führung des Sha'zor Murkad über eine Kooperation statt. Diese mündeten in einer Unterstützung der Völker bei einem Scheinangriff auf den Polyport-Hof MASSOGYV-4 und der zeitgleichen Eroberung des Polyport-Hofes ESHDIM-3, an der sich mehrere hundert Staubreiter beteiligten. (PR 2570)

Am 8 Mai 1463 NGZ traf der Staubreiter Gomrakh gemeinsam mit dem Sha'zor Murkad, dem Essa Nur Lar'zer und einigen Ja'woor an Bord der MIKRU-JON auf dem Polyport-Hof NEO-OLYMP ein. (PR 2577)

Kurz darauf nahm der Staubreiter Gomrakh an Verhandlungen zum Angriff auf das Forschungszentrum TZA'HANATH teil. (PR 2580)

Quellen

PR 2562, PR 2564, PR 2570, PR 2577, PR 2580