Cerdo Perisa

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Gaid Cerdo Perisa spielte ab 1331 NGZ eine wichtige Rolle im militärischen und politischen Leben der Gaids. Er war der Ehemann der Kanzlerin Anyt Guoschan und Vater von Dargu Guoschan. Ab 1463 NGZ gehörte er dem Widerstand gegen die Frequenz-Monarchie an.

Erscheinungsbild

Als die Galaktiker im Jahre 1463 NGZ auf ihn trafen, trug er ein Exoskelett. Seine Beine waren von metallischen Bändern umwickelt. Über seine Brust zog sich ein flexibles Gestänge hoch. Seine Haut war fahl und blass. Um den Hals war ein kupferfarbener Schlauch gewickelt.

Geschichte

Cerdo Perisa wurde ungefähr um das Jahr 1316 NGZ geboren. Im Jahre 1331 NGZ war er einer der angesagtesten Kristallkomponisten von Gaidor. Die Uraufführung seiner neuen Oper »Lichtstimmen« im Haus Allen Lichts auf Gaidor wurde durch die Erhöhung der Hyperimpedanz abrupt beendet. Seine Begabung im Umgang mit Hyperkristallen führte zu einer Karriere in der Raumflotte. So war er Erster Offizier an Bord der QASTAI, des ersten größeren Raumschiffes, das wieder mit Linearantrieb betrieben wurde. Dieses Schiff kam 1344 NGZ auch als Erstes mit der Terminalen Kolonne in Kontakt und wurde vernichtet. Cerdo Perisa rettete durch seine Geistesgegenwart annähernd hundert Frauen und Männern das Leben. Er übernahm das Kommando über ein Schiff und brachte schließlich als Admiral die Flotte der Gaids unbeschadet durch die TRAITOR-Ära. (PR 2525)

Irgendwann zwischen 1344 NGZ und 1360 NGZ heiratete er die damalige Kanzlerin Anyt Guoschan und zeugte mit ihr einen Sohn, Dargu Guoschan. (PR 2525)

Im Jahre 1360 NGZ zeigte er sein diplomatisches Geschick, indem er eine Schlacht zwischen Gaids, Tefrodern und Maahks um den Planeten Ajoor verhinderte und dennoch eine für die Gaids vorteilhafte Aufteilung der dortigen Hyperkristallförderung erreichte. (PR 2525)

Im Jahre 1448 NGZ war er Kommandant des Raumschiffs ANYT GUOSCHAN, das als Erstes Kontakt zur Frequenz-Monarchie in Person des Frequenzfolgers Vastrear bekam. Perisa flog als Gast Vastrears an Bord von dessen Schlachtlicht GETNA PASCAHN nach Hibernation-3, um dort das von Vastrear eröffnete Beistandsangebot zu überprüfen. Sein positiver Bericht gab den Ausschlag, und der Beistandsvertrag wurde unterzeichnet. (PR 2525)

Durch den Angriff von Rebellen in den eigenen Reihen wurde Perisa im Jahre 1456 NGZ schwer verletzt und musste seither ein Exoskelett tragen. Sein Sohn Dargu Guoschan starb bei diesem Angriff. Guoschans Lebensgefährte, Daore Hapho, wurde Perisas engster Vertrauter. (PR 2525)

Durch den Schock und seine Verletzung nach dem Angriff der Rebellen ausgelöst erkannte Perisa, dass ihm beim Aufenthalt auf Hibernation-3 ein Tag in der Erinnerung fehlte. Außerdem wurde er auf Berichte aufmerksam, die besagten, dass immer wieder Personen und Raumschiffe verschwanden, von denen einige nach kurzer Zeit wieder auftauchten. Um herauszubekommen, was dahintersteckte, flog er mit seinem Raumschiff ZHANVOU ins Onophor-System, wo es kurz zuvor einen nicht autorisierten Feldzug der Gaids gegen den Planeten Onoph V gegeben hatte. Hier fand er stichhaltige Indizien dafür, dass es sich bei den Besatzungen der im System eingesetzten Raumschiffe um von der Frequenz-Monarchie hergestellte Klone handelte. In einem Raumschiffswrack entdeckte er sogar einen getöteten Klon von sich selbst. Somit war klar, dass die Frequenz-Monarchie an dem einen verlorenen Tag auf Hibernation-3 Genproben für Klone von ihm genommen hatte. Der Frequenzfolger Vastrear selbst bestätigte kurz darauf Perisas Verdacht. (PR 2525)

Ausgelöst durch diese Erkenntnisse und bestürzt durch die Vorstellung, dass möglicherweise alle führenden Köpfe der Gaids mit der Zeit von der Frequenz-Monarchie durch Klone ausgetauscht werden könnten, beschloss Perisa 1461 NGZ in den Untergrund zu gehen. Gemeinsam mit Hapho floh er mit der ZHANVOU von Gaidor. (PR 2525)

Am 11. März 1463 NGZ nahm er Kontakt mit der JULES VERNE auf und erzählte Atlan da Gonozal seine Lebensgeschichte. (PR 2525)

Am 2. April 1463 NGZ vertraten Cerdo Perisa und Daore Hapho die Gaids bei der formellen Gründung des Bundes von Sicatemo, bei dem sich die Völker Andromedas und die in Andromeda vertretenen Galaktiker um Atlan zum Ziel setzten, gemeinsam gegen die Frequenz-Monarchie vorzugehen. (PR 2544)

Anfang April 1463 NGZ nahmen die Gaid-Rebellen nicht an der Aktion zur Eroberung des Handelssterns FATICO teil. Cerdo Perisa bat darum, seine Flotte in der Nähe von Gaidor sammeln zu dürfen. Aufgrund der Nähe der von Gaidor zu Hibernation-3 befürchtete Perisa Angriffe der Frequenz-Monarchie gegen Gaidor, daher wollte er sich und seine Truppen lieber auf einen bereits geplanten Angriff auf Hibernation-3 vorbereiten. (PR 2544)

Am 15. April 1463 NGZ nahm Cerdo Perisa an der Schlacht um Hibernation-3 teil. Als sich die ersten Vorteile für die Truppen des Bundes von Sicatemo abzeichneten, ersuchte Perisa Atlan und Perry Rhodan darum, den Planeten Hibernation-3 angreifen zu dürfen, um so Rache für das erlittene Leid der Gaids durch die Frequenz-Monarchie zu üben. Perry Rhodan lehnte dieses Ansinnen zunächst ab, aber Atlan, der die Aktion leitete, erteilte schließlich seine Genehmigung. Beim folgenden Angriff der Gaids wurde die Oberfläche von Hibernation-3 weitestgehend zerstört, und 150 Millionen Vatrox, sowohl in den Raumschiffen als auch auf der Planetenoberfläche, verloren ihr Leben. (PR 2545)

Quellen

PR 2525, PR 2544, PR 2545