Finale in der Tiefe

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1271)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1271)
PR1271.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Chronofossilien
Titel: Finale in der Tiefe
Untertitel: Der Frostrubin kehrt zurück – und Perry Rhodan trifft die Totgeglaubten
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1985
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Tengri Lethos-Terakdschan, Si kitu, Nachor, Atlan, Jen Salik
Handlungszeitraum: 429 NGZ
Handlungsort: Tiefe
Risszeichnung: Sporenschiff der 7 Mächtigen von Lars Bublitz
(Abbildung)
Computer: Der Pararealist
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Si kitu ist ein Nichts, ihre Welt ist der Bereich kleiner als 10-35 Meter und die Zeit kleiner 10-43 Sekunden. Sie ist die Hüterin des zweiten Satzes der Thermodynamik.

Nachor von dem Loolandre ist am Ziel angekommen, Ordoban ist zurückgekehrt. Hier draußen im Leerraum, 2,8 Millionen Lichtjahre von der Riesengalaxie Behaynien entfernt, war die Endlose Armada ehemals stationiert. Stationiert, um TRIICLE-9 zu bewachen, doch das Kosmonukleotid verschwand vor über hundert Millionen Jahren. Nun kehrt es zurück. Die Armada ortet kleinere Trümmer in der Umgebung und ein halb energetisch, halb materielles Gebilde. Das Modul nennt es die Grube. Diese beginnt zu pulsieren, scheinbar eine Art Leuchtfeuer für das Kosmonukleotid.

Die BASIS ist im Sog von TRIICLE-9 ebenfalls zum Standort des Kosmonukleotids „gesprungen“. Fast 200 Millionen Lichtjahre in knapp fünf Stunden hat das Raumschiff der Galaktiker überbrückt. Alle Besatzungsmitglieder außer Perry Rhodan sind in Bewusstlosigkeit versunken. Nur Taurec und Vishna, die beiden Kosmokraten, sind ebenfalls „wach“. Mit der SYZZEL machen sie sich auf den Weg in Richtung Grube. Bevor es losgeht, erscheint Sato Ambush Rhodan in einer Pararealität und warnt ihn vor der Tiefe.

Perry Rhodan dringt durch die Grube in die Tiefe ein und „landet“ irgendwo. In unmittelbarer Nähe trifft er auf ein kleines Wesen, das sich Kitisho nennt. Es will Rhodan den Weg zeigen. Doch dies erweist sich als Falle. Sato Ambush rettet Perry Rhodan und strahlt ihn zum Kyberland ab. Dort trifft Rhodan auf Atlan und Jen Salik, die dem Terraner allerdings nicht weiterhelfen können. Perry erinnert sich an die Worte Ambushs und ruft nach Si kitu, doch nichts geschieht. Erst als er ihren verhassten „Kosenamen“ Kahaba benutzt, verschwindet die Realität und Perry Rhodan „taucht“ in die Doppelhelix des Moralischen Kodes ein. Er sieht Messenger, die von Kosmonukleotiden ablegen und ihre Informationen im Universum verbreiten, er sieht Materiequellen und Schwarze Löcher und beobachtet, wie ein Messenger von TRIICLE-9 ablegt und in die Negasphäre eindringt und diese sich aufzulösen beginnt. Dann spürt er, wie sich ihm die Antwort der dritten Ultimaten Frage offenbaren will. Rhodan erkennt rechtzeitig, dass ihn die Antwort wahnsinnig machen würde, und lehnt ab.

Rhodan hat seine Aufgabe gelöst, TRIICLE-9 ist zurückgekehrt, doch die Antwort auf die dritte Ultimate Frage, die sich die beiden Kosmokraten erhofft hatten, hat der Terraner abgelehnt. Durch einen letzten Rest Mentalenergie, die er in sich trägt, kann er in den Normalraum zurückkehren.

Innenillustrationen