SCENDALA

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die SCENDALA war im 25. Jahrhundert ein Leichter Kreuzer der STÄDTE-Klasse. Das Raumschiff entdeckte im Jahre 2437 ein Raumschiffswrack der Baramos in der Materiebrücke zwischen den Magellanschen Wolken.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die SCENDALA war einer von 800 Leichten Kreuzern, die von Perry Rhodan im Jahre 2437 zu Erkundungsflügen innerhalb der Materiebrücke zwischen den Magellanschen Wolken eingesetzt wurden. Sie war am 14. Juni 2437 unter dem Kommando von Major Roursel Habylet zu ihrer Mission gestartet.

Am 15. Juli wurden gegen 12:34 Uhr Hyperfunksignale empfangen, die zu einem Raumschiffswrack der Baramos führten. An Bord des Wracks fand die Besatzung ungefähr 60 tote Baramos, etwa 500 tote Gurrads und eine nur scheinbar tote Bestie, die von vier giftigen Lanzenschlangen angefallen worden war.

Alles deutete darauf hin, dass an Bord des Baramo-Schiffes vor 521 Jahren (im Jahre 1916 terranischer Zeitrechnung) ein erbitterter Kampf stattgefunden haben musste. Der Auftrag der Bestie war es, die Gurrads aus der Großen Magellanschen Wolke zu entführen, damit sie in der Kleinen Magellanschen Wolke von den Uleb hätten übernommen werden können.

Da die Bestie nicht wirklich tot war und sich im strukturverhärteten Zustand befand, konnte sie sich nach Bergung und Überführung in die SCENDALA befreien und einen Kampf gegen die Besatzung des terranischen Kreuzers beginnen, in dessen Verlauf ungefähr 80 Besatzungsmitglieder ums Leben kamen.

Die Mannschaft der SCENDALA überwand die Bestie jedoch trotz großer eigener Verluste und konnte zum Treffpunkt der terranischen Flotte zurückkehren, um Perry Rhodan die gesammelten Erkenntnisse und die Koordinaten des Raumschiffswracks zu überbringen. Ende Juli 2437 wurden sie und ihre Besatzung zum Wrack zurückgeschickt, um die Ankunft eines Bergungsschiffes vorzubereiten.

Quellen

PR 394, PR 395