Steppenpiraten

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Steppenpiraten sind eine Organisation in der Sonnensteppe der Galaxie Alkordoom. Sie setzen sich aus Angehörigen des Volkes der Jupter zusammen.

Funktion

Nähert sich ein Raumschiff der Sonnensteppe, so muss es einen gewaltigen Korridor durchfliegen, der zum Nukleus führt. Dort warten die Schiffe vom Typ MYGULL auf die Eindringlinge, die eingefangen werden. Das erbeutete Raumschiff wird auf der Plattform der MYGULL demontiert und im Inneren des Scheibenkörpers weiterverarbeitet. Die Besatzungen werden entweder getötet oder als Sklaven weiterverkauft. (Atlan 688)

Die Steppenpiraten kontrollieren nur wenige Stützpunkte und den Außenbereich der Sonnensteppe. Es ist ihnen verboten, die Sonnensteppe zu verlassen. (Atlan 688)

Geschichte

Im Jahre 3818 gelang es der MYGULL-144 die ANIMA bei ihrem Einflug in die Sonnensteppe einzufangen. Doch anstatt die ANIMA demontieren zu können, wurde die MYGULL-144 von der Schlummernden zur Kursänderung gezwungen. Die MYGULL vollführte eine harte Landung auf dem Planeten Jarad II. Nach erfolgreichen Reparaturen konnte die MYGULL-144 bald wieder starten. (Atlan 688)

Der Planetarier Ughart befahl, Kosnach wieder abzuholen. Jullert übernahm das Kommando und flog nach Jarad II zurück. Als Unterstützung dienten ihm drei weitere Schiffe der Steppenpiraten, die die startende ANIMA verfolgten. Während Kosnach vom vierten Schiff an Bord genommen wurde, konnte das lebende Raumschiff entkommen. (Atlan 688)

Die MYGULL-981 wurde von den Llodals entführt und zur Bruchlandung auf Boden gezwungen. Nur 30 Jupter unter dem Kommando von Pleffzar überlebten – sie konnten sich in einem Wald unweit einer Schlucht verstecken und beobachteten sowohl die Ankunft ANIMAS als auch die Flucht der KORALLE. Die Steppenpiraten wollten diese Schiffe in ihre Gewalt bekommen und fielen über die Steppenforscher her. Doch Fultrak-Tenosa lähmte die Steppenpiraten mit seinen Fähigkeiten. Atlan und die Steppenpiraten schlossen einen Beistandspakt. Die Steppenforscher und die Steppenpiraten zogen sich in die ANIMA zurück. Auf Wunsch der Jupter wurden diese auf einem unbekannten und unbewohnten Planeten abgesetzt. (Atlan 689)

Die Steppenpiraten bauten eine Falle für die ANIMA und die sie begleitende VIRGINIA auf. Die beiden Schiffe stießen auf einen kosmischen Nebel, in dem irgendetwas Lebendes steckte, was die Neugier Atlans weckte. Die ANIMA drang allein in den Nebel ein – und fing sich in der Falle der Steppenpiraten. Jallesh ließ das lebende Raumschiff zum Stützpunkt Ghuurm bringen. Dort ließ er Atlan von dem jungen Piraten Kaldrin verhören. Der steckte dem Arkoniden heimlich einen Dolch zu. Jallesh brachte Atlan zum Auge des Erleuchteten, wo ihn ein alter Jupter übernahm. Durch die Aktivität des Auges versanken die Jupter und somit auch Jallesh in tiefen Schlaf. (Atlan 699)

Als an Bord der VIRGINIA festgestellt wurde, dass die Aktivitäten der Steppenpiraten wie eingefroren waren, ließ Arien Richardson Kurs auf Ghuurm setzen. Doch auch die Celester übermannte die Müdigkeit. Atlan wurde von den Kosmokraten an einen anderen Ort versetzt, ohne sich von seinen Freunden verabschieden zu können. Nach der Flucht des Erleuchteten aus Alkordoom erwachen die Jupter langsam wieder. Die Celester kehrten nach New Marion zurück. (Atlan 699)

Quellen

Atlan 688, Atlan 689, Atlan 699

   ... todo: Atlan 690, Atlan 803, Atlan 820 ...