Hypervakuum

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Hypervakuum ist nach Angaben Chybrains eine »künstliche Blase im Nichts aus dem Nichts«.

Bekannte Hypervakua

In einem unbekannten Bereich des Kosmos nutzte HIDDEN-X ein Hypervakuum als Bauplatz und Versteck des Flekto-Yn. Das Hypervakuum konnte normalerweise nur durch Dimensionstransmitter erreicht werden.

Infolge eines missglückten Linearflugs, durch den die Arge SOL das Schiff aus dem Gravitationsfeld einer Sonne befreien wollte, geriet die SOL in ein Hypervakuum, das von den Solanern als »Totales Nichts« bezeichnet wurde. Es war eine Schwarze Leere, in der die Buhrlos sich nicht regenerieren konnten. Das Hypervakuum hatte eine undurchdringliche Grenze; alle Objekte, die sich circa 15 Lichtminuten weit von der SOL entfernten, wurden vernichtet.

Geschichte

Im Jahre 3650 geriet die SOL in ein Hypervakuum. Während dieser Zeit wurden die Grundlagen für die spätere SOLAG gelegt und es kam zur ersten Begegnung Chybrains mit den Solanern. Mit dem Hypervakuum-Verzerrer konnte das Schiff schließlich wieder befreit werden. (Atlan 582)

Atlan erfuhr erstmals im Jahre 3804 von der Existenz des Hypervakuums. Der geistesgestörte Roxhare Fefer, den die Solaner von Krymoran retteten, berichtete Bjo Breiskoll und Federspiel von diesem Ort, an dem er sich selbst vor unbekannter Zeit befunden hatte. Es gelang der Paramathematikerin Sanny nicht, diesen Ort zu berechnen.

Mit dem am 1. Dezember fertiggestellten zweiten Hypervakuum-Verzerrer konnten Öffnungen zum Hypervakuum erzeugt werden. So konnte Atlan mit der PALO BOW und der HORNISSE dorthin vordringen. Obwohl die Schiffe auf das Flekto-Yn zusteuerten, bewegten sie sich scheinbar nicht von der Stelle. Auch eine Überlichtetappe zeigte keine Wirkung. Erst als Sanny einen besonderen Kurs errechnete, konnte die PALO BOW sich dem Flekto-Yn bis auf 3,5 Lichtsekunden nähern. Die HORNISSE folgte.

Quellen

Atlan 580, Atlan 581, Atlan 582, Atlan 588, ...