Eysal

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Malkino)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Eysal ist die Heimatwelt der Eysaler, einer technologisch zurückgefallenen Rasse von Kolonialarkoniden.

Astrophysikalische Daten: Eysal
Sonnensystem: Eyciteo
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 39.834 Lichtjahre
Monde: 0
Durchmesser: 13.100 km
Schwerkraft: 1,14 g
Mittlere Temperatur: +38,7 °C
Bekannte Völker
Eysaler
Hauptstadt: Malkino (Reich der Salonen)

Übersicht

Eysal ist der zweite von vier Planeten der Sonne Eyciteo. Eine sonnennahe Umlaufbahn und die fehlende Achsneigung sorgen für ein schwülwarmes Klima auf allen vier Kontinenten. Die mittlere Temperatur liegt bei 38,7 °C.

Die Oberfläche des Planeten wird von weiten Ozeanen, feuchtheißen, dampfenden Tropenwäldern und weite Feuchtsavannen dominiert. Bewohnt wird die Welt von den Eysalern. Diese Nachkommen ehemaliger arkonidischer Kolonisten haben ihre Technologie und ihre kulturelle Identität verloren. Ihr technologisches Niveau zur Zeit ihrer Wiederentdeckung entspricht etwa dem des Mittelalters. Sie leben in kleinen Stadtstaaten, die von lokalen Potentaten regiert werden. Der größte Staatenverbund ist das Reich der Salonen mit der Hauptstadt Malkino. Eine beliebte Freizeitbeschäftigung der Eysaler sind Arenakämpfe. In Kämpfen werden Gladiatoren gegeneinander oder gegen gefährliche Tiere aus den Dschungelregionen gehetzt. Besonders der einheimische Krötenwolf gilt als gefürchteter Gegner.

Geschichte

Um 1700 v. Chr. wurde der Planet von den Arkoniden entdeckt. Aufgrund seiner optimalen Umweltbedingungen wurde er wenig später besiedelt.

Während der allgemeinen Degeneration der arkonidischen Rasse verlor die Kolonie den Anschluss an das Große Imperium, und die Siedler fielen auf eine niedrige Entwicklungsstufe zurück. Es entwickelt sich eine vorindustrielle Kultur. Ohne Mittel der Massenkommunikation zerfiel die im allgemeinen zentral verwaltete Kolonie in viele unabhängige Stadtstaaten. (PR 156)

Die Blues errichteten um 1500 einen Geheimstützpunkt auf Eysal. Ein versteckter Stoßgenerator, das Gravestog-Gerät, sollte zu einem gegebenen Zeitpunkt das Schlüpfen der Hornschrecken bewirken.

Im 21. Jahrhundert wurde der Planet von den Antis entdeckt. Unter ihrer geheimen Führung entwickelte sich das Reich der Salonen zur führenden Macht.

Anfang Juli 2326 wurde Anne Sloane von dem Anti und USO-Leutnant Ebrolo erschossen. Der Báalol nahm ihren Zellaktivator an sich. Atlan, Melbar Kasom und Lemy Danger landeten auf Eysal, um die Ermordung der Mutantin aufzuklären. Der Zellaktivator wurde später in einem Feuergefecht von Lemy Danger versehentlich zerstört. (PR 156) Die dabei freigesetzte Hyperenergie aktivierte den gravimetrischen Hyperstoßwellengenerator auf Eysal. Durch den Gravitationsstoß erwachten in der ganzen Galaxis die Hornschrecken. Auch das Suprahet auf Herkules wurde langsam aktiv.

2327 kam es auf Eysal zum Erstkontakt zwischen Terranern und Blues.

Quellen

PR 156, PR 166