Taphior

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Pyramidenzirkel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Gebäude Stern der Laren. Für weitere Bedeutungen, siehe: Stern der Laren.

Taphior ist die Hauptstadt des Planeten Caligo in der Galaxie Ambriador. Sie ist Regierungssitz des larischen Trovent.

Übersicht

Taphior liegt an der Küste des Äquatorialkontinents Cal-Loo. Die Stadt besteht hauptsächlich aus niedrigen, klotzigen, schmutzig-grauen Bunkerbauten. Hiervon ist jedoch im Normalfall nichts zu sehen, denn durch holografische Installationen wird der Eindruck erweckt, dass die Gebäude aus Formenergie bestehen. Die Holo-Installationen haben alle denkbaren Größen und phantastische, prunkvolle Formen, die sich zum Teil ständig verändern.

Darüber hinaus gibt es in der Stadt Parkanlagen und Seen, einen großen Zentralplatz sowie mindestens einen Raumhafen.

Bekannte Orte

Dekombor

Dekombor ist das Exotenviertel von Taphior. Hier leben zahlreiche Wesen aus den verschiedenen vom Trovent vereinnahmten Völkern. Alle hier lebenden Wesen tragen einen kleinen Peilchip, durch den die Laren ihre Position jederzeit lokalisieren können. Durch die Internierung (sie wird euphemistisch als »Integration« bezeichnet) der Fremdvölker in Dekombor soll die Überlegenheit der Laren demonstriert werden. Dekombor ist der Standort des Heelgha-Internats, außerdem befindet sich hier ein abgeschlossener Block für Maahks.

Das Viertel ist von einem Prallschirm umgeben und wird wie ein Freigehege genutzt. Schaulustige können mit Gleitern darüber hinwegfliegen und die Fremdwesen beobachten. Besonders aggressive »Pöbel-Touristen« dürfen sich an so genannten Schandknecht-Kettentrupps abreagieren. Die Schandknechte sind angeblich überführte Straftäter. Ihre Knöchel werden mit Ketten aneinander gefesselt. So müssen sie durch Dekombor ziehen, wo die Pöbel-Touristen sie beschimpfen und mit Schmutz bewerfen können. Diese Art der »Unterhaltung« wird immer beliebter, je mehr der Lebensstandard der larischen Unterschicht sinkt. Die Laren können die Schandknechte für alles Schlechte verantwortlich machen, außerdem können sie sich ihnen überlegen fühlen.

In Dekombor leben circa 8400 alteranische Sklaven, die über die Jahre hinweg von den Laren entführt worden sind. Im Jahre 1343 NGZ leben in Dekombor noch circa 2000 in Freiheit geborene Alteraner (sie bezeichnen sich als »Freigeborene«), der Rest ist schon auf Caligo zur Welt gekommen (»Knechtgeborene«), teils in zweiter und dritter Generation.

Die Freigeborenen verweigern die Fortpflanzung in Gefangenschaft. Einige von ihnen gründen den Geheimbund der Taoisten und üben passiven Widerstand. Die Knechtgeborenen haben sich eine ausgeprägte Sklavenmentalität angeeignet. Sie arrangieren sich mit den Laren, glorifizieren sie teilweise sogar als wohlwollende Herren und versuchen, sie nachzuahmen. Viele Knechtgeborene glauben, sie könnten sich anpassen und Vollbürger des Trovent werden. Wortführer der Knechtgeborenen ist 1343 NGZ Jason Neko.

Aquadomizile

Im Meer vor der Küste wurden mehrere Hundert Aquadomizile errichtet. Diese am Meeresgrund verankerten Gebäude haben eine 40 Meter hohe zylindrische Röhre mit 15 Metern Durchmesser als Fundament. Darin befinden sich Hangardecks und Versorgungsräume. Auf diesem Sockel sitzt ein 40 Meter hohes und 30 Meter dickes eiförmiges Gebäude mit den Wohnräumen. Dieser Teil der Aquadomizile ragt aus dem Wasser heraus und ist oben abgeflacht. An der flachen Spitze befindet sich ein trichterförmiger Aufsatz, dessen Oberseite nach außen gewölbt ist. Die Oberseite dient als Sonnenterrasse, unter der »Hutkrempe« liegen schattige Balkone.

Pyramidenzirkel / Hetranat

Das Hetranat ist der Regierungssitz des Trovent und Residenz des Ersten Hetrans. Es besteht aus sieben kreisförmig angeordneten Pyramiden mit quadratischer Grundfläche, die zwischen 150 und 1500 Metern hoch sind. Dieser Pyramidenzirkel hat einen Durchmesser von drei Kilometern. Das Hetranat ist stark gesichert und kann unter einen HÜ-Schirm gelegt werden. Der Pyramidenzirkel kann von nur 200 Soldaten problemlos verteidigt werden. Innerhalb des Hetranats stehen einige nachgebaute Käfigtransmitter, die jedoch bis 1343 NGZ funktionslos sind.

Der Erste Hetran Elbanger-Tan unterhält im oberen Drittel der zweitgrößten Pyramide einen Harem.

Unterhalb des Pyramidenzirkels liegt ein weit ins Planeteninnere reichendes Labyrinth mit Fallen und automatischen Waffensystemen. Dort befindet sich die Hypton-Kolonie Tar'Kor'Fharan.

Stern der Laren

Im Gegensatz zu den meisten anderen Gebäuden Taphiors ist der Stern der Laren in seiner wirklichen Form sichtbar. Er wird zwar durch Holo-Installationen vergrößert, ist aber auch ohne diese Erweiterung das höchste Gebäude der Stadt. Es handelt sich um einen Turm mit siebenzackigem Grundriss und ist Museum und historisches Monument in einem. Er hat einen hohen Symbolwert für die Laren, aber keinerlei strategische oder infrastrukturelle Bedeutung. Hier finden täglich Führungen statt, vor allem für Schulklassen. Der Turm dominiert den Zentralplatz Taphiors.

Geschichte

Taphior war eine der ersten Städte, die auf Caligo gegründet wurden.

Im April 1343 NGZ verübten Freiheitskämpfer der Taoisten scheinbar einen Anschlag auf den Stern der Laren. Tatsächlich wollten die Taoisten lediglich ein Transparent an der Spitze des Turms enthüllen. Verschwörer aus dem Zirkel der Putschisten um Kat-Greer hatten den Taoisten jedoch in der Scheinidentität eines Wohltäters Flugaggregate zur Verfügung gestellt, in denen Bomben versteckt waren. Diese Bomben wurden gezündet, als die Taoisten die Spitze des Turms erreicht hatten. Dabei wurde der Stern der Laren völlig vernichtet. Dieses Ereignis lieferte den Putschisten den benötigten Vorwand, um den Ersten Hetran zu entmachten.

Perry Rhodan ermöglichte es Kat-Greer, die sowohl in dessen Bastion Groschir als auch im Pyramidenzirkel stehenden Käfigtransmitter zu aktivieren, so dass die Truppen der Putschisten das Hetranat erobern konnten. Dem alten Ersten Hetran Elbanger-Tan wurde vorgeworfen, er hätte die Vernichtung des Sterns der Laren initiiert. Er wurde hingerichtet, und Kat-Greer nahm seinen Platz ein. Unter dem Einfluss der Hypton-Kolonie, die sich unter der Bastion Groschir befand, tötete Kat-Greer alle Hyptons der Kolonie unter dem Hetranat.

Der Stern der Laren wurde bis Mai 1343 NGZ wieder errichtet – allerdings nicht physisch, sondern nur in Form einer Holo-Installation.

Nach der Eroberung des Systems durch die Terminale Kolonne TRAITOR wurde Caligo durch Mor'Daer besetzt. Nach der Verkündung der TRAITOR-Direktive wurden alle Holo-Projektionen Taphiors deaktiviert, weil TRAITOR sie als Verschwendung von Ressourcen betrachtete.

Quellen